Vomex a Retard oder Dragees?

Hallo ihr lieben,
Seit heute (6+2) leide ich unter starker Übelkeit, zum Glück noch ohne erbrechen.
Meine Frage ist, was hilft langfristiger bei Übelkeit? Die Dragees oder die Retardkapseln? Ich meine ich hätte gehört das die Kapseln länger anhalten.
Oder wäre der Sirup eine Alternative?
Ich hab schon heute morgen um 6 und um 12 Uhr ca. jeweils ein Dragee genommen aber es fängt gerade wieder an 😓😖 eine weitere möchte ich aber jetzt nicht nehmen....
Liege gerade im Bett und fühle mich elend.

LG 🌷

1

Hey, ich bin ab morgen in der 40. Woche und muss durch Hyperemesis seit Beginn quasi Vomex nehmen. Ich kann nur sagen, dass ich die Retardkapseln besser finde, sie wirken bei mir 24h und ich habe keinerlei Nebenwirkungen im Gegensatz zu den Dragees. Von den Dragees z.b. Bin ich hundemüde geworden. Du musst aber einfach mal schauen, womit du zurecht kommst. Als es bei mir die ersten Monate ganz extrem war, konnte ich z.b. nur mehrere Zäpfchen am Tag nehmen, da hätte die Retardkapsel nicht gereicht. Wenn du aber „nur“ die normale Übelkeit hast, reicht dir vllt die Retardkapsel direkt. Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht und du nicht solange unter der Übelkeit leiden musst 😊

2

okay vielen dank dank sowieso unter starker Müdigkeit leider habe ich mir jetzt einfach mal die retardkapseln und die Zäpfchen zur Vorsicht bestellt 😊

3

Hallo ich habe damals letztes Jahr extra bei meinem Fa nachgefragt ich durfte Dan Vomacur nehmen da ich auch vor der Schwangerschaft bei autofahrten usw immer mal Übelkeit hatte die helfen sehr gut. Einfach mal beim FA fragen ob sie die nehmen dürfen.
Lg

Top Diskussionen anzeigen