Wie oft hat sich euer ET nochmal geändert?

Ich hab gesehen beim letzten Ultraschall das sich mein ET nochmal geändert hat . Ich wurde ein paar Tage vordatiert. Ab wann kann man sich auf den ungefähren ET verlassen ? Verschiebt sich dann auch nochmal früher der Mutterschutz ?

1

Ich bin bei meinem letzten Termin auch um 4 Tage vor datiert worden. Es wurde noch nichts im Mutterpass geändert da man das ja nicht so oft ändern darf.

Ab wann man sich ungefähr drauf verlassen kann würde mich auch Interessieren

2

Für den Mutterschutz gilt nur das, was im Mutterpass vermerkt wird. Die Daten beim US sind sozusagen nur "Spielerei" und unterliegen Messungenauigkeiten. Theoretisch kann bei jedem US ein neuer ET rauskommen, wäre nicht ungewöhnlich.
Mein FA ist deshalb immer von der letzten Periode ausgegangen - auch nicht so toll, denn ich habe ihm mehrmals gesagt, dass sich mein ES verschoben hat...
Letztendlich hat mein FA in der 16. Ssw den ET im Mutterpass korrigiert und der zählt jetzt, egal, was das US- Gerät sagt.
Die meisten FA legen sich wohl bis zur 12. Ssw fest...

3

P.S. Kennst du den Tag deines ES? Dann kannst du doch für dich einen Termin festlegen - wahrscheinlich der verlässlicheste, denn Babys wachsen nunmal verschieden.

4

also bei mir hat sich im mutterpass kein et verändert, da ist immer der von meiner frauenärztin, bei der feindiagnostik ist der 5 tage früher, wurde aber, wie schon geschrieben, im mutterpass nicht geändert, sie meinte bei den paar tagen ist das nicht gravierend.. bei der letzten untersuchung beim FÄ war die kleine 2 tage "zurück" ...

aber eigentlich ist es ja auch fast egal, da sie sich eh auf den weg machen, wann sie wollen. mein 1. kam 1,5 wochen vor offizielem termin mit guten maßen... also ich würde mir jetzt keinen kopf machen... und sie wachsen ja auch unterschiedlich...

oder ändert sich bei jeder untersuchung auch der termin im mutterpass??

5

Meine FÄ hat mich in der letzten Schwangerschaft Ende Oktober nochmal vordatiert vom 18. auf den 10. Januar. Also echt spät 🤷🏼‍♀️

6

Normalerweise werden Schwankungen von bis zu zwei Wochen garnicht geändert! Und geändert wurde er auch nur wenn er im MUPA geändert wurde. Also was auf dem Ultraschall steht ist unerheblich! Verlassen kann man sich auf den ET sowieso nicht. Nur 3% der Kinder werden am ET geboren. 80% erst nach dem ET.
Im Prinzip ist der ET ein Richtwert von +- zwei Wochen.
Die Kinder haben auch im mutterleib Wachstumsschübe, das heißt,dass wenn der Ultraschall am Tag davor das Kind zurück datiert oder nach dem Schub eventuell vordatiert. Da würde sich ständig der ET ändern obwohl das Kind sich zeitgerecht entwickelt.

Meistens werden Änderungen nur in den ersten 12 Wochen gemacht (weil die Kinder da noch sehr linear wachsen) oder gegen Ende gemacht.

Liebe Grüße Mane mit Baby Girl 21+3 💕

7

Ich weiß ganz genau die Befruchtung. (Künstliche Befruchtung) laut Ultraschall ises 4tage kleiner. Ich denke das sich das ständig ändert und festlegen kann man das e nie. Sie wachsen unterschiedlich und kommen sowoeso wann sie wollen. Mutterschutz wird dann im nachhinein dran gehängt hat mir eine gesagt, dessen kind kam 3Wochen zu früh.

Top Diskussionen anzeigen