Wer hatte schon einen frĂŒhen abgang oder bis zur 12ten woche ?

Hallo ihr lieben,
Das ist eher ein emotionales thema, von daher nur wer bereit ist antworten 😊

Seit ich in urbia bin, lese ich davon sehr viel, das manche in 1nem jahr oder auch etwas mehr viele frĂŒhe abgĂ€nge oder fg hatten..

Sowas tur mir unendlich leid :-(
Aber ist es bei denen die erfahrung haben damit, gesundheitlich begrĂŒndet ?
Ist es auch altersabhÀngig ?
Erhöht eine fg das risiko wieder eine zu erleiden ?
Oder ist es wirklich eine reine laune der natur ? :-(

Dadurch das ich selbst positiv testen durfte, heute 4+2 .. kommt bei so einem lesen immer eine unglaubliche angst auf, bzw macht man sich mehr gedanken darĂŒber als zuvor wo man noch relativ 'unwissend' war.. wie in meiner ersten ss wo alles reibungslos lief.

Danke im voraus an die, wo sich dazu Ă€ußern!

1

Ich frage mich das gleiche. Ich lese nicht nur bei urbia stĂ€ndig von Fehlgeburten, in meinem Umfeld ist es auch sehr verbreitet. Bei meinem ersten Kind bin ich direkt im ersten Zyklus schwanger geworden und alles war super. Jetzt bin ich bei 4+6 und denke die ganze Zeit nur, dass es ja gar nicht gut gehen kann, angesichts dessen, wie oft FG vorkommen. Es ist statistisch quasi nicht möglich, dass ich zwei mal so viel GlĂŒck habe... ich beneide Frauen, die beim Arzt hcg-Tests machen 😅

2

Hallo ich hatte eine fg in der 10 ssw missed Abort.das Herzchen hat einfach aufgehört zu schlagen. Die Ärzte sagen es war ein Gendefekt. Mein Frauenarzt selber sagte es wurde ihm die Energie geraubt von meiner 2. Leeren fruchthĂŒlle die nicht abgehen wollte. Einen genauen Befund habe ich nicht bekommen. Derzeit befinde ich mich wieder im 1. Üz nach der fg. Ich bin 30 Jahren und somit ist das Alter ausgeschlossen.

3

Hey, ich selbst hatte einen MA in der 11 Woche und glaube instÀndig dass es eine Laune der Natur war. Ein weiteres Beispiel ist meine Mutter. Die hat nach mir 2 Kinder verloren und dennoch habe ich noch 2 weitere Geschwister bekommen. Meine Cousine hatte 8 FG und zwischen sein einen gesunden Sohn bekommen. Ich glaube fest daran, dass alles einen Sinn hat.

4

Ich war damals in der 12. SSW als das Herz aufgehört hat zu schlagen. Eine Laune der Natur ohne kĂŒnftige Probleme. 10 Monate nach der OP wurde ich wieder schwanger und nun wird mein Knirps schon 2. Wir basteln gerade am 2. Wunder und ich habe natĂŒrlich Angst, aber Ă€ndern kann man daran leider gar nichts. Wie sagte meine Uroma schon: Wenn eins geht, hĂ€lt das nĂ€chste umso fester. War bei mir so und bei einigen anderen die ich kenne... Oder es hĂ€lt eben gleich đŸ’ȘđŸ»đŸ€âœŠđŸ»

5

Naja..... ich hab die Erfahrung auch schon gemacht und trage 4 Sterne im Herzen....
Es ist so dass statistisch jede 4-5 Schwangerschaft in einer Fg endet.... oft eben auch bevor Frau es ĂŒberhaupt bemerkt ( nicht jede testet ja ab 4+0 😉)
Das Risiko wÀchst auch je mehr Fgs man hintereinander hatte.
Aber es geht dann auch oft irgendwann mal gut! Ist eben Statistik! Nur Mut!

6

Ich hatte eine FG mit 25 Jahren in der 11 ssw. Bin direkt danach wieder schwanger geworden. Die Maus ist heute 5 Jahre alt. Nun hatte ich im Juni eine Fg in der 6 ssw und bin im 2 Üz nach FG wieder schwanger geworden. Bin aktuell in der 11. Ssw und hoffe das beim nĂ€chsten Termin alles gut ist

7

Hallo,

Ich habe bereits eine fg und einen frĂŒhen Abgang erleben mĂŒssen. Die fg im September 2015, eine missed abortion in der 9-10 ssw. Und dann diesen September einen frĂŒhen Abgang in der 5ssw. 2016 habe ich einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

Nun ja, es kann schon am Alter liegen, ab 30/35 sinkt die Rate der fruchtbaren Eizellen und die Chromosomenfehler nehmen zu, REIN STATISTISCH. Manchmal kann eine Einnistung nicht vollkommen stattfinden oder wird gestört. GrĂŒnde fĂŒr eine fg oder einen frĂŒhen Abgang sind unterschiedlich und vielfĂ€ltig.

ABER, und das ist fĂŒr mich der Gedanke der mich tröstet hat mein Körper eine Wahnsinns Leistung gebracht, er hat erkannt dass mit den beiden krĂŒmeln etwas nicht okay war und die Schwangerschaften beendet. So Traurig es auch ist, kann ich in dem Punkt stolz auf meinen Körper sein.
Und das versuche ich zu sein.

Wie sich das Risiko berechnet kann ich leider nicht sagen, ich hab mal gelesen dass das Risiko geringer sein soll wenn man schon ein Kind geboren hat.

Lg

18

Das sehe ich auch so. Mir tun die Eltern sehr leid, die spĂ€ter schwere Entscheidungen betreffs ihres Kindes treffen mĂŒssen, dass nicht lebensfĂ€hig ist.

8

Hallöchen đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïžich hatte im Dezember 2017 in der 12. Ssw eine MA. Das Herz hatte einfach aufgehört zu schlagen und dann im Juni letzten Jahres nochmal einen natĂŒrlichen Abgang in der 8. ssw. Das Herz hatte auch wieder aufgehört zu schlagen. Da ich morbus crohn habe, geht meine FrauenĂ€rztin davon aus, dass es daran lag. Jetzt, nach etwas ĂŒber einem Jahr starten wir wieder einen Versuch und sind im 1. Üz.
Viele GrĂŒĂŸe

9

Hi,
auch ich hatte vor 1,5 Jahren eine Fehlgeburt in der 7. SSW und dann vor 2 Monaten eine Totgeburt in der 26. SSW. Es konnte nie ein Grund gefunden werden. Also vielleicht eine böse Laune der Natur....
Wir haben noch keine Kinder, aber glauben fest daran, dass es irgendwann gut geht. Versuchen es aktuell wieder. :-)

Top Diskussionen anzeigen