Äußere Wendung - Erfahrung...

Guten Morgen.
Hatte gestern ein Aufklärungsgespräch aufgrund von BEL und äußere Wendung.

Da ich keine Lust auf einen eine Sectio habe werde ich es wohl versuchen.
Die Chance ist bei uns leider geringer da ich wenig Fruchtwasser habe.

Hat hier jemand gute Erfahrungen gemacht und hat Lust mir davon zu berichten?!?

Grüße Dingens-

2

Huhu
Ich weiß du hast nicht nach Meinungen gefragt ob du es machen sollst... allerdings möchte ich dir trotzdem berichten
Ich arbeite im KH im OP Bereich..
eine äußere Wendung würde ich nicht in Betracht ziehen
1. hat es immer einen Grund von der Natur warum sich das Baby in BEL begeben hat und so geblieben ist..zB zu kurze Nabelschnur..
2. kenne ich einige Patientinnen, die eine äußere Wendung hatten und die Geburt letztlich trotzdem in Sectio geendet ist, wegen Geburtsstillstand oä, wo wir wieder bei 1. sind es gibt immer einen Grund warum die Natur das so eingerichtet hat, dass das Baby in BEL sitzt...


Ich wünsche dir dennoch alles gute für die äußere Wendung... sie isr wohl sehr schmerzhaft udn aich bei usn steht das OP Team bereit währenddessen, weil zu viel passieren kann..

Liebe Grüße

3

😊👍🏼
Bei uns im kh wo ich arbeite wird auch eher abgeraten wegen den möglichen Komplikationen, die absolut nicht zu unterschätzen sind.

11

Danke für den Beitrag ! Genauso sehe ich das auch. Würde ich niemals riskieren!

weitere Kommentare laden
1

Moin,

ich schließe mich der Frage an, mir droht ein KS wegen Querlage :-(
BEL würde ich natürlich bekommen, aber QL geht ja nicht. Und nach 3 vaginalen Geburten hab ich wirklich 0,0 % Bock, mir den Bauch aufschneiden zu lassen #schwitz

Ich habe gehört, dass es in der 37. SSW gemacht wird, recht schmerzhaft sein soll und nicht immer klappt. Und dass ein OP-Team bereit steht, falls durch die Wendung die Wehen beginnen.

LG, Nele
mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 19 Monate und 35. SSW)

6

Drücke dir die Daumen, evtl dreht sich dein Zwerg noch!!!

4

Morgen... Habe wie du auch das selbe Problem. Bei mir liegt es immer noch in Bel. Habe nächste Woche ein Gespräch im Krankenhaus wo die äußere Wendung gemacht wird. Ich werde es mir auf jeden Fall anhören und lasse mein Bauchgefuhl entscheiden. Denke mir auch es wird schon ein grund haben warum es sich nicht dreht. Für mich zählt am Ende das alles gut verläuft.
Lg

7

Auch dir drücke ich die Daumen, dass es so läuft wie gewünscht :)

12

Danke dir ☺️

weiteren Kommentar laden
5

Die schlechten Erfahrungen werden immer bekannt gegeben.
Natürlich kann es Gründe geben warum sich das Kind nicht dreht.

Ich würde trotzdem gerne ein paar gute Erfahrungen lesen.

9

Also wichtig finde ich, dass das Kkh mit sowas viel Erfahrung hat.
Mein Hebi meinte im GVK zu einer Teilnehmerin, auf jeden Fall probieren, denn ne Sectio muss ja nun nicht sein.
Und tatsächlich ist eine Sectio aus einer Geburt heraus immer besser als eine geplante.

8

Hallo Dingens,

Hier meine Erfahrung.
Meinte Tochter lag 2016 ab der 32. SSW in BEL, weshalb wir uns für die äußere Wendung bei 36+6 entschieden. Alle Umstände (Fruchtwasser, Größe des Babys. HWP, usw) passten.
Ich musste morgens ins KH, wurde aufgenommen und vorbereitet. Es wurde die gesamte Zeit über mit Ultraschall kontrolliert, ob alles in Ordnung ist. Die Ärztin musste zwei Mal ansetzen zur Wendung, da ich vor Schmerzen etwas verkrampfte. Nach nicht mal einer Minute war es geschafft, die Kleine lag richtig. Dne Rest des Tages musste ich zur Überwachung bleiben, es wurde auch regelmäßig CTG geschrieben. Am nächsten Tag noch mal Kontrolle bei meiner Gyn, ob alles gut ist. Die Kleine kam dann 40+4.
Ich selbst empfand diese Wendung als sehr schmerzhaft, teilweise sogar schlimmer als die Geburtswehen (vielleicht, weil man danach nicht mit einem Baby belohnt wird, sondern sich voll auf die Schmerzen konzentrieren kann). Ich lief tagelang rum, als wäre mein gesamter Bauch ein blauer Fleck, es schmerzte einfach tierisch.
Die Geburt selbst endete übrigens nach fast 20 Stunden Wehen in einem Kaiserschnitt aufgrund Geburtsstillstand. Meine Tochter schaffte es einfach nicht, sich richtig ins Becken zu drehen. Diese Erfahrung bringt mich persönlich dazu, nie wieder eine äußere Wendung vornehmen zu lassen, da sich zumindest bei mir die Schmerzen nicht wirklich gelohnt haben.
Ob die Nabelschnur zu kurz war, weiß ich gar nicht. Aber meiner Ansicht nach gab es einen Grund, weshalb meine Tochter in BEL lag.

Das ist aber nur meine Erfahrung. Damals habe ich von vielen Frauen gelesen, bei denen alles gut ging und die ihr Kind spontan gebären konnten. Wie gesagt, für mich selbst ist das Thema erledigt.

Ich wünsche dir alles Gute!
Blurchen (39+2, dieses Mal zum Glück in SL)

20

Schöne zweite Geburt!

10

Hallo,
Ich kann nur von einer Freundin berichten. Sie hatte bei ihrem zweiten auch eine äußere Wendung. Sie hat nur gesagt, dass ihr etwas schwarz vor Augen wurde währenddessen. In diesem Krankenhaus wurde danach direkt eingeleitet, damit sich das Kind nicht zurück dreht. Die Geburt verlief relativ zügig und problemlos. Sie meinte, diese Geburt war angenehmer als die erste. Also es kann wohl auch alles gut verlaufen.
Liebe Grüße

19

Schön zu lesen!!
Danke.

13

Eine äußere Wendung muss überhaupt nicht schlimm sein, wenn es jemand macht, der weiß wie es geht und nicht mit aller Gewalt am Baby rumdrückt und "zerrt".
https://youtu.be/zX82AZuIlTw

17

Sehr beruhigend zu sehen.
Danke :)

14

Hallo,

das YouTube Video ist von der Charite. Wenn würde ich es auch nur dort machen lassen. Es kommen viele aus anderen (Bundes-)ländern angereist, die es von Larry Hinkson durchführen lassen. Ich kenne selbst jemanden, wo es bei ihm geklappt hat. Du musst ihm allerdings eine Mail schicken, da es übers Sekretariat kaum Termine gibt.

https://geburtsmedizin.charite.de/metas/person/person/address_detail/hinkson/

Er meldet sich dann zurück. War bei meiner Bekannten unkompliziert. Er untersucht ja vorher sehr genau, ob man überhaupt eine passende Kandidatin ist. Ich war leider keine und hatte eine Sectio. War letztlich auch ok, meine Tochter hatte sich in der Nabelschnur verwickelt. Alles Gute!

16

Achja, meine Bekannte meinte, es ging alles recht schnell und sie musste auch nicht dort übernachten. Ich glaube, dass es die Reise wert sein könnte. LG

18

Danke für den Tipp.
Habe meinen Termin im Süden der Republik auch in einer Klinik mit viel Erfahrung.

22

Interessant! Du bekommst Antworten zu den angeblichen Schmerzen von Leuten die nie eine Wendung hatten....

Du solltest dich in eine erfahrene Klinik begeben (Tipp für SW-Deutschland kann ich dir geben) und dann auf dein Bauchgefühl hören!

"Meine" Klinik hat keine Probleme mit Plazentaablösung, Not-Sectio usw. Da wird auch nicht ewig rumgedrückt. Erst wird genau untersucht und beraten, dann wird gezielt 1-2 x versucht. Wenn das Kind sich nicht drehen lassen will, dann ist es halt so.

Die Wendung war auch bei mir nicht schmerzhaft, nur der Wehenhemmer unangenehm. Kann natürlich auch anders sein.

Es gibt wohl Kliniken die bis zu 1 Stunde versuchen zu wenden. Warum? Genauso dämlich finde ich die Idee direkt im Anschluss einzuleiten. Entweder fühlt sich das Kind in SL wohl und bleibt dann dort oder es hat tatsächlich einen Grund für die BEL. Bei einer Einleitung steigt ja auvh wieder das Sectio-Risiko....
Natürlich waren meine Ärzte nicht entspannt als mein Sohn nach der Wendung über dem Becken geschwebt ist. Aber dem Kind ging es gut und man hat es einfach gelassen. Ins Becken rein ist er tatsächlich erst unter Geburt.

Wirkliche Statistiken zur Wendung kann dir nur "deine" Klinik geben, so unterschiedlich wie die Kliniken arbeiten.

Ich bin übrigens "vom Fach" und habe mich sehr bewußt für die Wendung entschieden. Der zweite Schritt wäre die Geburt aus BEL gewesen und erst im dritten Schritt die Sectio nach spontanem Wehenbeginn (!). Im Vorfeld habe ich x Fachleute (überwiegend Hebammen) zur richtigen Klinik befragt. Der Erfolg war ein entspanntes Kind nach der Wendung bis zur Geburt (ihm hat scheinbar die BEL nicht wirklich gepasst, kam aber nicht allein raus) und eine ambulante Geburt ohne resp. Anpassungstörung o.ä.

An erster Stelle steht wirklich dein Bauchgefühl und ein kompetentes Team. Wenn du dich unsicher fühlst lass es besser! Sagen die Ärzte Nein wird es so richtig sein. Passt alles, mach es.

LG,
Hermiene

25

Vielen Dank für die Unterstützung und positive Rückmeldung.
Denke es ist ein Versuch wert, der Zwerg im Bauch versucht es, schafft es leider nicht.

Falls ich während der Wendung starke Schmerzen oder ein komisches Gefühl bekomme, werden wir natürlich abbrechen.

Die Klinik hat gute Quoten und viel Erfahrung. Habe mich natürlich auch gut informiert und werde es in Rüppurr versuchen.

Liebe Grüße :)

26

👍 da hätte ich dich hin geschickt 😉

Top Diskussionen anzeigen