Anfangen mit Langzeitinsulin

Guten Morgen ihr Lieben!
Aufgrund von öfter zu hohen Nüchternwerten (95-99) soll ich nun anfangen spät abends (23 h) 2 I. E. Protaphane zu spritzen. Habe ich gestern auch gemacht. Pen auch 15 sek. Stecken gelassen usw.. Heute morgen war der Wert dann aber trotzdem bei 96 (wie am Vortag).

Muss sich der Körper erst mal umstellen oder sind das einfach zu wenig I. E. Für mich? Ich rufe Montag mal meine Diabetesberaterin an.

Bin 19+6. Danke euch :)

1

Hallo.
Ja das war bei mir auch so. Ich musste dann auch die Einheiten Insulin weit erhöhen, bis der Nüchternwert gut war. Musste die Werte der Diabetologin zeigen, die hat mir dann gesagt, ob ich erhöhen muss.
Alles Gute dir
Janine

2

Guten Morgen,

ich spritze das Langzeitinsulin seit 3 Monaten und hab auch mit 2 Einheiten angefangen. Der Körper brauchte bei mir so zwei Tage, bis er sich umgestellt hatte. Leider waren meine Werte dann nie so, dass das Insulin ausgereicht hat... Es folgte eine Erhöhung alle paar Tage... Bin nun abends bei 28 Einheiten... Aber man muss sich an das Ganze rantasten, nicht, dass es zu viel wird.
Mach dir wegen den Werten keinen Druck. Ich war oftmals über 100 bis es gepasst hat. Mein erster Diabetologe drehte da fast durch, mein Jetziger ist da wirklich super und schlägt nicht gleich voll Alarm. Sofern es dem Kind gut geht und keine Veränderungen sind. Das ist bei mir zum Glück nicht der Fall. Größe, Fruchtwasser etc alles gut.
Ich spritze auch seit 6 Wochen Kurzzeitinsulin und hab teilweise nach dem Essen schreckliche Werte...man muss das alles langsam anpassen... Ich bin großzügiger geworden beim Spritzen und darf dafür aber auch mal was "Gutes" essen.jeden Mittag Kohlenhydrate und das ist ein tolles Gefühl :-)
Hab Geduld, die Anpassung wird klappen. Spreche einfach die Erhöhungen mit deinem Arzt gut ab.

Alles Gute!

3

Ich muss auch langzeitinsulin spritzen. Ich startete mit 12 Einheiten und bin mittlerweile bei 40. Der Bedarf steigt in der Schwangerschaft und es kann sein, dass du immer wieder mehr Einheiten spritzen musst.

Mein diabetologe ist super und er sagte, dass in vielen Ländern auch ein wert von 100 noch im normbereich liegt. Ist nicht hochnormal aber ok. Deine Werte finde ich auch ganz ok. Nicht wirklich gut und schon auffällig, aber kein Grund Panik zu bkeommne.

Gut dass du nun bei einem anderen Arzt bist.

Auch das insulin über den Tag muss man von essen zu essen anpassen. Irgendwann bekommst du ein gefühl was du gut verträgst und was nicht. Dazu musst du natürlich am anfang viel und oft den Blutzucker messen.

Das ist alles sehr anstrengend, nervig und blöd. Aber es wird besser und irgendwann entspannst du dich auch wieder.

Alles gute

4

Okay, dann werde ich sicher erhöhen bald. Es ist auch so, dass meine Werte 3x in der Woche dann bei 94-99 liegen und die restlichen liegen zwischen 84 und 90. Aber lieber jetzt handeln als später, wenn vllt schon das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Danke für eure Antworten! :)

5

Ja, das ist gut. Aber bei einem Nüchternewert bis 100 musst du dich nicht sorgen.

Gut, dass du dich kümmerst.

Für den Nüchternwert ist außerdem wichtig nach 18-19 uhr nichts mehr zu essen. Ab 22 Uhr auch nichts mehr trinken.

So wie ich mein Arzt verstanden habe ist der nüchternwert vor allem für die Mutter bedeutend nicht im späteren leben eine Diabetes zu entwickeln.

Alles gute

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen