Wann dem AG Bescheid sagen?

Hallo ihr lieben,
ich habe hier schon ein paar Fragen gestellt und einige kennen mich vielleicht. Vorab nochmal, danke für euren antworten immer die helfen wirklich sehr !:-) . Ich habe meine Ausbildung im Dezember abgeschlossen und bin seit 01.02 im neuen Job. Sachbearbeiterin. Dadurch das ich da bin, ist eine andere Kollegin (wir sind aktuell zu viert) auf weniger Stunden gegangen und kommt nur noch 3 Tage die Woche. Ich habe ein total schlechtes Gewissen.. da und im November gesagt wurde ohne künstliche Befruchtung wird das nie was werden, haben wir natürlich überhaupt nicht damit gerechnet das es jetzt klappt 👀 wann soll ich es meiner Teamleitung sagen? Muss ich ein schlechtes gewissen haben ? Ich möchte gerne 2 Jahre Elternzeit
Nehmen, aber im 2 Jahr schon für 20 Stunden zurückkommen..

1

Wann du es sagst, ist dir überlassen. Ich habe es nach der NFM gesagt - meine das war dann in der 14. Woche.

Und nein, du musst kein schlechtes Gewissen haben. War in einer ähnlichen Situation und alle haben total toll reagiert.

2

Hey also erstmal nein du musst kein schlechtes gewissen haben. Das mit der elternzeit kannst du zwar schon sagen aber das musst du erst ca 2 Monate vor entbindung schriftlich einreichen. U d wann und wie du es deinen Kollegen sagst ist deine sache. Ich würde auf jeden Fall (falls es so ist) die probezeit abwarten.
Liebe Grüße

3

Allerdings hast Du als Schwangere auch für die Probezeit einen besonderen Kündigungsschutz. Dann kann auch in der Probezeit nur noch gekündigt werden, wenn vor der Mitteilung Gründe für eine Kündigung dokumentiert wurden.
D.h. Wenn Du in der Probezeit bist, ist es für Dich sogar von Vorteil es zu sagen. :-)

4

Die Probezeit ist seit dem 01.05 rum :-) bin auch unbefristet, somit bin ich da schonmal sicher. Okay also bin ich nicht verpflichtet es früh zu sagen ?

weitere Kommentare laden
6

Du hast besondere Schutzrechte als Schwangere. Ich würde tatsächlich nicht lange warten. Und ich kann dir auch sagen, jeder Arbeitgeber, der (junge) Frauen einstellt, weiß doch, dass die ab und an mal wegen Kindern ausfallen. Lass dich davon nicht verunsichern.

7

Hey,
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Glück! 😘

Es gibt keine Pflicht in welcher Woche du es deinem Arbeitgeber sagst, dennoch solltest du es frühzeitig machen, entweder weil man es schnell sieht. Oder du wo arbeitest wo dich die Arbeit beeinträchtigen könnte oder du Probleme hast mit zum Beispiel extremer Übelkeit. Außerdem würde ich auch warten bis ich meinen Mutterpass habe denn dann ist sicher. Manche warten nämlich auch noch ab wegen der "schwierigen Phase". Um so mehr es wissen um so meht wird geredet.

Ich habe es meinem Arbeitgeber in der 14. Woche gesagt, weil ich es dann auch mal anderen sagen wollte.


Solange du keine gefährliche Arbeiten hast genieße die Zeit noch so lange bevor ganz viele Fragen kommen. 😂 Achte auf divh und nicht die anderen, auch nicht die anderen Kollegen denn am Ende darfst du dir darüber kein Kopf machen sondern das muss der Arbeitgeber tun.

In welcher Woche bist du denn jetzt?

Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit und alles gute.

Liebe Grüße Josii mit Baby inside 14+5 💕

10

Ich bin jetzt erst in der sechsten :-) also noch relativ frisch.. hatte so dran gedacht es zwischen der 10-12 Woche zu sagen, damit die auch für Ersatz sorgen können.. aber gut wenn man bis zur 12. warten darf mache ich das 😊

11

Ich habe es in der 5. Woche erfahren. Und ich habe eigentlich immer gesagt, ich könnte das gar nicht so lange für mich behalten. Als es dann aber so war und ich es jetzt erst in der 14. Woche gesagt habe, fand ich es schön, dass es unter uns war. Denn wie ich schon gesagt habe, es kommen am Ende noch so viele Fragen, die einem vielleicht irgendwann nerven. Und es ist ja etwas ganz besonderes. Jeder macht es so wie er es für richtig hält und das ganz wichtig. Aber tue es für dich und deine Familie, nicht weil du an deinen Arbeitgeber denkst. 😘

12

Herzlichen Glückwunsch!
Ich bin in der 17SSW und habe es meinem Chef gestern gesagt. Er war immer im Ausland, ging nicht früher.

Er hat sich sehr gefreut für uns. Und noch mehr dass ich mit 12h wöchentlich homeoffice weiter arbeite nach dem Mutterschutz.


Lg

13

Es kommt drauf an, was du für ein Verhältnis zu deinem Chef hast.
Mein Chef wusste von unserem Vorhaben und auch von der ICSI. In der Zeit hat er mir wahnsinnig den Rücken freigehalten für die ganzen Termine. Deswegen habe ich ihn schon in der 9 SSW vertraulich und unter 4 Augen eingeweiht. So konnte er sich schonmal Gedanken machen, wie er das Ganze für die Zukunft händeln will.
In der 13 SSW habe ich es dann öffenltich gemacht.

Für mich war es so perfekt.

14

Hallo und Herzlichen Glückwunsch!
Ich bin jetzt in der 7 SSW und habe es meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen letzte Woche mitgeteilt. Ich habe auch lange überlegt und hätte es gerne noch für mich behalten. Ich bin in der Altenpflege tätig. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen es meinen Chefs und es meinen Kollegen schon mitzuteilen. In einem anderen Beruf hätte ich es noch für mich behalten.

Top Diskussionen anzeigen