ich möchte nur heulen

Hallo liebe Mütter,

ich bin aktuell in der 21. SSW.
Die ersten 3 Monate waren ein Horror für mich, weil ich selbstständig bin und kaum arbeiten konnte hat sich all meine Arbeit verschoben. Zum Glück gehts mir mit der Schwangerschaft sehr gut. Ich bin Berufsfotografin und fotografiere Hochzeiten, also stehe ich fast 2-3 Stunden an Wochenenden und manchmal unter der Woche am Tag und bin also eig sehr aktiv. Aber leider Gottes erkenne ich meinen Körper nicht mehr, wenn ich mal lust kriege shoppen zu gehen, vergeht mir die Lust sobald ich in der Kabine bin. Ich lasse alles liegen und renne fast heuelend hinaus. Ich wog bevor ich geheiratet habe ca 50kg bei einer Größe von 1,58 und habe in einem Jahr ca 8kg zugenommen und anschließend bin ich schwanger geworden.
jetzt traue ich mich nicht auf die Waage zu gehen. ich bin sich über 65kg.
Okay natürlich kann ich dann nach der Geburt abnehmen, aber diese SS-Streifen an den Oberschenkeln (innen und außen) machen mich fertig und meine Oberschenkel sind so schlimm geworden dass ich sogar größe 42 tragen muss, davor trug ich 36/38.
Ich habe letzte woche mit Pilates angefangen und dann hatte ich einfach keine Lust mehr.
Jedes mal wenn ich ins bett gehe, sage ich mir dass ich morgen neu starten werden aber dann ist doch alles gleich.
Ich finde mich außer meinen Zwergsbauch überhaupt nicht mehr schön :(
ich hatte eig immer breite hüften im Vergleich zu meinem Bauchbereich, aber jetzt in der SS sind meine Arme, Beine mein Gesicht alles dicker geworden. & dann nervts mich ehrlich wenn ich schwangere sehe die nur an Bauch zunehmen :(

Sorry dass ich jetzt viel geschrieben habe.

Wünsche euch allen viel Glück.

Achja, ich liebe meinen kleinen Zwerg über alles, es ist halt nur meine Psyche :(

Atmen, das meiste, was du einlagerst ist Wasser, das wirst du ganz schnell wieder los. Zudem lass dir gesagt sein, dass dich ganz bestimmt sehr viele Menschen hübsch und attraktiv finden. Dein Körper leistet da gerade grossartiges, du kannst dein Bindegewebe unterstützen mit OPC's. Stell dich mal vor den Spiegel, splitterfasernackt und guck dich mal ganz intensiv an, dann schaust du nicht nach negativen Dingen, sondern nach Dingen, die du an dir magst, nicht ausschließlich die äusseren Dinge, es wird sehr viel sein, auch wenn es nicht gleich sprudelt. Sag es dir selbst! Und schon merkst du, dass Waagen und Kleidergrößen relativ sind. Versuchs mal und lass dich drücken, es wird toll, DU BIST TOLL!

Also, so extrem ist es jetzt bei mir nicht mit der Psyche. Aber ich fühle mich auch sehr unwohl mit der Gewichtszunahme.

Aber vielleicht hilft es dir ein bisschen rationaler dran zu gehen :) 65 kg ist ja wirklich kein Drama. Zudem ist es ja so, dass man mehr zunimmt, wenn man mit einem relativ geringen Gewicht startet.

Denk einfach dran, dass du nach der Schwangerschaft wieder abnehmen kannst ggf durch stillen und jetzt einfach die nächsten Monate irgendwie durchhalten musst..
Empfehlen kann ich zb Aquafit. Danach fühle ich mich zb besser.

Ich kann dich gut verstehen, das kennt ja jeder (oder zumindest viele), dass man mit seinem Körper unzufrieden ist und darüber unglücklich ist. Ich habe in der Schwangerschaft auch zuerst viel zu schnell zugenommen und ehrlicherweise hat mich nur die zur Mitte der Schwangerschaft diagnostizierte Schwangerschaftsdiabetes davon abgehalten, total aufzugehen wie ein Hefekloß, da ich dann auf meine Ernährung Achtung musste. Ich hatte zb plötzlich Speckrollen am Rücken und vor der Schwangerschaft hatte ich eigentlich eine ganz gute, normale Figur, würde ich behaupten... da hab ich dann auch mal in der Umkleidekabine beim shoppen nach Umstandsmode angefangen zu heulen.

Man soll ja keine Diät halten in der Schwangerschaft, aber wie ernährst du dich denn zur Zeit? Vielleicht versuchst du einfach ein bisschen gesünder zu essen? Soll man ja wegen dem Bauchzwerg sowieso :-)

Aber versuche dich nicht fertig zu machen... die allerwenigsten Frauen nehmen nur am Bauch zu. Das wird auch wieder nur von den Medien vorgegaukelt, dass man als Schwangere nur einen dicken Bauch bekommt und jeden Tag strahlt wie ein Honigkuchenpferd. Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit und der Körper macht so viele Veränderungen durch... wenn du entbunden hast und sich alles langsam wieder zurückbildet, hast du noch soooo viel Zeit wieder an deinem Körper zu arbeiten. Wobei ich sagen muss, dass ich nach der Entbindung meinem Körper plötzlich sehr positiv gegenüber stand. Nicht dass ich mich gehen lasse, ich möchte schon auch wieder straffer und schlanker werden (habe aktuell noch etwa 6kg zu viel und vor 11 Wochen entbunden). Aber ich bin so stolz auf meinen Körper und was er geleistet hat. Als ich mich nach der Entbindung im Spiegel gesehen habe, völlig fix und alle, blutverschmiert, Bauch noch total dick... das klingt jetzt albern, aber ich habe mich richtig schön gefühlt, in diesem Augenblick.

Und das kannst du auch! Vergiss nicht, dein Körper produziert gerade einen kleinen Menschen <3

Versuch an deinen Bauchzwerg zu denken.

Klar ist es nicht leicht, körperlich Abstriche zu machen und sich einzugestehen das nun mal mehr drauf ist. Das ist aber völlig normal.

Als ich meinen Sohn bekommen hab, hab ich mich so derbe für meinen Körper geschämt. Hatte überall Streifen, meine Beine haben mächtig gelitten usw. Dennoch habe ich meinen Mann gefunden.

Dem Baby ist das völlig egal, sei irgendwo auch "stolz" auf deine Narben. Die zeigen was du und dein Körper geleistet haben! Ich hab auch lang dafür gebraucht und es kommen immer mal Phasen wo ich mich sehr unwohl fühle, mich meinem Mann zu zeigen. Er sagt immer: Das Leben hinterlässt Spuren, lieber spuren sehen als nicht erlebt zu haben.

Kopf hoch 💐🌻

Huhu...

Vielleicht motiviert dich das

Ich bin selber nur 1,62 groß und habe letztes Jahr in meiner ersten ss 36 Kilo zugenommen. Klar war es auch viel Wasser aber war dann 4 Monate nach der Entbindung wieder schwanger, sprich 16 Kilo waren noch drauf.... tja und jetzt nochmal 12 Kilo zugenommen und ich habe noch 10 Wochen vor mir.

Denk einfach an dein Kind denn so mache ich das 🙏🏾 Ich fühle mich ebenfalls beschissen aktuell aber sobald die kleine Maus sich bewegt in meinem Bauch weiß ich for was ich es durchziehe. Wir werden genug Zeit haben um die Kilos los zu werden. Es gibt halt Frauen die haben da mehr Glück und dann gibt es welche wie wir die dann gleich mal ausrasten mit den Kilos. Also mach dir kein Kopf Versuch positiv zu denken. Achja meine Füße sind sick größer geworden und auch dabei geblieben. Stell dir vor ich passe in all meinen Marken Schuhen nicht mehr rein 😂 tja was soll’s

Ich kann dich wirklich gut verstehen.
Bin momentan in der 32 Woche und hab 14-15kg mehr. Meine Hüften sind voller Dehnungsstreifen. Hab wahnsinnige Speckrollen am Rücken. Wusste vorher gar nicht das es sowas gibt. Meine Beine sind von den Unterschenkeln, Kniekehlen, bis zu den Oberschenkeln gerissen. Und voller Cellulite. Meine Beine gleichen eher einer Mondlandschaft. Fühl mich absolut unwohl in meiner Haut. Shoppen ist wie du schon selbst sagst gar nicht mehr möglich. Macht einfach keinen Spaß mehr. Fühle mich wirklich wie ein Hefekloß. Klar freut man sich unendlich auf sein Baby. Aber momentan freu ich auf meine Figur danach (die hoffentlich besser wird) mindestens genauso.
Ich kann dir zwar keine Tipps dazu geben. Aber glaub mir es geht ganz ganz vielen so. Und ganz ganz viele haben danach wieder abgenommen. Du hattest ja eh ein niedriges amAusgangsgewicht und da wirst du ganz bestimmt , wenn der Zwerg erstmal da ist auch wieder hinkommen!

Top Diskussionen anzeigen