Bettruhe - Mann versteht es nicht.

Hallo,

Ich schreibe eigentlich nur um mich mal auszukotzen :) seit nunmehr 10 Wochen soll ich mich schonen wegen einem verkürzten GMH. Vor etwa 5 Wochen hieß es vom FA "alles gut Schonung vorbei", ich also Gas gegeben und viel Haushalt aufgeholt der Liegen geblieben ist. Naja eine Woche später Krankenhaus weil GMH sehr stark verkürzt (1,2cm). Nach 6 Tagen hieß es ich darf nach hause wenn ich bettruhe halte. Muss auch thrombosespritzen mir geben... Naja nun zu meinem Problem. Mein Mann macht mich wahnsinnig und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Er macht im Haushalt das was er immer machte, aber kein bisschen mehr. Der Garten sieht aus wie ein waldstück weil er nicht einmal draußen war zum Laub fegen. Im Haus muss ich ihn wegen jedem pups anbetteln und trotzdem macht er es dann nicht (Bettwäsche wechseln, mal durchwischen, die katzenklos regelmäßig machen usw.). Er nennt mich sogar faul und täglich sagt er mir ob ich es heute schaffe den Geschirrspüler einzuräumen, ob ich es schaffe die Wäsche zu waschen usw. Manchmal mache ich es wenn ich mich gut fühle aber ich habe immer im Hinterkopf dass ich liegen muss... Er versteht den Sinn hinter "schonen" und "bettruhe" einfach nicht und das macht mich echt fertig. Von der KK kriegen wir keine Haushaltshilfe und mein Mann macht nur das nötigste. Nun habe ich schon seine Mutter gefragt, sie kommt in 2 Wochen und putzt das Haus einmal durch. Das ist mir so unangenehm weil mein Mann viel mehr machen könnte aber es nicht tut... :(

Sorry fürs aus kotzen :(

Liebe Grüße
Jasmin mit babyboy (32 ssw)

Ich würde an ihm nicht meckern..Männer sind spezielle wesen..
Und je nach Charakter machen sie überhaupt nichts mehr , wenn man zu viel meckert..
Ich habe gelernt wenn man möchte das was richtig gemacht wird selbst machen.. was in deinem fall momentan ja nicht geht..
Ich finde es nicht peinlich um hilfe zu fragen...

Dein Ernst? 😲
Da fehlen einem echt die Worte 🤦‍♀️
Da sollten wir den Männern ja gleich mal alle Rechte nehmen, wie wählen etc. Das die überhaupt morgens in ihre Hose finden ist wohl doch nur ein Wunder...

Ich finde das schwierig... ich kann doch nicht still schweigend hinnehmen das mein Mann mir vorwirft ich sei faul obwohl es da grade drum geht ob das gemeinsame Kind gesund zur Welt kommt oder deutlich zu früh.

Natürlich darf dann mal die Ecke rund& oder das Bett nur alle 14 Tage bezogen werden aber er scheint ja seinen Hintern nur so viel zu bewegen das keiner mit ner Schippe durchs Haus muss... schrecklich

weitere 22 Kommentare laden

Was für ein fauler Typ. Sowas würde ich mir nicht gefallen lassen.
Ich soll mich auch schonen, zwar keine Bettruhe aber mache trotzdem nur das nötigste.
Mein Mann unterstützt mich wo er kann auch wenn Haushalt nicht so sein Ding ist. Er tut es ohne zu fragen und ohne zu murren.
Meckert mich an wenn ich doch mal zu viel gemacht hab und schickt mich auf die Couch 🙄

An deiner Stelle würde ich alles liegen lassen und er kann zu sehen wer seine Wäsche macht. Der spinnt wohl....sorry aber für sowas hab ich kein Verständnis.
Er riskiert lieber die Gesundheit von dir und dem Kind als selber mal einen Handschlag zu machen?
Was ist wenn das Kind da ist? Macht er dann auch nur das nötigste mit ihm und hat öfter mal kein Bock die Windel zu wechseln?

Den hätte ich mir zur Brust genommen, dass ist kein erwachsener Mann in meinen Augen.
Du tust mir leid

Danke für deine Worte, genauso sieht es aus. Ich sage ihm auch immer das es um unser Baby geht aber es versteht es dann 2 Minuten und dann hat er es wieder vergessen und fragt mich ob ich ihm was holen kann o.ä.... Echt hoffnungslos. Da beneidede ich dich um deinen Mann...

Zeig ihm mal Bilder von Frühchen, die intubiert oder mit CPAP auf Intensiv liegen. Frag ihn, ob er das will.

Guten Morgen,

Also an deiner Stelle würde ich genau das mal dem frauenarzt erzählen, damit er ihm mal verständlich erklärt warum du liegen sollst und nicht nur wie er es nennt" faul bist!"

Ich finde selbst wenn du dich einfach momentan nur so nicht fühlen solltest wäre es doch mal in Ordnung wenn er mehr mit anpackt, sowas verstehe ich immer nicht!
Es ist nicht DEIN Haushalt in dem er DIR hilft sondern es ist auch SEIN Haushalt!
Und da Du ja momentan sowieso liegst, machst Du ja wohl auch weniger Dreck.

Ich meine es geht um EUER Kind!!
Wie kann man denn da so sein?!

Ich frage mich echt wie das wird wenn euer Kind damn da ist... Er wird deine Aufgabe garnicht zu schätzen wissen... Ich nehme an du bist dann in elternzeit, deine Aufgabe ist es dich um das Kind zu kümmern aber nicht ihm noch den arsch hinterher zu tragen und den Haushalt alleine zu schmeißen.

Ich bin echt dankbar das mein Mann da anders tickt,
Ich habe zwar neben teilzeit Job und 2 Kindern den Haushalt alleine gemacht aber nur weil ich da etwas eigen bin, wenn ich was sage dann macht er schon und er nimmt auch sehr viel die kinder, sind ja immerhin auch seine.

Ich denke du solltest dich ab sofort wirklich mehr positionieren sonst gibt es bald richtig Streit!

Du und dein Körper ihr leistet grad soviel, sei stolz drauf ❤️
Das sollte er auch sein!

Guten morgen

Das hört dich schrecklich an was dein Mann da macht.
Warum ist er so unkooperativ?
Es geht doch weniger um dich sondern viel mehr um EUER Baby.

Hast du ihn mal mit zum Arzt genommen?
Dann kann der ihm erklären was die Konsequenzen sein werden wenn du nicht endlich runter kommst
Oder deine Hebamme?

Und zum HH selber... ich würde mir eine Reinigungskraft kommen lassen einmal die Woche die zumindest das Bett bezieht, das Bad& die Küche gründlich schruppt.
Da wäre mir auch egal ob es grade "drin sitzt" oder nicht.

Wünsche dir gute Nerven und alles gute

Hast du deinem Mann mal erzählt was dein Kind alles durchmachen muss und was es für Folgen haben kann wenn es jetzt auf die Welt kommt.

Ich würde mir eine Putzkraft für die Zeit zulegen, die das wichtigste macht, wenn dein Mann nicht mehr im Haushalt macht.

Dein FA soll deinem Mann bitte mal die Situation erklären, wenn nötigen aufschreiben!

Das Verhalten deines Mannes ist unmöglich in dieser Situation.

Heello🏵

Ich verstehe irgendwie deine Seite sehr gut. In dem Sinne... ich find es schrecklich das er deine Situation nicht versteht, bzw. nicht ans Kind denkt und dich vor allem "faul" nennt.

Jetzt kommt das "aber" ... ich bin zur Zeit in der gleichen Situation wie zwar mit einem verständnisvollen und hilfsbereiten Mann dennich find ich es scheisse das er mir bei vielem helfen muss obwohl er selber jeden Tag so hart arbeitet und neben bei noch studiert. Ich habe deshalb an ihn 0 Erwartungen und er soll das machen was die Zeit ihm erlaubt zu machen.

Wenn es hart auf hart kommt wähle ich lieber Freunde zur Hilfe die eh zu Hause sind oder unsere pensionierten Eltern...

Moin😊,

auf die Gefahr hin mich jetzt unbeliebt zu machen ...
Arbeitet dein Mann Vollzeit?
Wenn ja, dann ist es wirklich nicht ganz so einfach.

Mein Mann hat im Moment das gleiche "Problem" mit mir. Seit Anfang der Schwangerschaft muss ich entweder Bettruhe einhalten oder bin (wie jetzt im KH). Er schmeißt daheim den Haushalt mit Garten, Haus, 2 Hunde alleine. Er arbeitet voll und macht sich zusätzlich natürlich auch noch große Sorgen um Baby und mich. Das sagt er natürlich nicht immer so offen. Aber ich kenne ihn🥰 und sehe es ihm an. Ich habe das Problem dass er wäscht, putzt, Betten macht und sich irgendwie keine Pause gönnt. Wenn ich zu Hause war hat er mich aufgezogen mit "Du liegst ja nur rum" ...aber das war scherzhaft😁. Auch das kenn ich❤

Euer genaues Verhalten und die Situation kann ich von hier natürlich nicht beurteilen. Aber ich bin immer dafür man spricht über alles was einen bedrückt bzw spricht alles offen an....damit sich kein Ärger anstaut.

Die Zeit bis das Wunder da ist geht vorbei und danach lässt sich wieder ein Alltag finden. Auch wenn es neu ist und evtl etwas dauert.

Bei mir daheim darf (obwohl ich das echt immer schlimm fand) gerne etwas liegen bleiben.
Wir brauchen all unsere Kraft für das was kommt ❤

Ganz liebe Grüße an Euch und Alles Gute
Claudi mit BabyBub inside 💙 (26. Ssw)

Hallo,

Ja er arbeitet vollzeit aber das habe ich vorher auch und habe trotzdem noch den HH geschmissen. Ich weiß dass er es nun nicht leicht hat aber es würden ja echt nur 15 min. Mehr am Tag machen reichen bzw. Auch mal Sachen machen ohne dass ich betteln muss. :( und vorallem geht's mir aber auch darum dass er nicht versteht was bettruhe heißt und mir täglich sagt was ich heute ja machen könnte... Und wenn ich sage nein kommt nur "das könntest du auch im Sitzen machen..." 🤦‍♀️ naja

..Würde ihn mal ins Gewissen reden ! Hatte auch vor kurzem Bettruhe und mein Mann hat sich um zwei Kids, zwei Katzen und den Haushalt gekümmert . Klar er hat es nicht so gemacht wie ich es machen würde, aber die Klos waren sauber , das Geschirr gewaschen und es herrschte nicht das komplette Chaos. Was macht er den wenn du im Krankenhaus bist ?! Wartet er auch bis du MIT BABY wieder da bist und den Geschirrspüler einräumst ... ?!

Du wirst doch sicher engmaschig kontrolliert. Nimm deinen Mann einfach mit zum FA, der soll ihm den Unterschied zwischen schonen und Bettruhe erklären und was es bedeutet, ein Frühchen zu haben.

Des Weiteren würde ich ne Putzfrau kommen lassen 👍

Ich würde ihn diesen Kerl doch ernsthaft mal fragen was in seinem Kopf nicht stimmt. Ob er sich im Klaren ist was eine Frühgeburt bedeutet & ob es ihm das wert wäre, nur weil er seinen Arsch nicht bewegt.

Sorry sowas macht mich so wütend! Wo leben wir, dass die Frau mehr Haushalt machen muss?

Kannst du deine hebamme, oder die gynäkologin bitten, ihn mal ordentlich zusammen zu Stauchen? Was denkt er, was im Wochenbett sein wird und überhaupt, wenn das Baby da ist? Ihr müsst zusammen helfen, sonst sehe ich schwarz für eure beziehung!

Huhu könnte glatt meiner sein. In Absprache mit meiner FA musste er zu einem Termin mit...natürlich unter Vorwand....ich wurde unter einer Notlüge aus dem Zimmer geschickt(müssen noch was Lobortechnisches machen)....in dieser Zeit hat Sie ihm ordentlich die Leviten gelesen...er kam wütend raus u sagte nix mehr aber ab da wurde der Haushalt etc gemacht...zwar auf seine Weise aber es wurde gemacht....ne Woche später hat er sich dann entschuldigt und hat dadurch auch mit bekommen was eigentlich alles so anfällt

Oh je, da kann auch ich wieder mal nur den Kopf schütteln!

War er denn mal beim Arzt dabei? Solchen Männern "hilft" es manchmal, dass sie von einer, sagen wir mal Autoritätsperson die Sachlage klar gemacht bekommen.

Klingt blöd, aber wenn ich an so manche Exemplare aus dem Geburtsvorbereitungscrashkurs denke....denen hat es ganz gut getan von der Hebamme durch den Fleischwolf gedreht zu werden.

Ich hoffe, er wird das noch ganz schnell verstehen.
Mein Mann ist das genaue Gegenteil, er behandelt mich (muss auch Bettruhe halten) so übervorsichtig, dass es schob ein Wunder ist wenn er mich aufs Klo lässt 😂😂😂

Und zu dem Beitrag mit der alleinerziehend sein:
Ich lese da nur Neid heraus. So ala "ICH MUSSTE da ja durch, also hat SONST KEINER EIN RECHT auf die Hilfe des Mannes".

Vielleicht hilft es, wenn deine Schwiegermutter mit ihrem Sohn redet #schein.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall etwas zu ihr sagen.

Wie soll es denn laufen, wenn das Baby da ist und du evtl noch Geburtsverletzungen hast? Dann geht die Zeit noch langsamer.
Ich würde ihm in einem ruhigen Gespräch erklären, dass es so nicht laufen kann. Es ist nicht nur DEIN Haushalt und er ein Gast. Ihr lebt zusammen darin und wenn er krank ist, dann machst du auch alles. Jetzt geht's um euer Baby, da werden noch ganz andere Zeiten auf euch zukommen. Seine Mutter würde ich abbestellen, bzw sie kommen lassen um dich zu bespaßen und er soll bis in 2 Wochen den Haushalt auf Trab bringen!

Ich musste auch 4 Wochen liegen und mein Mann den Haushalt alleine machen. Hat er auch gemacht, wenn auch nicht ganz so wie ich mir das gewünscht hätte.
Ich habe aber auch versucht ihn nicht unter Druck zu setzen, dann macht er nämlich dicht und niemals etwas zu kritisieren, weil er das nicht so gemacht hat, wie ich das wollte.
Blöde Sprüche von wegen ich sei faul kamen jeden Tag, allerdings hat er mich damit nur piesacken wollen. Er hat die Notwendigkeit schon verstanden und auch darauf geachtet, dass ich liegen bleibe.
Vielleicht hilft es euch nochmal in Ruhe ohne Vorwürfe über die Situation zu reden und auch die Gefahr für das Kind zu thematisieren. Wir haben dass auch zweimal machen müssen. Ich glaube ein Problem ist, dass man ja für den Mann nichts greifbares als Erkrankung hat.
Ich will deinen Mann nicht in Schutz nehmen und bin da voll auf deiner Seite. Nur vergiss nicht für deinen Mann ist es auch eine Mehrfachbelastung, Job, Haushalt, deine Schwangerschaft und auch Sorgen um euch beide. Manche Männer neigen dazu dann dicht zu machen.

Was für ein Waschlappen #rofl Bitte kümmere dich ganz allein um dich selbst. Wechsle DEIN Bettzeug. Seines soll er sich selbst machen. Na das kann noch was werden wenn das Kind da ist.

Wäre ja auch noch schöner, wenn wir mit den Krankenkassenbeiträgen die Faulheit Deines Mannes mitbezahlen müssten. Wie stellt er sich vor wie es läuft wenn das Kind da ist, tut er da auch keinen Handschlag?!

Hallo,

herrlich dieser Beitrag. Ich musste immer wieder schmunzeln #huepf .
Die armen Vollzeit Daddys. Was tut man eigentlich als Frau wenn man nach der EZ wieder arbeitet?! Kommen und die Beinen hochlegen. Die Kinder versorgen sich selbst. So ist es nunmal mit Familie. Richtig zur Ruhe kommt man selten.

Im Zeitalter des "modernen Mannes" ist das doch eher rückständig von deinem Exemplar XD.

Wie war das denn vor der Schwangerschaft? Wart ihr beide Berufstätig und Du hast zusätzlich alleine den Haushalt geschmissen? Oder bist Du schon länger zu Hause und machst alles? Ich habe vor dem 1. Kind im selben Job gearbeitet wie mein Mann, nahezu das selbe Geld verdient. Er musste im Haushalt immer mit ran, klar hab ich wohl unterm Strich immer etwas mehr gemacht, aber wenn ich das Bad geputzt hab hat er gesaugt oder Wäsche aufgehängt oder die Spüle geputzt... Und das immer sehr gründlich. Seine Brüder sind da total faul, bei mir gab's das einfach nicht. Wir haben immer schon Hunde, da war auch immer gut was im Haushalt zu tun. Wenn ich jetzt mal nicht da bin sieht das Haus genau so aus wie am Tag wo ich weg gefahren bin. Trotz Hund und Kind. Wenn ich was möchte was er tut sag ich es ihm, sehen tun Männer die Arbeit komischer Weise nicht. Ich denke das muss man einfach schon von Anfang an klar stellen. Ich bin doch keine Putzfrau! Klar, wenn ich komplett zu Hause bin und soweit fit und mein Mann arbeitet 41h muss er Abends nichts mehr machen. Wenn es mir jetzt (34SSW) mal körperlich schlecht geht stellt er sich aber trotzdem freiwillig in die Küche und kocht für uns oder saugt mal durch oder nimmt die Lütte und den Hund mal Nachmittags ne Stunde mit Raus damit ich mich hinlegen kann... Aber das sind einfach 2 ganz Unterschiedliche Paar Schuhe!

Hallo,

Ne wir teilen uns den Haushalt, er macht seine Sachen die er immer machte auch immer noch (Müll, teil der Küche...) aber "meine" sachen bleiben halt liegen. :(

Ich würde mir eine Haushaltshilfe zulegen un dmeinem Mann die Rechnung hinlegen.

Ich finde es aber auch reichlich unvernüftig von dir nach der verordneten Schonung dann so Gas zu geben. Sagt einem doch der normale Menschenverstand, dass das nicht zielführend sein kann, wenn man eine Schwangerschaft ordentlich zu Ende führen möchte.

Ich bin einigermaßen irritiert...so eine Haltung kenne ich nur von der Generation meines Opas, wo despotische Männer auch nix taten, wenn die Frau krank oder geschwächt war. Hast du bereits Kinder? Falls nein, würde ich, sofern er es tatsächlich nicht einsehen WILL, einfach gar nichts machen. Genau so, wie es der Arzt dir verordnet hat. Falls er es aber tatsächlich nicht begreift (ich finde es ja schon als Frau schwierig, sich ans Wochenbett zu halten, wenn man sich ansonsten total fit fühlt - eventuell lässt er sich da ja auch zu sehr davon leiten, dass du nicht sterbenskrank aussiehst), würde ich die Hebamme bitten, ihm das mal darzulegen. Das dürfte mehr bringen, als wenn du es wieder und wieder sagst. Und bettel bitte nicht wegen irgendwas - du bist seine Frau, er sollte dir in dieser Situation eigentlich alles aus der Hand reißen und dich an die Couch tackern!

Top Diskussionen anzeigen