Frage zu clearblue 1-2 mit Wochenbestimmung

Ihr Lieben!

Kurz zu meiner Vorgeschichte: ich habe 5 FG gehabt nach meiner ersten Tochter (12). Unser kleines Wunder ist jetzt 2,5. ich habe einen Gelbkörperhormonmangel und muss daher früh testen. Ich beobachte meinen Zyklus nicht so richtig, ich spüre meinen ES meist ungefähr und weiß daher nicht genau wo ich bin. Ich habe am 15. mit dem presense hauchdünn getestet. Dann am 17. mit dem clearblue Frühtest. Ich glaube mein NMT wäre am Freitag gewesen und der ES um den 04./05. rum(?) Hab jedenfalls am 04. ganz starkes Ziehen gehabt,aber wann genau der ES war weiß ich leider nicht.

Jetzt gab ich heute doch einen CB mit Mittagspipi gemacht und hab gehofft, er zeigt 2-3. tut er aber leider nicht. Laut meinen „ungefähren“ Angaben würde ich vermuten bin ca bei 4+3. ist die Wochenanzeige mit 1-2 dafür ok?

Ich hatte mir vorgenommen, mich diesmal nicht mit testerei kirre zu machen, jetzt mache ich es doch :-(

Ich Danke euch Schonmal.

LG

1

Mach dich nicht verrückt.
1. Schwanger ist schwanger
2. Es war Mittagsurin, kein Morgenurin.
3. Die Anzeige stimmt mit deinen Berechnungen ja immerhin fast zusammen. Und deine Berechnungen mit dem ES sind ja auch nur ungefähr.
Also durchatmen, freuen und Frauenarzttermin machen. Der kann dir dann bald auch den genauen HCG-Wert usw. sagen, was sicher alles aussagekräftiger ist als ein Test :)
herzlichen Glückwunsch!

2

Ich habe in meiner letzten Schwangerschaft auch mit den Clearblue mit Wochenbestimmung getestet. Bei ungefähr 4+2 stand bei mir auch 1-2.. Ich habe eine gesunde Tochter bekommen..

Top Diskussionen anzeigen