Angst vor Geburt

Hey ihr Lieben💛

Bin momentan in der 33. Ssw mit meinem 1. Kind und die Angst vor der Geburt wird immer größer.. man hört fast nur Horrorgeschichten😩

Wie soll man sich freuen wen man ständig Angst haben muss weil man nicht weiss was passiert🤷🏻‍♀️😞

Hatte noch jemand diese Ängste? Und was habt ihr getan damit es besser wird 😞

Da hast du Recht☺️

Vielen dank für deine schnelle Antwort und auch alles gute weiterhin🍀

Ja das stimmt die Ungewissheit macht mir zu schaffen😞

Danke für deine Antwort👍🏼

ich kann dich so verstehen, ich habe au h schon so Angst, nur mein ET war schon und diese waterei machts nicht besser.

Hallo,

Ich kenne aus meinem engeren Umfeld zwar auch tendenziell mehr negative Geschichten, aber ich war trotzdem vor der Geburt entspannt. Die Schmerzen waren absolut auszuhalten, es ging recht flott und ich war direkt danach körperlich wieder fit.
Alles Gute :-)

Ich hatte diese Ängste nie. Und die Geburt meiner Großen war wunderbar. Es ist schmerzhaft klar, aber auch das intensivste, schönste Erlebnis, dass ich je hatte. Freue mich schon wie ein Kind auf Süßigkeiten, auf die Geburt Anfang Januar 😍😍😍

Immer daran denken: es ist natürlich & es haben schon ganz andere geschafft.
Den Horrorgeschichten musst du bewusst aus dem Weg gehen bzw sagen, dass du so etwas nicht hören möchtest.
Umso entspannter die Mutter, umso entspannter die Geburt - so zumindest meine Meinung und Erfahrung bei zwei Geburten 🤭😅😊

Meine erste Entbindung war richtig toll! Drei Presswehen verschenkt, drei weitere genutzt und das Wunder war schon da! 😍

Der Schmerz war sofort weg! Dieses Gerücht stimmt also 😁

Und denk an den Moment, wenn du dein Baby auf die Brust bekommst. Das ist der WAHNSINN und entschädigt für ALLES! 🙂😍

Top Diskussionen anzeigen