Einleitung ET+7

Huhu ūüėä Es geht darum das ich am Freitag bei ET+7 bin und nun eingeleitet werden soll laut meiner √Ąrztin.In der Empfehlung von einer √Ąrztin aus dem Krankenhaus stand das auch.Nun sagt da aber immer wieder jemand etwas anderes.Meine Frauen√§rztin meinte heute morgen nun das wir einfach am Freitag um 7:30 zum Krei√üsaal fahren
und uns nicht mehr wegschicken lassen sollen.Mein Baby wird aktuell auf 51 Zentimeter und 3100 Gramm gesch√§tzt.Habe auch verschiedene Beschwerden wie Schwindel und √∂fter mal Blutdruckschwankungen.Bei uns im Krankenhaus wird maximal 10 Tage Zeit nach ET gegeben.Bei mit hat sich noch gar nichts getan und ich wei√ü auch das eine Einleitung dauern kann oder auch Komplikationen hervorrufen k√∂nnte.W√ľrdet ihr einfach hinfahren an dem vorgeschlagenen Tag?

1

Ruf dich einfach im Kreißsaal an und frag, wie sie es handhaben wollen.

Ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht, wieso man hier so h√§ufig liest, dass bereits so fr√ľh eingeleitet werden soll, wenn au√üer den allgemeinen schwangerschaftsbeschwerden keine Probleme vorliegen.

Unser Sohn kam ganz von selbst bei ET+9. Einleitung w√§re √ľberhaupt erst ab ET+12 f√ľr das Krankenhaus ein Thema gewesen. Bei ET+7 einzuleiten w√§re in meinen Fall wahrscheinlich schwierig und langwierig geworden, da ich da auch noch komplett geburtsunreif war.

2

In unserem Krankenhaus leiten sie halt ab ET oder +10 ein.Ich denke sie werden ihre Erfahrungen gemacht haben.Ab +10 m√ľsste ich jeden Tag zum CTG.Ich bin auch nicht scharf drauf und wei√ü das es kompliziert werden kann,sehe aber seit l√§ngerem das sich nicht mehr viel tut und das Baby immer noch zwei Wochen hinterher h√§ngt und das wurde √ľber l√§ngeren Zeitraum von der gleichen √Ąrztin auch √ľberwacht.

3

Wenn weder deine Gesundheit noch nie des Kindes gef√§hrdet ist w√ľrde ich unter gar keinen Umst√§nden einleiten. So eine Einleitung kann zum puren Stress werden und sich unn√∂tig √ľber Tage ziehen, wenn das Baby nicht "reif" ist. Mein Sohn h√§tte bei ET+10 eingeleitet werden sollen. Ohne jegliche Anzeichen ging es ET+9 von jetzt auf gleich los, und er kam dann doch noch von alleine binnen 4 Stunden zur Welt.

4

Ich kann auch noch warten,aber wenn es sogar von mittlerweile drei √Ąrzten empfohlen wurde.Klar kann ich immer selber entscheiden,ich war aber mehrfach wegen Beschwerden im Krankenhaus und da mein Bauch klein ist hat sich nichts gesenkt und ich bekomme teilweise sehr schlecht Luft.

6

Nichts f√ľr ungut, aber die Menschheit verweichlicht. Zu oft h√∂rt man Gejammer und Mimimi. Das ist nichts gegen dich pers√∂nlich, sondern ein allgemeines Ph√§nomen. Da ist es doch nur logisch dass dir das Krankenhaus entgegen kommen m√∂chte. Die haben nichts zu verlieren, die sichern sich maximal ab. Intressant w√§re zu wissen, ob dir die √Ąrzte Gr√ľnde genannt haben f√ľr die Einleitung. Normale Schwangerschsftsbeschwerden sind in meinen Augen kein Grund. Versteh mich nicht falsch, Gott sei Dank gibt es die M√∂glichkeit. Dein Baby ist fertig und theoretisch spricht nichts dagegen. Ich w√ľrde mir blo√ü gut √ľberlegen worauf du dich einl√§sst. Es ist sch√∂n und gut wenn dich die √Ąrzte beraten, dein Wille z√§hlt dennoch. Wie gesagt, wenn mit dir oder dem Baby irgendwas nicht stimmt dann ja bitte, sofort. Aber sonst? ... Liegt bei dir und keiner wird dich daf√ľr verurteilen ;-)

5

Krankenhäuser sichern sich heute zu sehr ab.
Es ist nicht notwendig, so fr√ľh einzuleiten.
Du sagst, dein Baby hängt hinterher, aber wenn es tatsächlich kritisch wäre, dann hätten sie schon längst reagiert.

Warte ab, bis dein Baby den Startschuss gibt. Bis ET+14 ist vollkommen okay und normal.

Ich hatte eine eingeleitete Geburt, ET+7, sie war komplikationsreich und unschön.
Und eine die von selbst losging, ET+15, sie war komplikationsfrei und wunderschön.

Ich kann nur jeder Frau ans Herz legen zu warten!

Alles Liebe ‚̧ԳŹ

7

Meine Klinik leitet auch bei ET+7 ein, aber abh√§ngig tats√§chlich vom Alter der Mutter etc. In Schweden gibt es wohl schon Studien dazu, dass die Gefahr bei √§lteren Geb√§renden ab ET+7 steigt, dass das Herz des Kindes pl√∂tzlich stehen bleibt. ūü§∑ūüŹľ‚Äć‚ôÄÔłŹWenn aber die Plazenta etc gut aussieht w√ľrde ich bis ET+10 warten.

8

Meine Frauenärztin wollte mich auch schon bei ET+7 ins Kkh schicken, hatten uns dann darauf geeinigt, dass ich bei ET+10 ins Kkh fahre. Das habe ich dann auch getan und bei mir wurde dann morgens eingeleitet und in der Nacht geht es dann auch los.
Bedenke auch, dass es sein kann, dass sich das Kind eben nicht von selbst auf den Weg machen kann und man es dann √ľbertr√§gt...au√üerdem wenn man noch etwas Zeit f√ľr die Einleitung hat, kann man es erstmal sanfter versuchen bevor man gleich zu harten Mitteln greift.
Die Entscheidung solltest du f√ľr dich selbst treffen, ich h√§tte auch bis ET+14 gewartet, im Nachhinein bin ich aber froh, dass ich es nicht getan habe. Man konnte an der Haut der Kleinen schon sehen, dass sie leicht dr√ľber war.

9

Huhu. Ist bei uns auch so ET +10 Einleitung. Mir ging es in der 3ten Ss aber so schlecht konnte mich kaum bewegen. √úberall Schmerzen. st√§ndiger Schwindel. Ich habe an Et +2 meine Tasche genommen und gesagt so macht fertig ich gehe erst wieder wenn das Baby da ist sie wollten es mir ausreden. Da hab ich der √Ąrztin meine Einweisung auf den Tisch gelegt und gesagt ich kann auch jeder Zeit in ein anderes KH gehen und direkt hatte ich die 1te Tablette zur Einleitung plus Einverst√§ndniserkl√§rzng auf dem Tisch. Lass dich nicht unterkriegen. Lg und alles Gute.

10

Ich w√ľrde bei meiner gro√üen vor 6,5 Jahren an ET +7 eingeleitet. Ich h√§tte einen Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung, also sehr hohen Blutdruck und allermindeste ging es mir sehr bescheiden. Mein Befund war mehr als Geburtsunreif, also Muttermund fest verschlossen, Geb√§rmutterhals noch bei 3 cm. Ca. Eine Stunde nach Einleitung ging es schon los bei mir, ganz √ľble Einleitungswehen, maximal 1-2 min Pause dazwischen. Das ganze ging insgesamt 32 Stunden, bist die Herzt√∂ne schlechter wurden und auch ich keine Kraft mehr hatte. Dann gab es eine Not Sectio. Meine Tochter hatte zwei mal die Nabelschnur um den Hals und konnte aufgrund dessen wohl nicht ins Becken rutschen. Ich w√ľrde nach dieser Erfahrung nie wieder eine Einleitung machen, wenn alles f√ľr geburtsunreif spricht. Es waren H√∂llenwehen (hyperfrequente Wehen) und f√ľr mich ein Geburtstrauma. Mal davon angesehen, dass meine Tochter gar nicht nat√ľrlich h√§tte kommen k√∂nnen. Also das ist jetzt nur meine Erfahrung, wenn es noch einigerma√üen bei dir geht w√ľrde ich noch etwas zuwarten. Alles Gute f√ľr dich und dein Baby.

11

Das es h√∂chstwahrscheinlich zu Komplikationen kommen kann,das habe ich hier nie bestritten.Finde es schade das man sofort f√ľr etwas verurteilt wird.Damit meine ich nicht dich.Ich wollte Meinungen h√∂ren und werde warten bis es von alleine losgeht.Ich war halt √∂fter im Krankenhaus mit zweimal Verdacht auf eine Vergiftung und die die √Ąrzte halten sich schon zur√ľck,da habe ich schon √∂fter geh√∂rt das viel eher und grundlos etwas unternommen wurde.

13

Nein, verurteilt sollst du keineswegs werden. Ich war damals ja auch sehr unsicher und aufgrund der k√∂rperlichen Beschwerden war ich nat√ľrlich auch froh, dass es dann endlich losgehen sollte, also da hast du mein absolutes Verst√§ndnis. Ich denke mittlerweile, dass es Gr√ľnde hat, warum das Baby den Startschuss nicht gibt, bzw nicht geben kann. Im Endeffekt musst du auf dein Bauchgef√ľhl h√∂ren. Nicht jede Einleitung endet in so einem Desaster, wir bei mir ūüėČ Ich dr√ľcke dir fest die Daumen egal wie du dich entscheidest ‚̧ԳŹ

12

Hallo,
ich wurde auch an ET+7 eingeleitet und fand es nicht wirklich schlimm. Morgens die erste Tablette, mittags nomml eine. Dann hab ich erstmal noch gegessen und bisschen geschlafen. Um 17:20 Uhr dann die erste richtige wehe und um 19:15 Uhr war sie da.
Ich wollte damals auch warten √ľbers Wochenende (war ein Donnerstag) aber der FA im Krankenhaus meinte, die Plazenta hat eine gewisse lebensdauer und die sollte man nicht zu sehr ausreizen.

Im Nachhinein hat er mich damit wirklich gerettet, unsere Maus hatte 4.480g bei 59 cm und KU 39cm.
Ich möcht nicht wissen, was die paar Tage noch ausgemacht hätten, dann wär es bestimmt ein not-KS geworden! War so schon echt grenzwertig!

Alles Lisbe! ūüćÄ

Top Diskussionen anzeigen