Wann ist euer Baby tief ins Becken gerutscht? Hebamme verunsichert mich...

Hi Mädels,

Ich bin ein wenig verunsichert, seit ich heute morgen bei meiner Hebamme war. Sie meinte, das Kind müsse zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt ins Becken gerutscht sein, sonst wäre das nicht normal.

Gestern beim US wars aber noch „oben“ (in SL). Der Arzt fand das ok. Bin jetzt bei 35+5. Fühle mich nach wie vor bestens und habe auch sonst so gut wie keine Beschwerden. Sie hat mir jetzt einige Übungen mitgegeben (in der Hocke watscheln usw), die ich täglich machen soll...

Wann sind denn Eure Kinder nach unten gerutscht?

Danke euch,
Carol 🌞

Anmelden und Abstimmen
1

Huhu, ich bin bei 35+2 und mein kleiner sitzt auch noch nicht tief im Becken . Der Kopf ist nur teilweise im Becken aber noch abschiebbar. Meine Ärztin sagt das ist vollkommen zeitgerecht und es ist ja noch ne Menge Zeit. Manche Babys rutschen auch erst kurz vor der Geburt ins Becken . Also lass dich nicht so stressen :) ich mach jetzt auch keine extra Übungen . Ist doch super, dass es schon mal in der richtigen Position liegt :)

3

Danke dir! Ja, ich war eigentlich auch überhaupt nicht besorgt, bis sie nun heute morgen meinte, es müsse aber schon unten tief uns fest liegen...

6

Ja das is echt ne blöde aussage .. Würde ich ihr auch nochmal sagen , dass dich das total verunsichert hat . Du kannst ja beim nächsten gyn Termin auch noch mal nach haken. Aber du musst dir da wirklich keine sorgen machen . Blöder wäre doch ne BEL oder ne QL 😅

2

Hallo Carol,

lass dich nicht verunsichern, ist deine Hebamme denn noch sehr jung? Verstehe ich nicht wie sie suf sowas kommt. Das Kind muss nicht ins Becken rutschen, das kann auch erst unter der Geburt passieren. Nicht ohne Grund gibt es die Regel, dass wenn die Fruchtblase platzt, und ein Schwall rausläuft > man liegend ins KH transport werden muss und das passiert auch bei Frauen die ihren Et überschritten haben.

Du kannst auch das nächste mal auch noch deinen FA fragen.

lg und alles gute

7

Danke dir! Nein, sie ist schon älter und wohl auch sehr erfahren 🤔
Sie meinte, vorzeitiger Blasensprung könne gerade im Sommer häufiger vorkommen und es sei wichtig, zu wissen, ob und warum das Kind noch nicht nach unten gerutscht sei. Ich werd einfach ihre Übungen machen und ansonsten abwarten, was anderes bleibt mir eh nicht übrig 🙈

14

Meiner Erfahrung nach sind es oft gerade die älteren, die solchen Blödsinn erzählen. War bei meinem ersten Kind auch so. Da hieß es sofort, es bliebe nur ein KS, weil das Kind noch nicht im Becken sei. 4 meiner 5 sind alle erst unter der Geburt ins Becken gerutscht, zum Teil erst bei vollständig offenem Mumu und gesprungen Fruchtblase. Also kein Stress.
Die tiefe Hocke ist allerdings wirklich eine gute Übung um dem Baby den Weg ins Becken zu erleichtern.

4

War bei 33+4 beim FA und habe die Info bekommen, dass sie fest im Becken sitzt und beim blasensprung keine Gefahr mehr besteht .

Kopf war nicht mehr abschiebbar

5

Lass dich nicht verunsichern. Das ist echt bei jedem anders! Mein kleiner war an et noch abschiebbar und ist dann erst nach blasensprung ins Becken gerutscht.
Lg

8

Danke dir! Hattest Du den Blasensprung zuhause oder in der Klinik? Sie meinte was von Liegendtransport, falls das zuhause passiert, damit sich die Nabelschnur nicht einklemmen kann... das soll aber sehr selten vorkommen.

10

Hatte Zuhause den blasensprung. Hab mich dann nicht mehr so super viel bewegt aber mein Mann hat mich ganz normal ins kh gefahren. Muss dazu sagen, dass mein Arzt bei solchen Sachen auch sehr realistisch ist und keine Panik verbreitet. Er meinte der Vorfall würde nur sehr selten passieren.

9

Huhu,

bei mir sind beide Kinder erst unter der Geburt komplett ins Becken gerutscht.

Liebe Grüße 🌷

11

Ich war an 37+4 beim Frauenarzt und meine Tochter lag mit dem Kopf auf dem Becken wollte sich aber noch nicht feste setzen. Zwei Tage später ist dann meine Fruchtblase geplatzt und ich musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden wegen dem Kopf. Im Kreißsaal angekommen hat dann die Hebamme getastet und siehe da meine Tochter saß fest im Becken. Entweder ist das in den zwei Tagen passiert oder mit dem Blasensprung. Mach dich erstmal nicht verrückt 😉

12

Das muss auch net so früh ins Becken! Manche Babys drehen sich noch am ET und sind nicht gleich im Becken! Las dich nicht verunsichern ..
Bei mir war es um die 38 ssw rum..

13

Hi,

gestern 40+4 bei meinem FA festgestellt, dass er tief ins Becken gerutscht ist 😉 Bis 40+1 war er noch weiter oben

LG

15

Hallo 🤗
Lass dich nicht verunsichern. Mein erster Sohn ist quasi erst ins Becken gerutscht, als er auf die Welt kam. Das heißt bei 40+1 erst.
Jetzt in der 2ten ss ist alles anders und er ist seit der 32 woche fest im Becken, ob das jetzt besser oder schlechter ist weiß ich nicht.

Top Diskussionen anzeigen