Gefühlschaos beim zweiten Kind

Morgen beginnt der letzte Schwangerschaftsmonat - noch mehr oder weniger 4 Wochen bis wir zu viert sind! So langsam kreisen die Gedanken...aber nicht etwa um die Geburt - auf die freue ich mich ehrlich gesagt schon sehr, aber da es höchstwahrscheinlich meine letzte Schwangerschaft sein wird, werde ich langsam ein wenig wehmütig. Ich möchte noch einiges machen bevor die Kleine kommt: Fotoshooting mit meinem Freund und meinem ‘großen’, zwei große Feiern in den nächsten zwei Wochen und ich muss noch die Klinktasche packen (jup, ich weiss...bin spät dran 😜)

Aber ich habe auch ein wenig Angst - vor allem davor, wie es mit zwei Kindern sein wird. Mein Sohn ist mein ein und alles und ich kann es mir einfach nicht vorstellen, diese Gefühle auch fürs Zweite zu haben. Auch war er so ein pflegeleichtes Kind von Anfang an und ich befürchte, dass wir dieses Glück nicht zweimal haben werden. Natürlich hoffe ich es aber ich weiss, dass es gerade am Anfang nicht leicht sein wird

Ach ich weiss auch nicht was ich hören will. Die Hormone spielen grad Football in meinem Kopf. Auch wenn die SChwangerschafts-Wehwehchen weiter zu nehmen, so genieße ich doch diese letzten Wochen.

Kennt jemand dieses Gefühlschaos vor der zweiten (oder 3./4./...) Geburt? Irgendwie will ich noch nicht dass es schon bald vorbei ist. Witzig...am Anfang kann es nicht schnell genug gehen und nun wär ich schon noch ein wenig länger schwanger...

1

Ich weiß genau was du meinst. Habe ET am 28.06. Mein "Großer" kam 3 Wochen zu früh, wer weiß also wann es dieses Mal los geht 🙈
Abgesehen davon dass es mir echt nicht gut geht da ich arge Symphysenschmerzen habe, habe ich auch immer mehr Angst vor der bevorstehenden Veränderung. Habe Angst das alles iegendwie nicht hinzubekommen und überfordert zu sein.
Du bist also nicht alleine mit deinen Gedanken 😅 wir hoffen einfach mal auf ein pflegeleichtes Baby 😅

2

Ich schließe mich da an. Hab am 10.06. Termin und bin auch hin und her gerissen zwischen: kann los gehen und: ach nee lieber noch nicht.
Und die Angst das zweite Kind weniger zu lieben hab ich auch. Aber in Gesprächen mit Mehrfachmami‘s hab ich erfahren, das ist total unbegründet.
Lassen wir die Dinge also auf uns zukommen.
Das wird schon 💪🏻

3

Huhu,

ich kenne diese Gedanken.
Ich bin damals recht jung Mama geworden(18).
Meine Tochter war/ist mein ein und alles.

Als wir dann erneut schwanger waren,war meine Tochter gerade 5 Jahre alt.
Und mir gingen die selben Gedanken durch den Kopf.

Als unser Sohn dann da war,war es anfangs schwer für mich da ich immer dachte meine Tochter fühlt sich nicht mehr geliebt oder vernachlässigt.

Allerdings war das nicht der Fall und Sie ist heute noch eine tolle große Schwester. Ich habe Sie immer in alles mit einbezogen oder aber auch einen Tag mit ihr alleine verbracht und Dinge unternommen die der kleine Bruder noch nicht machen kann.

Man liebt jedes Kind nur auf eine andere Art und Weise. Jetzt beim dritten Kind habe ich davor keine Sorge mehr.

Alles Liebe

Liebe Grüße Angii

4

Mir geht es genauso. Am Mittwoch habe ich ET und ich habe Sorge, dass ich meinen Großen, bald 4 Jahre alt, zu oft vertrösten muss, weil ich mich um das Baby kümmern muss. Zum Glück hat mein Mann den ersten Monat mit mir zusammen Elternzeit.
Dass ich das Baby weniger lieb habe, denke ich nicht. Ich habe wie gesagt eher Angst, dass ich die beiden nicht gleich bzw. fair behandeln werde. Aber ich versuche es trotzdem.

5

Schön zu hören, daß es so vielen anderen hier ähnlich geht! Ich bekomme auch mein 2. Kind, allerdings erst im Januar! Habe mir sehr ein Geschwisterchen gewünscht, jetzt, wo es endlich geklappt hat, quälen mich die selben Sorgen wie Euch! Meine Große ist dann 4,sie freut sich sehr auf das Geschwisterchen, möchte unbedingt das das Baby in ihrem Zimmer schläft... Ich muss nach 1 Jahr auch wieder arbeiten, darüber mache ich mir eigentlich am meisten Gedanken.... Denke aber, das solche Sorgen normal sind, wie man sieht ist man damit ja nicht alleine! Wünsche Euch allen eine schöne Kennenlernzeit und viel Gelassenheit für die Kleinen!!

6

Hey du sprichst mir aus der Seele nur das ich es bereits hinter mir habe.
Habe am 24.5 meine Tochter entbunden. 4 Tage vor ET. Bei meinem Sohn musste ich noch bis 9 Tage nach ET warten.
Mir ging es auch bis auf ein paar kleine Wehwehchen gut deshalb hätte ich kein Problem damit gehabt zu übertragen 😅.
Eigentlich war ich auch noch nicht bereit die ss zu beenden.
Die Geburt war super und ich will mich auch nicht beschweren aber ich wäre gern noch etwas länger schwanger gewesen. Es war das letzte mal und das macht mich ebenfalls etwas traurig (vll auch die Hormone)

Zum Thema liebe kann ich dir sagen das das kein Thema war. Ich liebe meine beiden Kinder über alles.

Wünsche dir alles liebe und genieße die Zeit.

Lg

7

Hallo 👋🏼

Macht euch keine Sorgen ☺️
Ihr werdet schlagartig euren Liebe X 2 haben 🥰
Es ist soooo großartig mit 2 oder mehr Kindern ☺️
Ich liebe es und hibbel grad auf Nr.3 🥰
Lg Nadine mit Jay fast 12 und Tony 2

Top Diskussionen anzeigen