Jemand Erfahrung?

Hallo ihr lieben, ich hab folgendes Problem. Mein Gebärmutterhals ist auf 30mm verkürzt.. Hab auch leider immer wieder Wehen. Die Verkürzung soll laut FA von einer Entzündung oder Stress kommen.
Ich hab wirklich totale Panik das es sich unbemerkt weiter verkürzt , das die Wehen schlimmer werden, vor nen Blasensprung, das ich mein Kind jetzt doch verliere. Ich bin erst in der 17ssw. Hat jemand vielleicht Erfahrung damit , dem es genauso ging? Und es ging gut aus? Habt ihr vielleicht Tipps? Ausser viel liegen?
Ich würde mich wirklich über Antworten freuen..

1

Also bei mir is es auch so..hab aber eine cerclage bekommen, muss progestan nehmen und muss natürlich liegen...aber das mach ich alles für mein Kind..wenn du dich nicht schonst kann es böse ausgehen das wünsche ich dir nicht..hab vor 2 Jahren. Mein Sohn verloren durch eine Infektion..da war vermutlich der gbmh auxh verkürzt...wusste ich aber damals nicht..was sagt denn dein Arzt dazu

2

Hab Tabletten gegen die vermutete Entzündung bekommen, und 3x2 täglich Magnesium. Und viel ausruhen.
Liege seitdem aber und stehe nur für das nötigste auf. Jedoch hat sich seitdem aber noch nichts verbessert. Laut ihm würde man dann halt ab der 20ssw Progesteron geben.. ich mach mir wirklich Gedanken das nichts hilft und ich nichts davon bemerke..
wann wurde das denn bei dir festgestellt und wann hast du die cerclage bekommen?

3

Hey du,

Ich wurde damit damals ins Krankenhaus gesteckt und permanent überwacht. Im Zweifelsfall fährst du selbst ins kh, wenn du die Wehen merkst. Die behalten dich dann schon da

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen