Schwimmbad risiko ss

Hallo ihr lieben, ich hab wieder eine frage, ich bin a richtige wasserratte. Seit dem transfer aber war ich weder baden noch schwimmen. (6+5) ich hatte 2konisationen dadurch eben der verkürzte muttermund. Meine letzte ss ging leider nur bis zur 10.woche. herz hat nichtmehr geschlagen.
Ich hab irgendwo irgendwann mal gehört wie mir eine frau die ihr baby im 5.monat verlor gesagt hat sie is sich sicher das das passiert ist wegen Bakterien im Schwimmbad. Ich hab damals nicht so zugehört aber das schwirrt mir so im kopf umher........ ist es denn für mich evtl blöd wegen des kurzen mumu ins Schwimmbad zu gehen? Was meint ihr?

1

Huhu, kann dir leider keine Auskunft bezüglich des kurzen Mumu geben aber im allgemeinen sehe ich die Nutzung eines Schwimmbades jetzt nicht allzu bedenklich.
Ja klar dort schwirren zwar mehr Bakterien als zu Hause herum aber wenn keine Komplikationen in der Schwangerschaft sind wie z.B. Blutungen oder einen leicht geöffneten Mumu bis zum und während des 2. Trimesters würde ich mir darüber nicht allzugroße Gedanken machen. Ich selbst gehen zum Schwangerschaftsschwimmen und finde es herrlich.
Natürlich kann dies bei verkürzten Mumu jedoch ein Risiko sein und ich würde einfach meinen behandelnden Frauenarzt anrufen, um mir die Informationen einzuholen die ich benötige!
Ich hoffe das das Schwimmen für dich nicht weiter bedenklich ist und wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft!
Alles Gute!

2

Ich kann nur von mir selbst sprechen, aber diesbezüglich hab ich mir keine Sorgen gemacht als ich in der 17. SSW 2 Tage im Tropical Islands war, inklusive Wasserrutschen und wirklich langem Aufenthalt im Wasser.
Inwieweit da die Länge des Muttermundes eine Rolle spielt, weiß ich leider nicht, jedoch ist das Wasser ja behandelt, dass keine Infektionen entstehen sollten und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da irgendwas Richtung Gebärmutter aufsteigt, sollte ja eigentlich alles verschlossen sein. Sowas lässt sich aber wahrscheinlich am besten mit deinem Frauenarzt besprechen.

3

Ich gehe, mit Zustimmung des Arztes, bis zur Geburt zum Aqua Fitness. Also Frage am besten beim Arzt, ob die Verkürzung dabei eine Rolle spielt. Generell, ohne gesundheitliche Einschränkungen, ist im Wasser sein etwas wirklich Gutes für den Körper- gerade am Ende der Schwangerschaft.

4

Hm, bezüglich Gebärmutterhals kann ich dir ebenfalls keine Angabe machen.

Aber ich habe/ mache an beiden Schwangerschaften einen Kurs extra für Schwangere im Schwimmbad mit. Dieser ist von einer Hebamme geleitet und in Zusammenarbeit mit einer Frauenärztin und Physiotherapeutin.

Frag lieber deine Ärztin nochmal, ob es mit dem Gebärmutterhals zusammenhängt (ich meine mal gelesen zu haben, es hängt eher mit dem Muttermund zusammen, dass dieser verschlossen sein sollte, da es ja der Verschluss zur Gebärmutter ist).
Dann bist du auf der sicheren Seite und genießt das Wasser dann bestimmt mehr, als wenn du ständig an Bakterien denkst.

Alles Gute

5

Ich hab auch eine Risiko Schwangerschaft aufgrund 2 konisationen und schlechtem krebsabstrich weiterhin.
Ich bin jetzt in der 16ssw und war bisher schon 3mal in der therme und mit meinen Sohn mehrmals beim schwimmkurs.

Meine Hebamme und mein Arzt haben nichts einzuwenden gehabt außer eben den Whirlpool vermeiden.

Viel Spaß beim planschen:)

6

Danke, sehr nett. Dann is dein muttermund wohl auch recht kurz. Was darfst du alles nicht :) ich soll nicht mehr als 2kg heben, geht ja bei dir mit knirps kaum..... bekommst du eine cerklage oder wie das heißt?

10

Bisher sieht alles gut aus ,Gebärmutterhals bei knapp 5cm..deshalb ist keine Rede von cerclage. Es läuft halt als Risiko Schwangerschaft.

Ich versuche natürlich keine schweren Sachen zu tragen aber mein kleiner wiegt 11kg. Den muss ich öfter noch tragen und bisher alles gut. Hoffe natürlich es bleibt so.

Ich hab den nächsten Termin auch erst in 4 Wochen, da alles gut ist. Wenn was wäre kann ich natürlich auch eher kommen.

Bei mir hat man letztes Jahr bewusst nicht viel vom Gebärmutterhals weg gemacht..man ist mehr in die breite gegangen beim entfernen ,da wir noch den Kinderwunsch hatten.

Wünsche dir alles Liebe ♡

7

Hallo,

ich habe in meinen 2 erfolgreichen ss (hatte auch 3fg) jeweils einen stark verkürzten Gebärmutterhals (in der 2ss nur noch 0,5mm). Massive Verkürzungen traten immer nach dem ersten Mal beim Schwangerschaftsschwimmen auf. Die Verkürzungen sind immer durch bakterielle Infektionen entstanden. Daher bekomme ich in dieser ss einen totalen Muttermundverschluß.

Allerdings muss man ganz klar sagen das man normalerweise ganz normal schwimmen gehen kann in der Schwangerschaft. Ich habe einfach eine Disposition zu Gebärmutterhalsverkürzungen und sie werden bei mir durch bakterien ausgelöst. Normalerweise ist es nicht bedenklich. Und solange du keinen massiv verkürzten Gbmh hast (das ist ja immer relativ, wie lang ist deiner?) ist es auch kein Problem.

Alles Liebe

9

Puh ich weiß gar nicht. Ich weiß nur das bei diversen Untersuchung immer gesagt wird puh da hams ganz schön vuel weg.

8

Das würde ich einen Arzt fragen.

Ich hatte eine komplikationslose SS und war jede Woche im Schwimmbad oder in der Therme. Ich hatte nie Probleme und meine Maus kam gesund und munter zur Welt.

Ich würde sagen, das Schwimmbad ist primär nicht schädlich. Infektionen können halt gefährlich sein und wenn du da anfällig bist, solltest du Schwimmbäder evtl vermeiden. Aber die Regel ist das nicht.

Schwimmen ist sogar eigentlich sehr gut in der Schwangerschaft 😊

Top Diskussionen anzeigen