16 ssw und ständig Kopfschmerzen

Hallo,
vielleicht hat mir hier jemand einen Tipp. Ich bin mittlerweile einfach nur noch am verzweifeln. Ich habe seit ca 6 Wochen fast durchgehend Kopfschmerzen/migräne. Nach ein paar Tagen ist mal ein halber oder max ein ganzer Tag dabei wo es mir gut geht und dann gehen die Kopfschmerzen wieder los. Ich warte jeden Tag nur noch bis der Tag endlich um ist.
Meine Frauenärztin meinte nur, dass ich halt Tabletten nehmen soll. Was ich natürlich so gut es geht versuche zu vermeiden. Mein Hausarzt hat mir einen Termin für Montag gegeben.
Ich schlafe und esse regelmäßig und trinke genug.
Kennt das jemand von euch und hat mir nen Tipp?

1

Machst du etwas leichten Sport oder gehst regelmäßig etwas spazieren?
Vielleicht kommen deine Kopfschmerzen vom Rücken/Nacken durch Verspannungen 🤷‍♀️
Wo sitzt denn der Kopfschmerz? Hattest du in letzter Zeit eine Erkältung?

3

Tatsächlich bewege ich mich momentan durch die Kopfschmerzen recht wenig. Und der Nacken tut immer mit weh. Würde also schon sinn machen.War auch schon beim Osteopathen, das hat aber auch nicht geholfen. Die Schmerzen sind einseitig an der Schläfe und manchmal auch an der stirn. Erkältet war ich nicht

2

Ich habe Spannungskopfschmerzen. Ich bin 1x pro Woche bei der Physio, die mir die Halswirbelsäule ganz sanft aufdehnt. Das hilft so gut, dass ich anstatt 6x pro Woche nur 1x die Woche Kopfweh hatte. Das war vor der SS. Seit der SS bin ich bisher Gott sei Dank kopfwehfrei.

Manchmal hilft auch Koffein und Zucker. Das fehlt dem Gegirn manchmal. Ich hab es tatsächlich manchmal nur durch 2 Kaffee Plus 2 Schokoriegel wegbekommen. 🤭

Gute Besserung!!

4

Koffein hat mir früher super geholfen, momentan leider gar nicht

5

Probiere wirklich mal Zucker. Auch wenn es ungesund ist. Und probiere Physio. Ich hab es immer selbst gezahlt und fix einen Termin bekommen

weiteren Kommentar laden
6

Hallo,

ich bin auch in der 16 ssw und mir geht es genauso. Wenn ich dann Migräne habe muss ich die ganze Zeit brechen... Leider weiß ich auch nicht was da helfen soll... habe schon alles mögliche versucht (Minzöl, Magnesium, Kaffee mit Zitrone...)
Ich hoffe, dass es einfach bald aufhört. Bei mir liegt es sicherlich an der Hormonumstellung. Hatte das vor der Schwangerschaft gar nicht...
ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.

8

Das Problem kenne ich. Mir geht es mal so und mal so. Bin morgen in der 24. SSW.

Wie ist denn dein Blutdruck? Meiner ist oft unterirdisch und laut Ärztin liegt es wohl daran. Von Tabletten hat sie mir aber ausdrücklich abgeraten und ich habe jetzt ein Teilzeit-Beschäftigungsverbot für max. 6 Stunden pro Tag bekommen. So kann ich mir morgens etwas mehr Zeit nehmen um in die Gänge zu kommen. Werde es nutzen und mit meinem Hund eine größere Runde als 30 Minuten zügig zu laufen. Und Nachmittags kann ich mich dann nochmal etwas ausruhen, ehe ich wieder mit dem Hund los mache. Seit 3 Wochen gehe ich einmal pro Woche schwimmen, scheint auch zu helfen. Die haben im Schwimmbad auch so Massagedüsen, die nutze ich dann auch für ein paar Minuten im Nacken und Rücken und mein Mann massiert mich auch einmal pro Woche im Nacken.

Meine Hebamme kam noch mit Schüsslersalzen und Akkupunktur, aber das ist nicht meine Welt. Vielleicht wär es aber was für dich, daher erwähn ichs mal.

Naja, mal schaun wie es weiter geht. Bin aber guter Dinge, dass ich es ohne Tabletten usw. hinbekomme.

9

Hallo ✌
Ich fühle mit dir, bei mir war es ähnlich wie bei dir. Macht einen fix und fertig. Was etwas geholfen hat: warm duschen,
(auch wenn nur kurzzeitig), Bewegung, Traubenzucker, Halstuch, Nachts gut zu decken und Kopf nicht überstrecken. Alles war nur mildernd, Schmerzen hatte ich trotzdem.
Aaaaaaber seit ca 3 wochen ist es besser. Ich hab viel weniger Kopfschmerzen. Bin jetzt in der 21 ssw und meine Ärztin sagte es wird mit der Zeit besser... und so wurde es auch. Halte durch und alles gute ✌

Top Diskussionen anzeigen