Zweite Entbindung nach Kaiserschnitt

Hallo Mädels,
Vielleicht kann jemand von euch seine Erfahrung mit mir teilen.

Ich habe 2017 meinen Sohn per KS wegen BEL zur Welt gebracht.

Nun bin ich erneut schwanger und das Kind hat sich tatsächlich in SL gedreht.

Mein FA sagte natürliche Geburt möglich, wenn

A) Bezug zum becken bis zur 37 ssw besteht

Und

B) es vor dem ET ist.

Ab ET würde das Kind per KS geholt.

Kennt ihr das auch so?! Wie war/ist es bei euch?!

Danke vorab!!

Kleene1105 mit Krümmel 27+3

1

Das kommt immer stark auf die Klinik an. Meine ersten beiden Kinder kamen per KS auf die Welt. Das Erste wegen BEL, das Zweite wegen schlechten Herztönen bei Geaichtslage und vollständigem Mutter und, 4 Tage nach ET. Das 3. War eine Spontangeburt mit 4500g,1 Woche über ET, das 4.war ebenfalls eine Spontangeburt 2 Wochen nach ET. Beim 5. Wollte eine Klinik wieder unbedingt einen KS machen, ohne Grund, nur weil ich schon 2 KS hatte. Habe dann in einer anderen Klinik spontan 10 Tage nach ET entbunden, Geburtsgewicht 4750g! Du musst da schon selbstbewusst an die Sache rangehen. Ich bin bewusst immer in Kliniken gegangen, in denen 24h am Tag genügend erfahrene Ärzte und Anästhesisten sind, die zur Not auch einen Not-KS gut hinbekommen. Beim 4.Kind bekam ich zwischendurch Blutungen. Da kam gleich eine junge Ärztin mit der Aufklärung zum KS. Der Ultraschall wR aber in Ordnung, dem Kind ging es gut, die Blutung kam vom Muttermund.. Die Hebamme war sehr erfahren und meinte, ich könne weiter machen. Bald darauf kam meine Tochter auf die Welt und die Ärztin verpasste fast die Geburt...😅

2

Nichtmal nach meinem zweiten KS war das für irgendwen Bedingung. Nach dem 1. KS hab ich mein Baby an ET+8 bekommen, sie ist erst nach 34 Wehen bei vollständig offenem Mumu ins Becken gerutscht und zwei weitere Stunden später geboren. Stunden.
Auch die offiziellen Leitlinien zur Geburt nach KS geben sowas absolut nicht vor.

3

Kenne mich damit echt nicht aus. Mich macht das hin und her nur wuschig. So sehr ich mir das wünsche, anders wäre es planbarer 🤦‍♀️

4

Ich hatte schon 3 Kaiserschnitte. Beim großen waren es 36 Stunden Wehen und der MuMu war 1,5 cm auf. Ich war bei ET+12 und die Klinik machte nichts weiter als mich Primen. Ich hatte keine Chance damals etwas zu sagen, bzw. hatte keine Ahnung davon. Beim zweiten mal wurde wieder nur geprimet, nichts anderes. Wieder die gleiche Klinik. Beim dritten war es notwendig, da mein Zwerg als Frühchen auf die Welt musste, es erfolgte dabei eine Sterilisation.
09/18 habe ich mich Refertilisieren lassen und dabei wurde meine Narbe wieder hübsch gemacht. Als wäre es nur ein Kaiserschnitt gewesen laut dem Arzt (ein sehr bekannter und renommierter Arzt)

Ich bin jetzt in der 9. SSW und werde in einer neuen Klinik und bei meiner Frauenärztin Mal ansprechen, ob ich es versuchen darf. Ich möchte doch nur einmal eine natürliche Entbindung haben.

Ich kann dir leider bei deiner Frage nicht helfen, denn ich habe das gleiche "Problem".

5

Also mein 1 Kind kam auch per Not Kaiserschnitt.
Jetzt mein Sohn habe ich spontan geboren.
Also mein Sohn ist in der 41 Ssw geboren .
Und wenn wäre ich 7 Tage nach Et eingeleitet wurden . Da nicht länger dann gewartet wird wegen der Ks Narbe. Und nach mein Becken würde nie geschaut .
Mir wurde vor Jahren mal gesagt das ich ein zu enges Becken hab 🤷‍♀️ und schwierige Geburten haben werde.
1Ss 24h wehen mit Not Kaiserschnitt Wegen Geburtstillstand und schlechte Herz Töne .
2Ss war mein Sohn nach 3 h wehen Sturm und Saugglocke da .
Also es geht .
Lg Sabrina mit Melina 4 an der Hand und Baby Milan 9 Tage alt . 👨‍👩‍👧‍👦

6

Ach so falsch gelesen . Meine Tochter lag in der 38 Ssw im Becken nur tief aber nicht fest . Mein Sohn dagegen früh glaub war 33Ssw fest im Becken

7

Ich stehe nach Kaiserschnitt auch kurz vor der Geburt meines 2. Kindes.
Hatte jetzt letzte Woche Geburtsplanungsgespräch in der Klinik. Möchte auch versuchen spontan zu entbinden. Da war nicht die Rede davon, dass er geholt werden muss wenn ich über den Et gehe🤔
Er liegt auch mit dem Kopf nach unten und das war für die Ärztin schick.
Vielleicht doch noch mal eine Zweitmeinung im Krankenhaus einholen.

Liebe Grüße von Maria mit Löwenjungen an der Hand (bald 3) und kleinem Babyprinz im Bauch (35+4)

8

Hab meiner Hebamme mal geschrieben die arbeitet in dem Krankenhaus. Vielleicht kennt sie ja die Antworten.

Ich mach mir sicher auch zu viele Gedanken. Aber der Gedanke spontan zu entbinden ist jetzt so neu, da macht man sich Gedanken.

9

Ich habe 2011 per KS entbunden und 2016 normal.

Niemals war von irgendwelchen Bedingungen die Rede. Mein Kleiner kam 2 Tage nach ET.
Auch jetzt bei Nr. 3 hat keiner irgendwas derartiges gesagt.

Ich würde an Deiner Stelle sowieso nichts allein auf die Aussage deines FA geben. Das ist allein eine Sache zwischen Dir und der Klinik. Darum würde ich mich DORT erkundigen. Allerdings wirst Du ja wahrscheinlich schon vorher einen Termin zur Geburtsanmeldung haben. So rund 6 Wochen vor ET. Das reicht eigentlich. Wenn Du aber es unbedingt vorher wissen musst, dann ruf an. Dann kannst auch gleich den Termin ausmachen

10

Soll in der 32 ssw anrufen für einen Termin.

Ich kann es eh nicht ändern und lass es auf mich zukommen.
Und bei meinem Glück mach ich mich jetzt total bekloppt und dann denkt das Kind. Boar ist kopfstand doof - ich dreh mich mal wieder 🤦‍♀️

Top Diskussionen anzeigen