Bauchzwicken

Hallo ihr Lieben!

Ich mal wieder. Ich muss jetzt wieder ein bissi ausholen aber vielleicht könnt ihr mich beruhigen.

Ich hatte heute einen ziemlichen stressigen Tag (nervlich stressig).

Mein Papa hat seit Wochen eine Ausbuchtung am Oberbauch (Durchmesser etwa gute 5 cm) gehabt. Meine Mama hat mich gestern angerufen und bereits gemeint so wie das aussieht hat sie die Befürchtung das dieses Ding bald aufplatzen wird.

So in letzter Zeit schlafe ich sowieso schlecht, mache mir halt doch auch immer noch Gedanken um mein Krümel ob auch wirklich alles passt. Trotz der sehr positiven Untersuchung letzte Woche. Ich habs aber sonst soweit im Griff. Zusätzlich zu den Gedanken wo ich halt Einschlafprobleme habe, muss ich mittlerweile jeden Tag um etwa 3 Uhr früh sooo dringend pinkeln das ich da aufstehen muss. Natürlich brauch ich da auch sicher wieder gute 15 minuten bis ich eingeschlafen bin. Dann gibts Tage da höre ich auch ab 4:30 die Vögel zwitschern, heute zum Glück nicht. Dafür geht aber dann der Wecker meines Freundes ab 5:30 los den ich auch immer höre.

So heute war um 6 sowieso Schluss mit schlafen. Meine Mama hat mich angerufen, sie sind ins KH gefahren das Ding ist aufgeplatzt.

Kurzum KH wusste bis zum Schluss nicht was das genau ist und es müssen noch weitere Untersuchungen gemacht werden. Im Raum steht allerdings auch ein Bösartiges Gewächs.

Natürlich machen meine Mama und ich uns sorgen. Dadurch das sich das nun den ganzen Tag gezogen hat wie ein Strudelteig bis man Häppchenweise mini Informationen erhalten hat war ich halt ständig unter stress bzw. bin extrem unter Strom gestanden.

Jetzt wo es Abend wird spüre ich jedoch das mein Bauch extrem arbeitet, es zwickt und sticht. Nicht mit schmerzen verbunden aber ich spür halt das es anders ist als in den letzten Wochen.

Kann das tatsächlich von dem heutigen Tag kommen?
Oder ist das eventuell generell normal?
Oder sollte ich das morgen beim FA abklären lassen?

Liebe Grüße
Kathi mit Stella und Krümel 12+3

Top Diskussionen anzeigen