Update zu gestern: plötzlich ist alles anders

Hallo nochmal..
Mein Update zu gestern. Ich hatte ja das Gespräch im Krankenhaus.
Leider wird dort auch nicht das Datum geändert und meine Kleine käme auf die frühchen Station, was ich natürlich untersagen kann als mutter. Aber es wurde alles vermerkt, ob's was nützt weiss ich nicht.
Bin so ratlos.
Wollte dann zum Frauenarzt, ist aber im Urlaub.
Dann hab ich die Vertretung angerufen, diese möchte aber dem Kollegen nicht rein Reden.

Ich weiss nicht was ich machen kann 😢😢🤷‍♀️🤷‍♀️

1

Naja es ist alles vermerkt , und je nachdem wann dein Baby kommt ,wird es ja untersucht und dann werden sie schon feststellen das Größe und Gewicht gut ist ,sowie Atmung und halten der Körperwärme...das Kind meiner Nichte kam in der 36. Woche zur Welt,war top fit und durfte nach 2 Tagen nach Hause ...und wie gesagt das Krankenhaus weiß ja bescheid ,also würde ich ganz entspannt bleiben...lg

2

Wie bescheuert - wie kann man denn so stur an etwas festhalten, was durch diverse andere Gegebenheiten widerlegt werden kann?? 🙄 Tut mir leid, dass du nicht mit positiven Nachrichten das KH verlassen konntest. Wünsche dir und dem Zwerg trotzdem alles erdenklich Gute 🍀

3

Ja ich kenne das, mein Baby ist auch schon seit der 21 SSW zwei Wochen weiter laut Messung, geändert wurde bei mir auch nichts. Aussage meiner Frauenärztin war das ab der 20ssw nicht mehr geändert werden darf.. finde das auch wirklich lächerlich. Zumal ich damals das Zeugungsdatum angegeben habe, weil ich es kannte.

4

Aber haben die in der Klinik nicht sucht mal einen US gemacht und gemerkt dass die Maße nicht zur Woche passen?
Und eine andere Klinik aufsuchen kommt für dich nicht in Frage? Ich finde das fahrlässig und super unfair deinem Kind und dir gegenüber.

5

Huhu.

Vllt kannst du es von der "positiven" Seite sehen...
Würde sie noch als Frühchen gelten (vom Geburtstermin her, auch wenn sie reif zur Welt kommt) stehen dir statt 8 Wochen 12 Wochen Mutterschutz zu und du bekommst längere Zeit noch das Mutterschaftsgeld...

Ich verstehe dich aber. Ist aber nunmal so, dass sie nach der 20. Ssw nichts mehr ändern. Bei mir sogar an der 12. Ssw Nicht mehr 🤷‍♀️

Alles Gute für die restliche Schwangerschaft!

10

Ja, dem schließe ich mich jetzt spontan mal an....

Außerdem hast du was die Stichtag Regelung bei der Einschulung bessere Karten, wenn du dein Kind lieber noch länger im Kiga lässt...

Bessere Möglichkeiten auf Ergo, Logo usw (die ja oft auch von termingerechten Kindern gebraucht wird)

6

Nur mal zum Verständnis: normalerweise wird doch der ET beim Frauenarzt nicht nach der letzten Periode bestimmt und auch nicht nach dem vermutlichen ES, sondern nach der gemessenen Größe des Embryos oder nicht?

Ich wurde damals nach meiner letzten Periode gefragt und auch ob ich den ES bestimmt habe und wurde trotzdem noch 3 Tage korrigiert. Vermutlich hat sich der ES verschoben.

Wenn dein Kind jetzt deutlich größer ist, muss es ja schon andere Gründe haben m.E..

Aber eine Korrektur auf dem Papier kann dir ja fast „egal“ sein. Du weißt, dass es größer ist und ich würde davon ausgehen, dass es vermutlich früher kommt. Am Mutterschutz usw. wird es ja nichts ändern. Ich sehe da keinen großen Nachteile, oder?

7

Meine Angst ist folgende.
Ich bin nun offiziell in der 33.ssw
Laut Kind Mitte 36.ssw

Würde sie jetzt kommen ist das schon was anderes oder

8

Ehrlich gesagt verstehe ich das nicht (nicht böse gemeint! Ich verstehe es wirklich nicht). Was ist daran anders?

Gehen wir mal nicht davon aus, dass es nicht jetzt kommt, sondern in 4 Wochen. Dann bist du nach deiner Rechnung 40. Woche. Dann ist es doch egal ob im MuPa 37. Woche steht 🤔 Hauptsache dem Kind gehts gut.

weiteren Kommentar laden
11

Da hilft leider nur dein Frauenarzt. Im Mutterpass kann er den korrigierten Entbindungstermin eintragen und dann ist alles gut :)

12

Ich werd beim nächsten Termin drüber sprechen. Allerdings wurde mir nun mehrfach gesagt, dass ab der 20. Ssw nix mehr geändert wird.
Aber im Prinzip ist es wohl egal laut den ganzen Kommentaren.

13

Mh. Meiner Meinung nach ist es eigentlich nicht egal.
Bei uns hier ist es zum Beispiel üblich das vor der 24 Ssw nichts unternommen wird bei wehen oder ähnlichem. Was wäre wenn du in der eigentlichen 24 ssw wehen gehabt hättest. Aber laut rechnung ja erst 22 ssw bist. Dann wäre nichts getan worden. Verstehst du wie ich meine?
Oder eben auch mit dem Frühchen. Käme es jetzt wäre es ja eins, wobei das mit der anderen rechnung wieder ganz anders aussieht. Auch größentechnisch, behandlungsmäßig, beschwerdetechnisxh finde Ich schon das 2 wochen einen Unterschied machen. Würde das jedenfalls mal mit deinen FA versuchen abzuklären..

14

Ich denke sie schauen dann wie deine Baby so drauf ist
Meine zweite Tochter kam 35+1 mit einem Gewicht von 1905g
Die Atmung, Temperatur, Nahrungsaufnahme mittels Stillen und der Gelbsuchtwert waren so top dass sie direkt bei mir auf der Wöchnerinnenstation bleiben durfte
Sie wurde zweimal am Tag gewogen und dabei wurde dann noch Temperatur sowie kurz die Atmung überprüft
Die Schwestern waren schon ganz hin und weg da sie bei sich auf der Station noch nie so ein kleines Baby hatten und nach vier Tagen durften wir sogar mit 1740g heim

Lg

Top Diskussionen anzeigen