hat/Hatte eine von euch Ringelröteln Infektion in der ss und es ging alles gut? macht mir Mut..

Hallo,

Ich bin aktuell in der 23.ssw. in der 11.ssw wurde ein Antikörper suchtest gemacht u ringelröteln waren positiv. Ein weiterer Test folgte, der ergab, dass die Infektion wohl kurz vor der ss gewesen sein muss. Nun habe ich wegen unzug den fa gewechselt, der nochmal Blut abnahm und jetzt ist es wieder positiv, u man könne eine Infektion während der ss nicht ausschließen. Morgen soll ich wieder zur Blutabnahme, um einen spezifischen Test zu machen, der Klarheit verschaffen soll. Ich bin echt sehr nervös deswegen. Hat oder hatte eine von euch eine Infektion und es war mit dem Baby dann trotzdem alles gut? Ich mache mir echt Sorgen.. 😥

LG Carrigan (23.ssw) ❤

Hallo, bei mir war der Verdacht einer Ansteckung in der 12 SSW und zum Glück ist nichts passiert. Meine Frauenärztin meinte, die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Baby infiziert liegt bei rund 25 bis 30 Prozent. Ab der 20 SSW kann im Notfall eine Bluttransfusion über die Nabelschnur durchgeführt werden. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wirst du wahrscheinlich engmaschig kontrolliert, ich hätte in eine Spezialklinik gemusst, welche den Blutfluss der Nabelschnur messen könnte. Alles Gute dir und deinem Baby unf positiv denken!

Danke, das macht etwas mut. Ich versuche positiv zu denken. 😊
LG Carrigan

Hallo, meine Tochter war 2 Wochen krank mit Gliederschmerzen, Fieber u. letztendlich Bauchschmerzen.. Im Endeffekt stellten sich Ringelröteln heraus. By the way das war ein Samstag und ich (zu dem Zeitpunkt 29+4) bin mit ihr ins kh gefahren. Ich wurde nicht für voll genommen. Es hieß, dass ich eine Generation wäre, die das bestimmt hatte.. 3 tage später hatte ich einen regulären Termin beim Fa.. Sie nahm gleich Blut ab. Am nächsten Tag rief sie an, dass ich nicht immun bin und aktuell auch keine Infektion mitgemacht hätte. Ich solle nun aufpassen zwecks der Symptome und sie will mich nun öfter sehen... Ich hänge nun auch bissel in der Luft. Mein Fa hat die Woche Urlaub und ich rufe dann Montag an wie es nun weiter geht..

Da Du schon soweit bist musst Du Dir keine Sorgen machen. Aber der 21. Ssw Woche ist eine Ansteckung mit Ringelröteln wohl eher unbedenklich. Ich hatte ein Beschäftigungsverbot aufgrund der fehlenden Immunität, welches aber immer nur bis zur 21.Ssw gilt. Danach darf man wieder arbeiten gehen.

Liebe Grüße von Maria mit Löwenjungen an der Hand (fast 3) und kleinem Babyprinz im Bauch (24+5)

Ohje, da drücke ich dir die Daumen... du hast es ja auch Bald geschafft... 😊
LG Carrigan

Ich habe mich Anfang Februar im 4. Monat mit Ringelröteln angesteckt. War seit dem in engmaschiger Kontrollen und zum Beginn auch zu wöchentlichen Ultraschallen. Dem Baby geht es bisher er blenden und hat sich nicht angesteckt. Die Spezialisten war da auch immer recht entspannt, da such Ringelröteln hakt such nur in 30% der Fälle aufs Baby übertragen.
Und sollte es jetzt doch eine akute Ansteckung sein und sich doch was aufs Baby übertragen, ist es bei Dir bereits groß genug das es gut behandelt werden kann.
Die kritische Phase, wo Ringelröteln noch häufig zu einer Fehlgeburt führen ist bei Dir schon vorbei. Ich denke Du musst Dir nicht allzu große Sorgen machen🙂

Liebe Grüße von Maria mit Löwenjungen an der Hand (fast 3) und kleinem Babyprinz im Bauch (24+5)

Ok, das beruhigt mich jetzt... danke für deine Erklärung.. 😊
Da werde ich der Blutentnahme nr 5 heute etwas gelassener entgegentreten... 😏
LG Carrigan

Top Diskussionen anzeigen