Thrombose

Hallo ich hatte heute meinen 3. US und bin in der 32 ssw.
Bei der vaginal Untersuchung hat die FÄ gesehen dass meine schamlippen durch krampfadern extrem angeschwollen sind. Ich nehme schon seit 3 monaten thrombosestrümpfe.
Nun meinte sie das es im Hinblick auf die Geburt sinnvoll wäre in den letzten Wochen der SW heParin zu spritzen. Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus. Aber schon Der Gedanke daran mir etwas zu spritzen, was ja auch beim baby ankommt, reicht aus um mir ein schlechtes Gefühl zu geben. .. Wer hat ähnliche Erfahrungen und ist es denn wirklich notwendig? Müsste nich erstmal geprüft werden per Blut ob ich ein erhöhtes Risiko habe. ..

Hi...hatte künstliche Befruchtung und Spritze seit der stimu heparin. Das ist nicht schädlich für Das Baby. Jedoch ist eine thrombose schon sehr gefährlich.

Ich würde immer lieber spritzen
Alles gute

Hallo

Also ich muss zwar nicht heparin spritzen aber seit Beginn der Schwangerschaft muss ich 150 mg Thrombo Ass nehmen bis zur 35 Woche.
Aufgrund eines Plazenta Infarkts erster Schwangerschaft die mit einer Totgeburt in ssw 28 endete

Es gibt einige schwangere die Thrombo Ass nehmen müssen oder Spritzen.
Also die Wirkung ist seit Jahren abgeklärt und nicht schädlich fürs Baby

Top Diskussionen anzeigen