Angst vor dem nächsten Ultraschall

Hallo Leute,

ich bin heute 11+3, übermorgen habe ich meinen nächsten Arzttermin und habe panische Angst, dass irgendwas nicht stimmt. Ich hatte bereits bei 8+2 einen Ultraschall und habe auch ein Herzschlag gesehen. Ich hatte keine Blutung und keine Schmerzen, aber auf der anderen Seite habe ich auch überhaupt keine Schwangerschaftsanzeichen. Man liest so viel von missed abortion und ähnlichem, dass ich einfach panische Angst habe, dass mir die Ärztin am Freitag sagt, dass das Herzchen nicht mehr schlägt.

Habt oder hattet ihr auch solche Ängste und was hat euch geholfen, um euch zu beruhigen?

Ich hatte auch keine Anzeichen und trotzdem läuft es super.
Entspann dich und genieße das es so läuft wie es läuft.

Hallo 🤗 ich kann dich sehr gut verstehen! Habe diese Ängste auch immer vor den Terminen 🙈 habe mir um mich in der Zwischenzeit zu beruhigen einen sonoline bestellt um die Herztöne zu hören. Das ging aber voll nach hinten los!! 🤦🏻‍♀️ Habe die beiden Herzen nicht gefunden und mich verrückt gemacht! Mittlerweile in der 15. Woche finde ich sie gut, nachdem meine Hebamme mir gezeigt hat wo sie liegen!

Richtige Tipps hab ich nun leider nicht für dich. Aber versuch positiv zu denken und vertrau deinem Krümel. Bis Freitag ist es auch nicht mehr lang 😇

Huhu bin jetzt in der 13ssw und habe bis heute keine Anzeichen. Wenn ich es nicht wüsste, würde ich es überhaupt nicht merken diesmal. Ich war gestern bei meinem zweiten Termin und es ist alles super 🤗 mach dir keine Sorgen 🙂

Man muss nicht zwangsläufig irgendwelche Schwangerschaftsanzeichen haben, ich habe bei jetzt fast 4 Kindern auch keine und sehr wenig Problem gehabt, was ja auch nicht das schlechteste ist wenn es einem gut geht.... Und ich habe mir nie solche Gedanken gemacht, warum auch, selbst wenn etwas passiert ist das eh nicht änderbar und hat dann einfach auch seinen Grund.... also sind solche Gedanken oder Ängste erstmal unbegründet auch wenn es anscheinend deine erste Schwangerschaft ist , du aber anscheinend auch noch keine Fehlgeburt hattest, wo solche Gedanken dann ja eher begründet sind.....

Danke für eure Antworten, es tut gut zu hören, dass andere auch keine Anzeichen hatten. @sunnyday: ich hatte im Januar eine Fehlgeburt, aber es ist unser erstes Kind. DS ist vermutlich auch der Grund warum ich nervös bin -.-

Ok dann ist das Verständlich... alles gute und eine angenehme Schwangerschaft dir , ich drücke die Daumen das alles gut wird🙂

Hey du,

dein Beitrag könnte von mir sein. Ich bin heute 11+6 und war das letzte Mal bei 9+0. Allerdings wurde ich da auf 8+1 zurück datiert. Mein nächster Termin ist erst am Montag und ich habe eben das riesige Angst, dass das Herzchen nicht mehr schlagen könnte. Symptome hatte ich nur bis ca eine Woche vor dem letzten Termin. Leider habe ich auch keinen wirklichen Tipp, ich versuche mir einzureden, dass schon alles gut sein wird, versuche mich abzulenken. Aber umso näher der Termin kommt umso schwerer fällt es mir. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Zeit bis Freitag noch gut überstehst, es wird sicher alles gut sein. :)

Ich hatte das auch in den ersten Wochen. aber ich hab mir immer gesagt. Wieso sollte jetzt irgendwas sein? War doch immer alles gut.
Hat manchmal geklappt. Manchmal auch nicht. Mittlerweile bin ich da entspannter😊

Lg, Anna mit Babyboy inside (18+4)💙

Hallo!

Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte im März erst eine MA in der 13. SSW. Nun bin ich 8+0 und hab morgen meinen nächsten Termin. Letztes Mal war der Herzschlag zu sehen.
Mir hilft, dass es unfair dem jetzigen Baby gegenüber wäre, wenn ich nicht voll und ganz an es glauben würde. Das motiviert mich ungemein, ganz fest an meinen Krümel zu glauben. Er kann ja nix für die Vorgeschichte und hat alle meine Liebe und positiven Gedanken verdient!
Denk positiv!

LG Bibi mit 👧🏼 an der Hand, ⭐️ im Herzen und 🐛 im Bauch

Ich kenne das auch. Mir geht es vor jedem Termin so. Mein Mann beruhigt mich aber immer und sagt es wird alles gut sein und so ist es dann auch immer 😊
Obwohl ich sagen muss es hat sich mittlerweile gelegt. Ich bin jetzt in der 22. Woche. Ich hatte anfangs auch keine Anzeichen. Aber mach dich da nicht so verrückt man muss nicht immer Anzeichen haben. Ich bekam plötzliche Übelkeit für 2 wochen und jetzt ist wieder alles weg. Sei froh so lange es dir noch gut geht 😉😊😊😊
Das wird schon 😍

LG mami122019 mit babyboy im Bauch 💙

Huhu,

also wir sind heute bei 22+4 und ich hatte bis jetzt noch keinerlei Anzeichen (außer das ich ca. In der Ssw 11-14 tierische Brustschmerzen hatte - die auch von heute auf morgen plötzlich da waren). Aber Übelkeit, Unterleibschmerzen und alles hatte ich nicht. Jetzt seit ca. 2 Wochen hin und wieder mal ganz leichte, mensartige schmerzen, welche wohl durch die Dehnung der Mutterbänder entstehen.

Wie du siehst, hat das überhaupt gar nichts zu bedeuten, dass du keine Anzeichen hast. Genieße die Zeit lieber 😊

Ich hab auch mega Angst und das obwohl ich Anzeichen hab.. aber das auch nur weil immer alle schreiben das die nach ner fg ne Weile brauchen bis sie verschwinden.. und ich freu mich so dermaßen über die Schwangerschaft das ich noch mehr Angst hab das was passiert.. ich bin erst 8+4 also hab ich die schwierigste Phase noch ne Weile vor mir 🙈

Kann ich dir gut nachempfinden, hatte auch vor jedem Ultraschall Angst, es könnte etwas passiert sein. Obwohl ich keine Komplikationen hatte... Ein bisschen besser wurde es erst, als ich unsere kleine angefangen habe zu spüren. Dafür werde ich jetzt nervös, wenn sie mal nicht so aktiv ist wie sonst 😅 ist glaub ich ganz normal, dass man sich sorgt 😁

Ganz lieben Dank für all eure Antworten und aufmunternden Worte. Es wirklich gut das zu hören. Und anscheinend meint es das Schicksal auch gut mit mir, die Frauenarztpraxis, hat mir gerade einen Termin für heute Abend angebotenen, weil eine Patientin abgesagt hat :)

Ich erzähl euch später, wie es lief. Danke nochmal an alle!

Der Ultraschalltermin lief super. Das Baby war total munter und das Herzchen schlägt auch ganz kräftig :)
Danke für eure Unterstützung!

Top Diskussionen anzeigen