Zweite Entbindung nach Kaiserschnitt

Hallo Mädels,
Vielleicht kann jemand von euch seine Erfahrung mit mir teilen.

Ich habe 2017 meinen Sohn per KS wegen BEL zur Welt gebracht.

Nun bin ich erneut schwanger und das Kind hat sich tatsächlich in SL gedreht.

Mein FA sagte natürliche Geburt möglich, wenn

A) Bezug zum becken bis zur 37 ssw besteht

Und

B) es vor dem ET ist.

Ab ET würde das Kind per KS geholt.

Kennt ihr das auch so?! Wie war/ist es bei euch?!

Danke vorab!!

Kleene1105 mit Krümmel 27+3

Nichtmal nach meinem zweiten KS war das für irgendwen Bedingung. Nach dem 1. KS hab ich mein Baby an ET+8 bekommen, sie ist erst nach 34 Wehen bei vollständig offenem Mumu ins Becken gerutscht und zwei weitere Stunden später geboren. Stunden.
Auch die offiziellen Leitlinien zur Geburt nach KS geben sowas absolut nicht vor.

Kenne mich damit echt nicht aus. Mich macht das hin und her nur wuschig. So sehr ich mir das wünsche, anders wäre es planbarer 🤦‍♀️

Ach so falsch gelesen . Meine Tochter lag in der 38 Ssw im Becken nur tief aber nicht fest . Mein Sohn dagegen früh glaub war 33Ssw fest im Becken

Hab meiner Hebamme mal geschrieben die arbeitet in dem Krankenhaus. Vielleicht kennt sie ja die Antworten.

Ich mach mir sicher auch zu viele Gedanken. Aber der Gedanke spontan zu entbinden ist jetzt so neu, da macht man sich Gedanken.

Soll in der 32 ssw anrufen für einen Termin.

Ich kann es eh nicht ändern und lass es auf mich zukommen.
Und bei meinem Glück mach ich mich jetzt total bekloppt und dann denkt das Kind. Boar ist kopfstand doof - ich dreh mich mal wieder 🤦‍♀️

Top Diskussionen anzeigen