Bisschen ängstlich

Hey Mädels,

Ich muss grad mal meine Sorge los werden.
Ich komme gerade von meinem Frauenarzt Termin.
Es ist nicht ganz klar wann mein Eisprung war, da ich einen extrem verlängerten Zyklus hatte durch die fehlgeburt Ende Januar. Wir schätzen ca der 25 oder 26 Februar.

So. Nun war ich beim ersten Termin bei 5+3. Da man da natürlich noch nicht viel gesehen hat musste ich 1 Woche später noch mal hin. An dem Tag hätte ich dann rechnerisch bei 6+4 sein müssen. Baby größe ergab dann aber 6+3.

Und heute hätte ich bei 9+3 sein müssen und baby größe ergab aber 9+1.

Das Baby ist immer kleiner als es rechnerisch sein sollte. Kenne das gar nicht so. Mein Sohn war immer auf den Tag genau zeitgerecht entwickelt und meinte Tochter war sogar immer voraus. Zum Teil sogar um 1 Woche.

Jetzt habe ich Angst das vielleicht mit dem Baby gesundheitlich etwas nicht stimmt und es deswegen so langsam wächst.

Frauenärztin meinte es ist alles ok und sie ist zufrieden.

Ich versuche mir einzureden das es vielleicht ein gemütliches Baby ist was sich bisschen Zeit lässt. Habe ja dieses mal auch meine Schwangerschaftssymptome erst später bekommen als wie bei meiner Tochter.

Könnt ihr mich ein bisschen aufmuntern?
War bei jemandem von euch das Baby auch immer etwas zurück und dann hat es noch nen Schub gemacht oder es war generell alles ok und das Baby gesund?

Ja hier bei den ersten beiden Terminen war es auch so. Einmal 3tage zurück und einmal 4 Tage.
Mittlerweile bin ich in der 30ssw und mein Zwerg ist 40cm und 1,4kg schwer. Und laut Rechner einen Tag voraus. Also alles super.
Lg kiki💙

Huhu,
bei mir wurde es zu Beginn auch immer etwas zurückgestuft. Einmal mehrere Tage. Jetzt bin ich bei 24+3 und bisher ist alles schick. Mein FA hat dazu auch nie was geäussert.
Ich hab erstmal alles so hingenommen und mir gedacht, dass ich mir erst Gedanken mache, wenn der Arzt sich Gedanken macht.😊
Bin da generell eher eine Panikmacherin wegen einer FG in der 22 SSW. Aber wenn ich mir darüber auch Gedanken gemacht hätte, hätte man mich einweisen können. 😅
Wenn Dein FA nix sagt, nimms einfach so hin. 🙄

LG

Ja du hast recht. Da bleibt mir nix ausser es hin zu nehmen und positiv zu denken solange die Ärztin nix sagt

Du wurdest 3 Tage zurück datiert.. das ist nicht schlimm. Beim letzten Termin wurde ich eine ganze Woche zurück datiert.. & das nur bei einem Termin.. 7 Tage. Da war ich schockiert.. vor allem weil ich ziemlich früh positiv getestet habe. Aber mein FA ist soweit auch total zufrieden & meinte Baby sieht gut aus. 😌

Liebe Grüße
Eule 9+5 ❤🤰🏼

Bei meinem Großen wurde ich auch eine Woche zurück datiert.
Er kam dann genau am neuen ET 😁
Lieber so als über Termin zu gehen

Ohje gleich 7 Tage. Das wäre auch für mich ein Schock.

Diese daten 6+2 oder +3 oder oder oder ergeben sich aus der messung der größe. Die größe wird gemessen durch dein gewebe hindurch von einer maschine, welche von einem menschen bedient wird. Der arzt muss nur ein winziges bisschen daneben ansetzen zum messen und schon ergeben sich andere werte...außerdem rauscht da blut durchs gewebe und du atmest und und und... mach dir keine sorgen. Das hängt bestimmt mit dem messen an sich zusammen und nicht mit der gesundheit deiner kleinen zauberbohne.

Ja du hast recht. Das messen geht ja nie ganz genau

Hey,

es reicht schon, dass das Kreuzchen bei der Messung minimal abweicht und schon hast du andere Angaben. ;-) Oder dass dein Baby nach dem Termin den nächsten Schub hat. Oder oder oder. Meine Ärztin sagt immer, dass Abweichungen von 4-5 Tagen völlig okay und im Rahmen sind.

Meine anderen Kinder waren alle immer minimal weiter als der Durchschnitt zu dem Zeitpunkt wäre. Dieser kleine Wurm hat wochenlang immer genau 2 Tage weniger gehabt. Beim letzten Schall in der 17. Woche dann direkt 5 Tage mehr.

Versuche entspannt zu bleiben, es wird alles gut sein. Das alles sind nur grobe Messwerte.

LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand, #stern fest im Herzen und Ü-Ei (21+1)

Du kennst den ES nicht genau. Also weisst du gar nicht, ob es hinterhinkt. Zudem sind es Schwankungen von nur 1-2 Tage, was vollkommen normal ist. War bei mir auch immer so und ich bin im 3. Trimester - mit einem gesunden Baby. :)

Ich glaub in diesem Stadium sind die Tage wirklich nicht dramatisch. Sonst hätte der Arzt auch was gesagt. Ich bin heute rechnerisch 6+6 und lt. Messung 6+4 mein Arzt meinte diese Millimeter Bereiche kann man fast nicht 100% richtig einfangen. Es gibt ja auch Kinder die dann am Ende auf alle Maße total verschätzt auf die Welt kommen. Auch wenn ich jetzt nicht mit vielen Daten um mich werfen kann aber ich weiß bei meiner Tochter war es auch immer mal +/- 1,2 Tage.

Top Diskussionen anzeigen