Jammerpost - ich fühle mich fett 😐

Hallo ihr Lieben,

wollte mir gerade bei H&M meine erste Umstandshose kaufen. Entweder die Mama-Abteilung war zu eng, oder ich bin zu dick, auf jeden Fall habe ich quasi alles mitgerissen, was nicht niet- und nagelfest war.
In der Umkleide ist mir dann aufgefallen, wie viel ich am Bauch zugenommen habe. Klar, ich bin in der 17. Woche und langsam kann man es nicht mehr verheimlichen, mich stört aber eher der ganze Speck, der sich um den Bauch herum sammelt. Ich sehe aus wie ein Kastanienmännchen (oder Frauchen?).
Vielleicht sollte ich doch mal in den nächsten Wochen die Pommes mit Majo und die vielen leckeren Süßigkeiten weglassen 😅 es fällt mir nur so verdammt schwer (und diese Heißhungerattacken, furchtbar)...

Wie geht ihr damit um? Verkneift ihr euch die leckeren Sachen oder denkt ihr euch auch "Leinen los"!?

1

Hey!

Ich bin mit 56 kg auf 1,71 m in die Schwangerschaft gestartet. Bin jetzt bei 13+3 und +2,5 kg.
Und mir geht es genauso. 🙈 Hatte trotz schon zwei Kindern einen sehr flachen Bauch und jetzt gefühlt einen Schwimmring - den ich einfach nicht um Tischecken, Türen, Kleiderständer, ... herumbekomme und überall anecke. Der Blutzuckerspiegel tut dann zur Tapsigkeit den Rest.

Ich freue mich schon drauf, dass man irgendwann wenigstens deutlich sieht, warum ich so unkoordiniert bin. 😂

Liebe Grüße!

2

Huhu Liebes.☺️
Ich kann dich verstecken. Bin in der 32 ssw, meinen Bauch hat man bis zur 31. woche nichtmal erkennen können als babybauch & es weiss auch keiner von meiner SS. Habe bis jetzt ca 3-4 kilo zugenommen & über Nacht kam der Bauch aufeinmal, wie aus dem nichts war die Kugel da! 😳 Für andere natürlich immer noch nicht zu sehen, aber in engen sachen ist sie nun vorhanden. Ich fühle mich ebenfalls dick, obwohl ich noch meine Jeans in 36/38 trage, quetscht es sehr & vorallem an den Hüften 😂 Heißhungerattacken hatte ich in deiner woche auch super viele! die gehen wieder weg, kommen aber wieder (bei mir fing es wieder an ab der 29/30.ssw 😂) Aber die Hungerattacken sind umso schlimmer, wenn du dir was verbietest! also mach es nicht, die kilos gehen wieder runter, keine Angst! Genieß dein essen❤️

3

Bin übrigens auch bei 1,70m, 55kg & absolut flachen Bauch gestartet, hab meine Figur geliebt, konnte alles ständig essen & hab kein Gramm zugenommen (hab nur ungesund gegessen) ich vermiss es 😂

4

Huhu...
Das Gefühl kenne ich! Schiebe zum Glück meistens nen Kinderwagen vor weg. Wo der durch passt, kann ich auch nichts runter reißen 🤣

Kann dir von meinen beiden Schwangerschaften mitgeben:

Beim Ersten hatte ich auch Heißhungerattacken und hab alles gegessen was ich wollte! Gebrochen habe ich nur einmal in der ganzen Schwangerschaft. Am Ende: 24 kg drauf!

Diese Schwangerschaft: Ganz normal und diszipliniert gegessen, Sport gemacht, gebrochen was das Zeug hält (bis zur 30.Woche nachmittags/abends...also nicht morgens schön auf nüchternen Magen)
Das Ende vom Lied: genau die gleiche Zunahme wie beim Ersten 😅🙈😒

Und das hab ich schon von so vielen gehört 🤷‍♀️

Also mach einfach so, wie du dich wohl fühlst! Eine Garantie bekommst du nicht, ob deine Disziplin sich am Ende auch auszahlt 😉.

Alles Liebe, Katy 36.Ssw

5

Also ich muss sagen ich bin ja ziemlich ungeplant schwanger geworden.
Hab vorher endlich meinen inneren Schweinehund überwunden und 10 kg abgenommen. Letzten Endes hab ich es auf 62 kg geschafft bei einer Grösse von 1.68m.
Hatte aber schon immer Bauchspeck... auch in meiner Sportphase ging der einfach nicht wirklich weg. Jetzt bin ich 6+5 und merke jetzt schon, wie aufgebläht der ist. Ich kann ihn auch nicht mal mehr einziehen ;D und er sieht einfach nur richtig speckig aus.

Zudem ess ich nur "Scheiss". Vorher extrem drauf geachtet was und wie viel ich wann esse. Jetzt ess ich wieder alles, was mir zwischen die Finger kommt.. Damit hab ich sehr zu kämpfen. Zudem kommt, dass ich halt nun das Rauchen aufgehört habe.

Alleeees auf einmal.. Aber wenn man weiss wofür man es tut <3
Aber auch ich sollte mir dringend wieder die gesunde Ernährung geben.

6

Hallo,

ich habe mich von Anfang an immer zusammengerissen was das Essen anging. Klar habe ich auch mal richtig gesündigt, aber dann war die nächste Mahlzeit Kalorien arm. Meine FÄ hat mir zubeginn der Ss gesagt, dass man nur zwischen 6-10 kg zunehmen soll. Alles andere wäre falsche Ernährung während der Ss und Wassereinlagerungen.

KLar habe ich auch mal richtig fett Burger mit Pommes gegessen, dann gab es abends nur Salat oder ich habe mal Kuchen gegessen. Obwohl ich ab der 15. SSW keine Lust mehr auf süß hatte, sondern nur noch aus herzhaft.

Ansonsten habe ich ganz normal wie vor der Ss gegessen (natürlich keine rohes Fleisch/FIeisch, Rohmilchprodukte, nichts geräuchteres, keine rohen Eier). Konnte so bis zur 20. SSW meine normalen Hosen tragen, doch dann bekam ich über Nacht einen Babybauch, der seit dem kontinuierlich wächst und ich fühle mich immer noch schön.

In der 26. SSW wurde Ss-Diabetis diganostiziert, seit dem lebe ich auf diabetischer Diät. Dies macht sich im Gewicht schon bemerkbar. Ich habe seit der Diagnose circa 6 KG verloren, da ich konsequent auf Kohlenhydrate verzichten muss, weil ein Zuckerwert sonst direkt explodiert.

Ich denke auch wenn man schwanger ist sollte man nicht alles in sich rein stopfen, sondern sich weiter ausgwogen und normal ernähren. Der Mythos man muss für zwei essen ist ja nun schon lange wiederlegt. Auch HEißhungerattaken muss man nicht immer nachgeben und wenn man es tut, sollte man diese mit den nächsten MAhlzeiten ausgleichen.

LG Morgain mit Krümel (36+2) im Bauch

7

Hey Hallo,
Ich bin schon im die Schwangerschaft mit "zuvielen" Kilos gestartet, und ich war gespannt wie es sich entwickelt. Ich bin 173 cm und hatte 95 Kilo. Ich bin niemand der sinnlos Süßes nascht (mache ich kaum) ich esse einfach meist zu viel ;)
Ich bin jetzt in der 35 SSW und habe 7 Kilo mehr. Ich habe keinerlei Attacken oder sonst was. Mir geht es wie immer und so ernähre ich mich auch. Meine Ärztin sagt, alles gut, und ich finde es auch ok. Hoffe nur, dass es die letzten Wochen nicht explodiert. :)

8

Also wenn du dich fett fühlst, dann bin ich ein Wal :D
Ich brauchte ab 13+0 Schwangerschaftshosen und jetzt bei 23+0 bin ich bei knapp +10 kg. Und ja, ich achte drauf was ich esse. Ausnahmen sind dabei, wäre ja schlimm nicht, aber nicht so extrem. Habe aber bisher in jeder SS mega zugenommen, ich fürchte das wird diesmal wieder so. Ich hoffe nur es bleibt unter 20kg.
Es ist halt verschieden, manche nehmen mehr zu, andere weniger, trotz gleichem Essverhalten.


Keine Sorge, bist nicht der einzige wal :D

9

Ich achte tatsächlich schon ein bisschen auf mein Gewicht - trotz SS.

Ich bin allerdings auch schon kräftig gestartet, mit 75kg auf 1,65m.

Aktuell bin ich bei 24+2 und habe 4,5 Kilo zugenommen - insgesamt hab ich mir +-10 Kilo Zunahme vorgenommen.
Ich weiß, dass ich dazu tendiere schnell viel zuzunehmen und möchte vermeiden, dass ich hinterher lange mit unerwünschten Kilos kämpfen muss.

Aber was mir eigentlich noch wichtiger ist: ich glaube, dass gesunde Ernährung in der SS einfach sehr, sehr wichtig ist - für mich selbst und natürlich auch fürs Baby.
Ich gönne mir schon auch mal was, aber überwiegen sollte schon die gesunde und ausgewogene Ernährung.

Was aber auch hilft: ich hab keine wirklich starken Gelüste bzw. lassen sich die auch gut "austricksen": hab ich Lust auf Süßes, esse ich Ananas, Apfel oder Erdbeere. Oder ein Sorbet. Hab ich Lust auf Chips oder Pommes, tut es am Ende meist auch ein Knäckebrot mit Frischkäse...

10

Ich hab überwiegend Lust auf gesundes essen und eher herzhaft. Außer seit zwei Tagen regelrechten Fressflash (hatte aber auch Tage an denen ich mit Mühe nur 1000kcal essen konnte)

Heute habe ich den Vogel abgeschossen
😂😂😂😂😂
250ml selbstgemixte Erdbeermilch ohne extra Zucker 1,5% Fett

Protein Pudding

2 Erdbeerplunder
1Marzipanteilchen
Asiatische Nudeln mit Gemüse

Habe das Gefühl ich platze heute aber es war so lecker 😅😅😅

Die letzten Tage waren sehr mager von daher und später geht's zum Ausdauersport 😂🙏🏼 wenn ich nicht einschlafe hahaha

Top Diskussionen anzeigen