Hoffnungsschimmer nach ELSS :-)

Hallo ihr Lieben :-)

Ein kleiner Post um Hoffnung zu machen.
Im Februar war ich schwanger - leider eine ELSS und am 05.03 bin ich mit Not-OP ins KH Eileiter gerissen.
Ich war ziemlich am Ende. Ich habe dann auf meine Periode gewartet- Diese kam nicht. Habe dann einen Schwangerschaftstest gemacht - auf das negative Ergebnis gewartet - tja positiv. Ich habe dann ziemlich Panik bekommen und dachte an Gewebereste (wir befinden uns 6 Wochen nach der OP) Am nächsten Tag war ich gleich beim FA (16.04) sie hat meine Angst bestätigt mir Blut abgenommen und vermutet ebenfalls Gewebereste. Im Ultraschall war nichts zu sehen. Am 18. hat sie mich angerufen - HCG Wert viel zu hoch - ich soll ins KH zur Ausschabung. Ich war völig fertig. Am 18. war ich direkt noch im KH sie hat mir wieder Blut abgenommen und Ultraschall gemacht - plötzlich war die Schleimhaut hoch aufgebaut. Meine FA hat eine SS ausgeschlossen und ich mochte gar nicht nachfragen. HCG ist gestiegen. Am Ostersamstag war ich wieder im KH - FRUCHTHÖHLE zu erkennen.
Ich konnte es überhaupt nicht glauben.
eine Woche Später war ich wieder bei meiner FA - bzw bei einer anderen - und wir haben den Embryo, das Herz, die Fruchthöhle und den Dottersack gesehen *-*
Jetzt Montag waren wir zur Kontrolle und der Zwerg wächst - wir sind nun in der 9. Woche :-))))) Ich hoffe es wird jetzt alles gut. Stichtag ist der 23.12 - Vielleicht erwartet uns dann unser Christkind *--*
Also nie aufgeben - wunder geschehen - es wird irgendwann immer alles gut :-) (Ich hoffe es bleibt jetzt so.

Liebe Grüße an alle :-)

Ui, das war aber ein hin und her 🥺
Aber schön zu lesen, dass es positiv ausgegangen ist

Wünsche dir eine schöne und entspannte schwangerschaft!

Alles liebe
Schneeflockenregen mit babyboy inside (39ssw)

Top Diskussionen anzeigen