Bandscheibenvorfall in der SS

Hallo Ihr,

Ich bin aktuell in der 30 SSW...

Bei mir hat es vor etwas einer Woche wie ein Messer in den Rücken und durchs Bein bis in den Fuß gestochen...
Laufen konnte ich danach fast 2 Tag gar nicht mehr... Die Schmerzen sind inzwischen besser, aber seid dem Vorfall habe ich ein Taubes Bein bis in die Zehenspitzen, die Taubheit kommt definitiv vom Ischias nerv, weil das genau eine Bahn ist am Bein wo das Taubheitsgefühl entlang geht...

Heute Nacht ist mir das Bein dann komplett eingeschlafen, was heute morgen zu heftigen Schmerzen geführt hat als es "langsam" wieder aufgewacht ist...

Ich war beim Hausarzt und aufgrund ihrer Anamnese vermutet sie Stark die Bandscheibe, war heute dann auch zum MRT, was sowohl sie als auch der Chef der Radiologie bei meinem Verlauf empfohlen haben...
Meine Hausärztin meinte wenn es tatsächlich Bandscheibe ist dann werde ich in meinem Fall nicht um eine OP kommen, da ich schon Taubheitsgefühl bis in di Zehen habe und das permanent, also es gibt wirklich keine Position wo es weg ist...

Naja aber nach dem MRT meinte die Helferin nur, ich darf nach Hause und in 3-4 Tagen kommt das Ergebnis.. Ich weiß aber von den davor das wenn etwas auffällig war, man eine CD mitbekommen hat mit den Bildern und es hieß in 1-2 Tagen ist Ergebnis da...
Also schlussfolgere ich das es doch nicht von der Wirbelsäule kommt🤔

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage 🙈

Gäbe es auch noch andere Gründe die solch eine Symptomatik hervorrufen würde? In der Ausgeprägtheit..

ISG kann es nicht sein da der Schmerzpunk nicht in der Gegend des ISG liegt sondern wirklich direkt an der Wirbelsäule...
Ich hatte nämlich 3 Jahre das ISG-Syndrom und auch die Ärztin war sich beim Abtasten sicher das es von der Wirbelsäule kommt wo der Ischias auf die Wirbelsäule trifft...

Vielen Dank für Durchlesen🙈
Sitze hier auf heißen Kohlen und bin fast am durchdrehen weil das Kribbeln und der Schmerz einfach nur nerven😔

1

Nabend!

Also, es kann natürlich sein, dass der Nerv in seinem Verlauf bloß "eingeklemmt" ist. Oder es ist tatsächlich ein BSV.
Ich wüsste aber nicht, warum es direkt und auf jeden Fall operiert werden müsste. Das macht man in der Regel nur noch, wenn man durch den Vorfall inkontinent geworden ist.

Ich würde dir empfehlen dich, so oft es geht und so lange es geht, in die Stufenlagerung zu begeben. Das nimmt den Druck vom Nerv und fördert die Durchblutung des Nerven. Außerdem könntest du Vit B12 nehmen, das ist auch gut für die Nerven.

LG Aki

2

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)

Weil die Hausärztin meinte das wenn man schon permanentes Taubheitsgefühl hat, man riskiert das die Nerv sich gar nicht mehr erholt, weil er ja gerade sozusagen permanent abgedrückt ist..

Stufenlagerung ist grauenhaft hab es ausprobiert und gerade mal 15 Minuten ausgehalten, wäre aber am liebsten schon nach 5 Minuten anders gelegen... Das macht den Schmerz und vorallem kribbeln noch schlimmer🤔
Ist Abe dann schon komisch wenn es eigenltich helfen sollte...würde ja dann bedeuten das es doch was anderes ist 🤔

Aber danke schonmal! :)

3

Ich hatte eine Entzündung an der Wirbelsäule. Hatte ähnliche Probleme. Hatte damals eine Stoßtherapie an Kortison bekommen.

4

OK und hat man das im MRT gesehen? Oder wie hat man das Diagnostiziert?

7

Ja genau würde im MRT bestätigt. Die Helferin meinte noch naja sie denkt es wäre nur ein Hexenschuss. 🙄 schön das man jüngere Patienten immer so behandeln muss.

weitere Kommentare laden
5

ALSO..... Bevor du dich operieren lässt. Probierst du bitte Krankengymnastik und andere Sachen aus!!!!!!
Ich habe zwei große Vorfälle, die nach meiner ersten ss festgestellt wurden. Während der gesamten Schwangerschaft konnte ich nicht sitzen, kaum liegen, kein Auto fahren, und bin im Schneckentempo von a nach b gekommen. Entweder war mein rehchtes Bein taub oder so von Schmerzen geplagt weil die Scheiben auf den ischias drückten. Während der ss konnte ich es gut mit wassergymnastik eindämmen. Nach der Entbindung war ich zur krankengym, als es wieder ging zur Wassergym und mache jeden Abend meine Dehnübungen. Mein ischias nerv hat sich komplett erholt. Mein Bein und Fuß sind nicht mehr taub. Und ich bin in der 39. Woche mit meinem zweiten Kind schwanger 😊

BITTE BITTE hol dir eine zweitmeinung und versuche zunächst andere Sachen.

Und auch während der ss kannst du Dehnübungen machen. Gibt da tolle Videos bei Youtube 😊

6

Hey danke für deine Antwort,

Klar werde ich mir wenn sich die Diagnose bestätigen sollte erstmal noch eine 2. Meinung holen...

Bezweifle ja aber im moment das es die Bandscheibe ist weil die eben von der Radiologie zu mir was ganz anderes gesagt hat als zu den e davor 🙈

Bei mir wechselt sich das leide gar nicht und im Moment ist davon auszugehen das ich den Schmerz kaum spüre weil mein Bein schon so Taub ist... Meine Haut ist auch schon Stellenweise Taub und heiß und Kalt nehme ich auch nicht mehr richtig wahr..

Ja Physio hat sie mir auch schon aufgeschriebn:)

Ich will aber aufjedenfall eigentlich warten wie sich es entwickelt, und erst wenn sich Motorische Ausfälle zeigen würde zu drastischeren Mitteln greifen, hab ja bisschen die Hoffnung das ich vielleicht noch mindestens 8 Wochen schaffe und wenn das kleine dann da ist es danach besser wird! :)

9

Du schaffst das.☺️
Also auf mich haben auch alle Ärzte eingeredet, dass ich mich operieren lassen soll. Und nach dem dritten Mal krankengym kam Besserung. Und der Physiotherapeut hat mich so motiviert. Es war echt klasse ☺️ ich bin froh, dass ich mich nicht hab operieren lassen.
Klar wenn man seine blase o. Ä. Nicht mehr kontrollieren kann ist es außer Frage sich operieren zu lassen.
Aber wenn das noch alles funktioniert lasse ich nicht schnippeln.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und bleib stark 😊

weitere Kommentare laden
14

Ich hatte auch Verdacht auf Bandscheibenvorfall ab der ca 25. Woche. Symptome waren 1:1 wie bei der Bandscheibe. Bei mir war es dann durch die Schwangerschaft entstanden das periformis-symdrom. Nachdem das mit Osteopathie und Krankengymnastik/Massagen nach 4-6 Wochen behoben war, war es auch wieder weg und die Taubheit auch verschwunden. Konnte mein rechtes Bein gar nicht mehr bewegen.
Die Ärzte haben mich darauf nicht gebracht sondern mit einem Bandscheibenvorfall abgespeist, der erst nach der SS behoben werden kann. nur mein osteopath, dem ich vieles verdanke, hat’s hinbekommen

15

Woher ist dein Osteopath?

16

In Bayern, südlich von München

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen