Nach hinten gekippter Uterus

Hallo ihr lieben Schwangeren,

Hat jemand von euch einen Uterus der nach hinten gekippt ist?
Meine Frage, ob ihr auch so Rückenschmerzen hattet? Bin heute 5+0 und es zieht teilweise bis ins Becken.
Würde mich freuen wenn jemand Erfahrung hätte.
In meiner ersten SSW hatte ich diese Beschwerden nicht, ich hoffe dass alles gut ist und das nichts schlechtes zu bedeuten hat.

Liebe Grüße

1

Ich hatte vor der Schwangerschaft auf jeden Fall einen nach hinten gekippten Uterus. Habe auch schlimme Rückenschmerzen/Ischiasbeschwerden, aber erst seit dem letzten Drittel jetzt ungefähr. Keine Ahnung, ob das was damit zu tun haben kann. In der ersten Schwangerschaft hatte ich auch keine Probleme mit dem Rücken.

2

Hi, ich hab das auch aber ich habe keine Rückenschmerzen oder so.

3

Ich habe auch einen rückwärts geneigten Uterus. Rückenschmerzen hab ich phasenweise, aber ob die daher kommen, weiß ich nicht.
Hast du einen fixierten Uterus? Dann könnte das der Grund für die Schmerzen sein.

4

Das weiß ich ehrlicherweise nicht, es war ein Zufallsbefund im KH, wo ich arbeite.
Wollte morgen zu meiner FA gehen und die Rückenschmerzen abklären lassen.
Bin doch ein bisschen in sorge.

6

Ich habe es spät erfahren, dass ich so einen retroflektierten Uterus habe. Aber das ist kein Nachteil, einfach eine Lageanomalie. Wie Linkshänder und Rechtshänder meinte mein FA. Also mach dir deswegen keine Sorgen.
Versuch ein bisschen Sport zu machen, mir hilft das enorm. Ansonsten vielleicht eine warme (nicht zu heiße) Badewanne.

weiteren Kommentar laden
5

Hi, ich hatte zwar einen „normalen“ Uterus, dafür ab 5+4 massive Rückenschmerzen. Könne auch vom Lockern der Muskeln durch das ausgeschüttete Progesteron und Relaxin kommen.

Stehen ging nicht, sitzen schwierig, liegen war ok, aber danach wars dann noch schlimmer. Hab versucht ein paar Übungen zur Stärkung des Rückens zu machen (findet man im
Netz). Nach etwa 3 Wochen wurde es deutlich besser, kamen dann nur noch selten und hab aktuell keine Probleme damit. Bin grad 27+2.

Alles Gute!

8

Das beruhigt mich, dass es dir auch so ging und du jetzt in der 28 Woche bist :)
Das zieht teilweise bis ins Becken,sodass ich auch kaum sitzen stehen oder liegen kann.
Magnesium hilft dann nur kurzzeitig.
Gerade hatte ich auch noch bräunlichen Ausfluss, ich hoffe das bedeutet nichts schlechtes.
Gehe gleich zur FA und lasse sicherheitshalber mal nachschauen, wenn es im Zweifel auch nur dafür war um mich zu beruhigen.
Liebe Grüße

9

Ich hab auch wohl einen nach hinten gekippten Uterus, wurde mir aber erst beim Ersttrimesterscreening gesagt. Ich hatte Probleme als sie den Ultraschall Abdominal machen wollte, weil man etwas schwieriger sieht. Wie ich darüber gelesen habe stellt sowas kein Problem aber kann sein das man Später mehr Rückenschmerzen entwickelt.

Top Diskussionen anzeigen