Schwangerschaft stark abgeschwächte Symptome durch Progesteron?

Ich bin jetzt das 3. Mal in Folge schwanger... 2 davon waren FG. Vor dem 12.ssw.

Diesmal nehme ich Magnesium, Progesteron und Ass 100.

Sonst hatte ich von Beginn an extrem starke Brustschmerzen. Diesmal so gut wie gar nicht. Ebenso hatte ich sonst immer starke Schmerzen im unteren Rücken. Diesmal auch nicht. Und das komische Spannungsgefühl im Bauch ist ebenfalls stark abgeschwächt...

Da ich schon 2 FG hatte, bin ich mit meinem Kopf in einem starken Zwiespalt, einmal die Angst, dass das hcg nicht genug steigt und deswegen die Symptome so schwach sind. Andererseits ist es vllt ein gutes Zeichen und eine Wirkung eines der Mittel die ich einnehme...

Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich??

1

Hi,

Ich kenne seine Bedenken zu gut. Hatte 2 FG, dann kamen meine Zwillis. Dann eine ELSS und jetzt bin ich 6+5 mit Herzschlag.

Meine Symptome sind seit gestern auch fast weg was mich etwas besorgt.

Das mit den Rückenschmerzen und dem Spannungsgefühl im Bauch kann etwas besser bzw weniger sein durch das Magnesium. Die Brüste haben bei mir von 3+2 - 4+1 extrem gespannt und waren super empfindlich und nun trotz Einnahme von Progersteron tu sie kaum noch weh... habe mir anfangs auch nur Gedanken gemacht und mache mir noch immer zwischen durch Gedanken, aber JEDE Schwangerschaft ist anders und der Körper reagiert anders auf die Hormone. Übelkeit hatte ich zb erst ab 5+2 und seit gestern auch nur noch ganz wenig.

Es ist leichter gesagt als getan -ich weiß- aber Versuch etwas zu entspannen, denn der ganze Stress tut Dir und dem Krümel nicht so gut 🍀

2

Ich glaube nicht, dass es was mit dem Progesteron zu tun hat. Ich denke eher, jede Schwangerschaft ist ist einfach neu und anders. Ich nehme seit ewigkeiten Progesteron und habe Anzeichen, in der ersten Schwangerschaft (die leider auch in einer FG endete) habe ich auch Progesteron genommen und hatte keine Anzeichen. Also hängt es glaube ich nicht mit dem Medikament zusammen 🤔

3

Hi,
Ich denke nicht, dass das (nur) mit den Medis zusammenhängt. Das Magnesium hilft schon gegen die Unterleibsschmerzen, da kann schon sein, dass du deswegen weniger hast. Ich hab auch Magnesium und Progesteron genommen, und muss sagen dass ich trotzdem starke Brustschmerzen hatte, und zwar in beiden Schwangerschaften, in der nicht intakten aber auch in der Intakten. Da war bei mir von den Symptomen kein großer Unterschied.
Ich glaube einfach, dass Schwangerschaften so unterschiedlich sein können. Drücke dir fest die Daumen, dass diesmal alles gut geht✊

Top Diskussionen anzeigen