2. SS , schont ihr euch auch so wenig?

Hallöchen ihr Lieben,

ich war lange nicht mehr aktiv hier, der Große ist ja auch schon 3 Jahre alt- wie die Zeit vergeht... 🙈 Nun ist das zweite Kleine Wunder unterwegs. Ich bin 17. ssw.
Bei der ersten Ss war ich nicht übervorsichtig, aber hab schon auf mich geachtet. Jetzt bin ich da etwas lockerer. Trage den großen hin und wieder, renne mit ihm auf dem Arm durch den Regen (musste sein 😅), toben, tollen naja, was man halt so mit nem drei jährigen macht. Mich würde mal interessieren, ob es andere auch so machen oder ob ich manchmal zu locker bin. Gehe ich denn wirklich ein Risiko ein wenn ich den Lütten auch mal hochnehme?

Liebe Grüße
Surfermami

1

Grundsätzlich ist es wenn es unbedingt sein muss okay aber du gehst definitiv ein Risiko ein wenn du zu lachs damit umgehst. Bedenke das das Leben was du in dir trägst hoch sensibel ist und auch jetzt noch sterben kann. Ich denke nicht das du dein Baby still gebären willst also sei etwas vorsichtiger und frag dich 3x ob es unbedingt sein muss deinen 3 jährigen hoch zu heben oder ob du einfach auf seine Augenhöhe runter gehst. 🤷‍♀️🍀

2

Soweit ich weiß, hat das Heben eher Auswirkungen auf den mütterlichen Beckenboden, nicht auf das Leben das Babys. Und ja, ich trage meinen 1,5 Jährigen auch. Natürlich. Ich bin ziemlich pingelig bei allem was das Baby betrifft, beachte also was man essen darf etc. aber verhalte mich jetzt nicht so als wäre ich krank oder zerbrechlich.

5

Das ist richtig und ein 1,5 Jähriges kind ist auch was anderes wie ein 3 jähriges Kind. Grundsätzlich soll man ja auch vieles so machen wie vorher und es kommt ja auch darauf an wie man vorher körperlich unterwegs war. Ein Mensch der vorher kein Sport gemacht hat sollte es ebend in der Schwangerschaft nicht unbedingt beginnen. Ich reite auch immernoch, aber ebend ehr nur schritt als Speed. Jeder muss das für sich selber entscheiden so lange er mit eventuellen Konsequenzen leben kann. Das Kind ist im Bauch geschützt aber ebend nicht bis zum bitteren Ende. Nicht um sonst soll man beim Auto fahren den Gurt unter den Bauch machen und nicht darauf 😉...

weitere Kommentare laden
3

Gewohntes Gewicht macht eigentlich nichts aus.

Mein kleiner ist jetzt 15 Monate alt und ich bin in der 36. Ssw. Trage ihn auch dauernd und toben mit ihm Rum

4

Du sprichst mir aus der Seele! Meinte Tochter ist 2,5 Jahre alt und ich habe schon ein schlechtes Gewissen, weil die 2. SS (bin jetzt Ende 8. SSW) einfach so nebenher läuft.

Zum Thema Hochheben habe ich meine FA gefragt: Das ist kein Problem, nur dauerhaftes Tragen ist nicht empfohlen. Sie meinte aber, man merkt dann schon selbst, wenn es zu viel ist ;-)

29

Das ist der richtige Ausdruck: die 2. Ss läuft so nebenher. Ganz genau 👍🏻 Bei der ersten Ss war aber auch viel mehr „schonen“ möglich. Das wäre jetzt im Moment gar nicht drin 🤷🏼‍♀️ Ich habe nur großen Respekt vor den letzten drei Monaten, dann ist nämlich auch vieles nicht mehr möglich 😅 Schöne Kugelzeit für Dich!

6

Mein großer ist zum Glück schon so groß, dass er nimmer hoch genommen werden muss und wenn er mal die Treppe hochgetragen werden will oder so, dass er ein nein versteht.
Bis 2,5 Jahre wäre das aber nicht möglich gewesen. Beim 3 jährigen würde ich es nur noch zur Not machen. Außer du hast ein fliegen Gewicht, es gibt Kinder die mit 3 so leicht sind wie mein Kind mit 1,5 war 😂

36

Haha, das denke ich mir auch gerade xD
Meine fast 3 Jährige wiegt nahezu so viel wie meine Einjährige xD
Beide kann ich leider nicht viel rumtragen, das merke ich. Allerdings trage ich halt oft kurz und dann schwer: Kleine Maus mit Einkaufstaschen dir Treppe hoch oder so... Nur lange rumtragen ist nicht, war aber auch vor der Schwangerschaft nicht drin, sie ist mir einfach zur schwer und ich zu schlapp geworden.. lg

7

Hey

Also ich bin mit dem dritten schwanger, nun in der 23. Ssw. Ich hebe meine grosse über viereinhalb mal hoch und die jüngere über zweieinhalb. Mir und baby gehts gut.
Evt kommen jetzt kommentare auf mich zu, aber meine gyn sagte zu mir, dass die muskulatur ja auch anders funktiuniert. Ich hab beide ja auch vorher getragen. Ich trage sie auch einfach mal 5min oder 10, am tag vielleicht einmal.
Wenn die kinder in der kita sind und ich da mal frei habe, dann erhole ich mich. Die grosse weiss auch und versteht auch dass ich schwanger bin und sagt nein mama du bist schwanger wir müssen dem baby schauen. Die kleine verstehts noch nicht so wirklich, die vorstellung fehlt aber das selbe auch bei ihr. Aber wenn sie mal traurig sind oder es brauchen nehm ich sie trotzdem.
Mein mann arbeitet nur nachts, tags schläft er, da gehts manchmal garnicht anders.

Glg alyal

8

Bin n der 21.ssw mit dem zweiten Kind. Der große ist knapp über 3,5 Jahre. Ich spiele trotzdem mit ihm und trage ihn auch mal. Manchmal auch bei uns in die 4. Etage. Dann halt vielleicht mit einer Pause.
Meine Ärztin sagt auch, dass der Körper einem schon sagt wenns nicht geht.
Mein Sohn weiß dass ich schwanger bin und nimmt auch Rücksicht soweit er es eben kann. Wenn der Papa dabei ist macht er natürlich die "schweren" Sachen aber wenn er ni ht da ist mache ich es eben weiterhin. Ich möchte das auch für ihn machen, wenn der Bauch immer größer wird wird es ja sowieso weniger, einfach weil dann weniger geht.

9

Hallo
Bin in der 28. Woche mit dem 2. Kind, die Grosse ist 2 und wiegt 14kg. Bis vor Kurzem habe ich alles wie immer gemacht, jetzt trage ich sie tatsächlich weniger und hebe sie weniger hoch, es wird nämlich echt ungemütlich 🙈

Liebe Grüsse

30

Danke für Deine Antwort. Ich denke auch, umso mehr der Bauch wächst, umso weniger belastet man sich. Vieles, was jetzt noch geht und was man ja auch gerne für sein „großes“ Kind macht, geht dann irgendwann automatisch nicht mehr. Die letzten drei Monate werden sicher lustig 🙈

10

Ich bekomme das 4te Kind, der Jüngste ist jetzt 3 Jahre alt. Wenn die Übelkeit mal nicht vorhanden ist, was sehr selten vorkommt, dann spiel ich schon mal Huckepack mit dem Mini, aber grundsätzlich passe ich grad mehr auf weil ich in dieser Schwangerschaft tatsächlich wöchentlich 1-2 Tage Blutungen habe 🙄

Aber in der 2ten und 3ten Schwangerschaft war ich fast Beschwerdefrei und hab da auch noch meine Kids teilweise im Tragetuch getragen oder auf den Schultern als ich Hochschwanger war 😅 aber nie lange und auch nur wenn ich mich wohl gefühlt habe.

12

Sorry, aber meiner Meinung nach ist das Leben eben nicht zu sensibel. Kenne keinen Fall der durch schweres heben plötzlich eine fehlgeburt hatte. Lass dir von anderen nichts einreden. Dadurch, dass du deinen kleinen schon drei Tage umherträgst, ist es dein Körper auch gewöhnt und wenn du ihn "ordentlich und kontrolliert" hoch hebst ist das kein Problem. Ich war schon vor der Schwangerschaft super sportlich, täglich 2h sport. Und ich gehe jetzt, 20 Woche immernoch surfen, ins volleyball usw. aber auch nur weil Ich achtsam bin und meinen Körper kenne. Das kleine zappelt fleißig. Dem Körper sendet dir Signale, wenn es zu viel wird. Wenn du plötzlich ungewöhnlich viele kontraktionen bekommst, war es zu viel. Aber bei all dem Sport den ich noch mache, hatte ich nie kontraktionen oder Blutungen. Kontraktionen hatte ich nur mal als mein 10kg Hund mir auf dem Bauch getreten ist oder ich lange gekrümmt sitze.
Vertraue auf deinen Körper. Nur du kennst ihn.

13

Sorry nicht drei Tage sondern drei Jahre umherträgst

14

So sehe ich das auch. Ich finde es wichtig, in der Schwangerschaft auf seinen Körper zu hören und gewisse Dinge wie Alkohol trinken rauchen, gefährliche Sportarten nicht zu tun. Aber sich grundsätzlich zu "schonen" halte ich für eine falsche Einstellung. Das Leben geht weiter, auch wenn man schwanger ist, und je fitter man sich bis zum Ende hält, desto fitter ist man unter der Geburt und hinterher. Sich die Ruhe gönnen, die man braucht, und Dinge meiden, die einem nicht gut tun, ja! Aber vorsorglich auf Sofa liegen, weil man ja schwanger ist, nein. Lg:-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen