Wie oft zum US Schwangerschaft nach MA?

Hallo ihr lieben,
Mich würde mal interessieren wie häufig ihr zum US geht.
In meiner letzten SS sah bei 7+6 noch alles Top aus kurz darauf blieb wohl das Herzchen stehen. Wurde aber erst bei 11+2 bemerkt... 😔

Jetzt habe ich den ersten Termin 6+1. Ich frage mich wie oft es okay wäre zum US zu gehen bis die 13 Wochen um sind. Alle 2 Wochen? 🤔
Wie habt ihr das gemacht. Ich will nicht übertrieben panisch sein, aber so wie beim letzte mal möchte ich das auch nicht nochmal erleben....

LG Kerstin

1

Ganz normal alle 4 Wochen.Wenn so früh etwas passiert kann man sowieso nichts verhindern.Ich hatte auch einen frühen Abgang und hätte zu häufige Kontrollen als stressig empfunden,zudem ich durch Arbeit gut abgelenkt war.

2

Das ist mir schon klar, dass man dadurch nichts verhindern kann. Ich würde nur ungern nochmal über 3 Wochen mit einem toten Baby im Bauch rumlaufen.

19

Wir können dir das nicht beantworten.Dein Arzt muss entscheiden wie oft er es für nötig sieht,dich zu kontrollieren.Meins war auch bestimmt eine Woche tot und zu dem Zeitpunkt ist es doch noch so klein.Klar ist es hart,wäre es größer würde es meiner Meinung nach auch noch schlimmer sein.Es ist sicherlich zu keinem Zeitpunkt schön.

weiteren Kommentar laden
3

Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich das erste mal bei 8+1 beim US, da war alles ok. Beim 2. Termin, 13+0, schlug das Herzchen nicht mehr. Es ist kurz nach dem ersten ermuntert stehen geblieben.

Diesmal war ich das erste mal bei 7+0 und darf am Dienstag, 2,5 Wochen später, schon wieder kommen. Den 3. Termin hab ich dann noch mal 3 Wochen später, bei 12+4.

Die Abstände sind für mich vollkommen ok. Wenn was passiert, könnte man es eh nicht aufhalten.

14

Klar, man kann es nicht aufhalten... aber ggf früher wissen...

17

Das stimmt. Ich glaube aber auch, dass das eine Kopfsätze ist. Ob man sich wirklich. Esser/sicherer fühlt, wenn man äfter hingeht? Ich glaube, an der Angst selbst wird das nichts ändern. Man würde doch nur kurzzeitig besser fühlen. Ich glaube auch nicht, dass man das einfordern kann.
Frag aber deine Ärztin einfach mal, vielleicht gehört sie ja zu denen, die dich gerne in kürzeren Abständen kommen lässt.
Wie ja weiter oben schon geschrieben wurde, handhaben die Ärzte das ja total unterschiedlich.

Vielleicht würde sie dich ja sogar als risikoschwanger einstufen. Dann dürftest du sowieso öfter kommen und es wird engmaschiger kontrolliert, was ja durchaus vorteilhaft wäre :-)

weiteren Kommentar laden
4

Ich hör da auf meine FÄ. Die gibt die Termine vor. Bin heute 6+6 und sollte bisher bei 4+0, 4+2, 5+0, 5+4 und morgen bei 7+0 kommen.
Bis auf bei 4+2 hat sie immer einen US machen wollen.

Hängt also sehr stark von deinem Arzt ab würde ich sagen. Meine macht das denke ich, um mich nun zu beruhigen. Andere halten nach einem MA aber auch die normalen 4 Wochen ein.
Denke auch nicht, das man da selber was einfordern kann.

Ach ja, vielleicht auch noch relevant: bin privat versichert. Meine FÄ verdient also ordentlich daran, wenn ich oft da bin.....

9

Ich werde das am Mittwoch mit meiner FÄ besprechen. Zur Not zahle ich halt 1-2 US selber...

5

Ich kann deine Sorgen verstehen.

Ich hatte keinen MA aber in beiden Schwangerschaften Blutungen bis zum vierten Monat.

Bei Nummer eins bin ich bei jeder Blutung zur Kontrolle gegangen und war jedes Mal in Panik. Mein Sohn kam gesund auf die Welt.

Bei meiner Tochter dasselbe Spiel. Hier bin ich nur einmal zur extra Kontrolle gegangen wegen den Blutungen und dann nicht mehr. Im Großen und Ganzen war ich deutlich ruhiger ohne diese Kontrollen immer.
Und auch ausschlaggebend für mich war der Fakt, dass auch jede vaginale Untersuchung ein Risiko birgt- denn eigentlich sollte Ruhe da unten herrschen zumindest was Fremdkörper angeht ☝️

Mach doch mit deinem Arzt Termine aus, in dem Abstand, dass du beruhigt bist. Ggf zahlst du dann welche über die IGEL Leistung.

Dir alles Gute und das mit deinem MA tut mir leid.

10

Danke dir! Ja, ich denke genauso werde ich es machen.

6

Hallo Du,

ich hatte im Juni ein MA bei 8+3, die erst bei 11+0 festgestellt worden ist. Drei Monate später war ich wieder schwanger. Leider eine Fehlgeburt bei 7+0 und nun bin ich schwanger, heute bei 5+3. Ich bin auch voller Angst und dennoch glaube ich nicht, dass mir mehr Arztbesuche diese nehmen können. Ich habe nächsten Donnerstag bei 6+0 einen Termin und ich weiß, dass die Ärztin sehr wahrscheinlich noch nichts sehen wird, das beunruhigt mich schon jetzt. Ich drücke dir die Daumen, dass diesmal alles gut geht! Aber ändern oder Einfluss nehmen kannst du es durch mehr Arztbesuche leider nicht.

11

Dann sind wir ja beide fast gleich weit. Ich habe auch schon überlegt, ob ich nicht doch lieber eine Woche später gehen sollte...
Drücke dir die Daumen, dass diesmal alles gut geht! 🍀

7

Hallo,
bei meiner MA im Mai war es ganz ähnlich. Ich bin zwar noch nicht wieder schwanger aber ich würde dann alle 2 Wochen zum US kommen. Das verstehen die Ärzt/innen auch nach so einem Erlebnis. Es geht ja nicht darum, etwas verhindern zu können sondern darum, dass es einfach bitter ist, 4 Wochen zu hoffen und zu bangen (was nach einer FG normal ist)....
Falls 79 dein Geburtsjahr sein sollte, können zusätzliche US sowieso auch immer abgerechnet werden. ;-) (wäre bei mir auch so)

Alles Gute dir! 🍀

12

Danke! Genau, man kann natürlich nichts verhindern. Aber mit einer Vorgeschichte muss man sich auch nicht 4 Wochen quälen.
Ja, 79 ist mein Geburtstjahr. Echt? Das wusste ich gar nicht mit den zusätzlichen US.

15

Sobald ein Faktor bei der Anamnese dafür spricht, kann man die Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft behandeln (muss man natürlich nicht). Und ü35 sein ist halt so ein Faktor.
Will damit nur sagen, falls in der Praxis gesagt wird, man müsse zusätzliche US selber zahlen o.ä., das ist in diesem Fall dann Quatsch.
Aber ich geh davon aus, dass es mit ein paar zusätzlichen US keine Probleme geben wird und die verständnisvoll sind.

weitere Kommentare laden
8

Hey 😊

Ich hatte trotz der ma in der vorherigen Schwangerschaft den ersten Termin bei 6+2, dann wieder bei 10+3, dann bei 14+2... Also normal alle 4 Wochen. Ich wollte aber auch nicht zuuu oft um nicht zu sehr mich meiner Angst zu ergeben...
Wünsche dir alles Gute!
LG
Anna mit ⭐ im💜 und Motte (39+0) im Bauch

13

Meine frauenärztin war ganz toll sie hat mich einmal die woche vorbei kommen lassen, einmal wars 14tage es war ok aber sie hat gesagt wenns mir zu lang wäre darf ich früher kommen.
Jetzt sind die 12 Wochen vorbei und hab einmal im Monat einen Termin. Hatte 2 MA.

22

Ist auch schon meine 2. MA, aber dazwischen zum Glück 3 gesunde Kinder. Alle 2 Wochen hört sich ganz gut an.

16

Ich hatte auch einen MA und einen Abbruch aufgrund Gendefekt und meine FA hat mich bis zur 12. SSW alle 2 Wochen einbestellt, wofür ich sehr dankbar war. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Besuche jedes Mal ein extrem nervliche Belastung war, weil ich immer darauf gewartet habe, dass was nicht in Ordnung ist.

21

Das kann ich total verstehen. Ich weiß noch wie die SS nach meiner 1. MA vor 12 Jahren war und da hatte ich auch noch ständig Blutungen.

Top Diskussionen anzeigen