Berechnung Entbindungstermin/SSW?

Hallo ihr Lieben,
ich bin noch ganz am Anfang der Schwangerschaft und
da ich nach mehreren Fehlgeburten jedem kleinen Tag und noch mehr dem Wochenwechsel entgegenfiebere, bräuchte mal euren Rat.
Ist der Tag der letzten Periode (29.3.19, 28 ZT, Geburtstermin=3.1.2020) aussagekräftiger oder der Tag an dem wir GV hatten ( ZT 15 : 9.4.19, 70806=Geburtstermin 31.12.19)? Anders gefragt,
Bin ich heute also 4+2 oder 4+5?
Ich bin verwirrt und weiß natürlich, dass es auf 3 Tage mehr oder weniger eh nicht ankommt. Trotzdem würde mich eure Meinung dazu interessieren.
Danke schon mal.:)

Hallo! :) Man kann den Entbindungstermin nach dem Tag der letzten Periode bestimmen oder nach dem Tag, an dem das Baby gezeugt wurde (Entbindungstermin nach Konzeption). Wenn du den Tag sicher weißt, weil ihr nur dann Sex hattet, ist das das genauere Datum. War bei mir in der 1. SS auch so, dass das eine Mal direkt gereicht "ein Treffer" war :D LG

Du meinst wahrscheinlich, wenn man weiß, wann der ES war?
Sex ist doch keine zuverlässige Orientierung.
Spermien können ja im Körper der Frau einige Tage überleben 🙈

Liebe Grüße

Ja, diesen Monat war es tatsächlich ne Punktlandung. Wir hatten es auch null drauf angelegt schwanger zu werden, da wir zwischenzeitlich einen komplett anderen Plan für uns hatten 🙈. Nach 4, 5 Jahren ünerfülltem Kiwu, habe ich mir aber auch keine Gedanken über Verhütung gemacht. Umso größere die Überraschung und natürlich auch die Freude.

Der Frauenarzt rechnet immer vom ersten Tag der letzten Periode. Wenn dein Zyklus regelmäßig ist, passt das eigentlich auch. Hast du deinen ES bestimmt?
Dann kannst du dich theoretisch auch daran orientieren, wobei es auch hier Schwankungen geben kann, da es schwierig ist, den ES ganz genau zu bestimmen und die Einnistung kann auch unterschiedlich lang dauern.
Der Zeitpunkt des letzten GVs ist eher nicht relevant, da Spermien im Körper der Frau überleben können.

Liebe Grüße und es wird bestimmt alles gut 😊

Bei mir wurde der Entbindungstermin extra nochmal im Mutterpass angepasst, als ich meinem Arzt sagte, wann der definitive Zeugungstag war. Das waren nämlich einige Tage Unterschied. Vllt handhabt das aber auch jeder Arzt anders!

Ich widerspreche mal, meine Ärztin rechnet nicht immer vom ersten Tag der letzten Periode. Bei Terminvereinbarung wird so noch gerechnet, aber beim Termin selbst möchte meine Ärztin entweder den ersten Tag wissen oder, wenn ich ihn ermittelt habe, den ES. :-) Da ich den ES wusste, wurd der auch als Messwert für alles weitere genommen und nichts mehr geändert.

#winke

weiteren Kommentar laden

Hey,

wenn du den ES nicht weißt, ist es schwieriger und ich würde dann erstmal vom ersten Tag der letzten Periode ausgehen.

Der Arzt ermittelt den ET dann anhand der gemessenen SSL.

Der GV ist nicht aussagekräftig genug, da die Schwimmerchen ja noch ein paar Tage überleben könnten. So ist meine Tochter auch 5 Tage vor ES entstanden. ;-)

Die letzte Periode reicht an sich auch nicht, da der ES ja an ZT 14 oder auch an ZT 24 stattgefunden haben könnte. Rein theoretisch meine ich.

#winke

LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand, #stern fest im Herzen und Ü-Ei (22+4)

Danke dir, dann gehe ich definitiv eher vom 1. Tag der Periode aus und bin mal gespannt was der Arzt in 2 - 3 Wochen messen wird :). Die Sache mit der Geduld übe ich noch 😅.

Für die Geduldsübungen hast du ja nun rund 36 Wochen Zeit. #rofl

Ist aber auch nicht meine Stärke, dazu mag ich gerne alles genau wissen. #hicks

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen