Alleinerziehend und zum 2. Kind schwanger

Hallo Zusammen,

ich bin seid Anfang März getrennt lebend aber auf Papiere noch verheiratet. Habe einen vier jährigen Sohn. Habe seid paar Tagen erfahren, dass ich schwanger bin (7. Ssw) von dem Vater meines Kindes. Der Vater weiss auch Bescheid und meint, ich soll Ihm das Leben nicht erschweren, er möchte kein zweites Kind und ich soll das Kind abtreiben. Er macht mir ständig Druck. Ich vermute, dass es evtl schwierig für mich alleine wird das Baby aufzuziehen, aber möchte ein Leben (Geschenk Gottes) nicht weg nehmen.
Wie könnte ich vorgehen? Könnt Ihr mir Rat geben 😥

2

Sorry wenn ich sowas höre Das du ihm das Leben nicht erschweren sollst,könnte ich an die Decke gehen 🙈 schließlich gehören zum schwanger werden immer 2 dazu und dann hätte er ganz einfach besser aufpassen sollen. Ich denke das es ihm nur ums finanzielle geht weil er ja dann für 2 Kinder zahlen müsste. Am besten machst du mal ein Termin bei pro familia und erklärst denen deine Situation, die können dir aufjedenfall weiter helfen. Und lass dich zu nix drängen was du nicht möchtest.

9

Genau das hab ich auch gedacht.

Neben dem Unterhalt für die beiden Kinder schuldet er der TE ggf. noch Trennungsunterhalt und Betreuungsunterhalt. Aber so ist das, schließlich müssen die auch von irgendwas leben und mit Säugling arbeiten geht ja schlecht ...

LG, Nele

1

Du kannst nicht zur Abtreibung gezwungen werden. Hast du denn ein gutes Netzwerk aus Freunden/Familie, die dich unterstützen können?

3

Huhu ich kenne diese Sprüche nur zu gut ... ich habe das leider in jeder Schwangerschaft durchmachen müssen 🙈 ich habe kein Händchen für Männer anscheinend ...
Ich bin jetzt mit meinem 3. Kind schwanger , auch seit März getrennt... ich kann dir nur sagen , man schafft alles alleine man braucht wirklich keinen Mann dazu ! 😊

4

Und wenn ich das schon höre , sein Leben erschweren, zieht er es groß oder du !?😂 klar kann man verstehen das er kein bock hat für zwei Kinder zu zahlen , aber dann hätte er sich vorher ein Gummi drüber ziehen müssen ....

5

Ich bin aktuell in der 35. Ssw mot kind nr 3 schwanger
Und alleine
Weil moch der papa im oktober verlassen hat

Und ich kann dir sagen

Man schafft alles


Ob er will oder nicht ist egal
Entscheidend ist was du willst

6

Huhu! Es ist dein Körper und deine Entscheidung! Ein Mann kann nie nachvollziehen, was du fühlst und wie es dir in dem Moment geht. Man bekommt alles irgendwie hin! Und solange du noch mit ihm verheiratet bist, wird er auch automatisch als Vater bei der Geburt eingetragen. Da kommt er nicht drum herum und auch wenn er dann einen Vaterschaftstest macht, wird auch dieser belegen, dass er der leibliche Vater ist. Somit muss er Unterhalt auch für dieses Kind zahlen. Lass dich nicht unter Druck setzen, dass es nicht gut für dich und vor allem für deinen Krümel im Bauch

7

Hallo und guten Morgen,

Also ich will dir mal etwas Mut machen!

Ich bin 21 Jahre und mit dem 2 Kind in der 38 Woche schwanger. Mein Sohn ist 2 und halb. Der Vater der Kinder hat sich von mir getrennt als er erfahren hat das ich schwanger bin und hat auch eine neue Beziehung mitlerweile. Ich kann aus Erfahrung sagen das die anfangs Zeit sehr schwer ist. Vorallem weil deine Hormone drunter und drüber gehen. Sobald du dich aber an die jetzige Situation gewohnt hast, findest du endlich wieder zu dir selbst und lernst es ohne einen Menschen auszukommen. Und du bist stolz auf dich weil du alles alleine meisterst, so war es zumindest bei mir so. Und ich bin mir sicher das du Unterstützung von Familie oder Freunden bekommst. Ich werde von meinen Mitmenschen gelobt und sie helfen mir wo sie können. Es wird anstrengend werden das ist klar. Aber es lohnt sich. Das sieht man ja bei seinem ersten Kind schon. Außerdem denk dran wie viel Freude dein kleiner Sohn haben wird ein Geschwisterchen zu bekommen :)
Liebe Grüße

8

Moin #tasse

Ich finde es klasse, dass du dich für das Kind entscheidest und wünsche dir alles Gute #pro

Bei deinem Ex vermute ich, dass der sich vor allem das Leben nicht mit Unterhalt zahlen erschweren will #augen

Mein Tipp: Diskutiere nicht mit ihm. Du willst das Kind bekommen und damit ist alles gesagt. Mache ggf. einen Termin bei pro familia und lass dich beraten. Es gibt Hilfe und Unterstützung für deine Situation. Und auch, was an Papierkram auf dich zukommt, kannst du dort klären.

Ansonsten solltest du deine Kraft nicht in Diskussionen mit dem Ex investieren, sondern in deine Schwangerschaft und später das Baby.

LG, Nele

10

Hallo Liebe,

das tut mir sehr leid, dass du gerade so eine schwierige Situation hast! Schwanger zu sein, und dann so Druck zu bekommen, ist nicht schön. Wie gehst du denn damit um? Für dich ist es ja auch noch recht frisch, dass du überhaupt weißt, dass du schwanger bist. Und trotzdem ist es für dich schon ganz klar, dass dieses Baby ein Geschenk ist. Das ist echt schön! Diese Sicht kann dir niemand nehmen.
Hast du jemand der zu dir steht, und dir hilft dem Druck momentan stand zu halten?

Jetzt ist die Frage, was du brauchst, damit du es mit 2 Kindern gut schaffen kannst. Wie machst du es gerade mit deinem Sohn? Hast du Hilfe mit ihm, oder schaffst du alles allein? Hast du Familie in der Nähe, die dich unterstützen würde?

Eine Beratung ist auf jeden Fall eine gute Idee. Hast du schon einen Termin? Wenn für dich ein Termin mit Kind schwierig ist, gibt es sonst auch hier im Netz Angebote wie z.B. von pro femina, wo du dich telefonisch beraten lassen kannst. Denn es gibt wirklich vieles an Unterstützung für Frauen in deiner Lage. Auch über die allgemeinen Hilfen hinaus.

Sicher bist du noch am Einfinden in die neue Situation. Das braucht auch Kraft. Kannst du denn mit jemand reden momentan?

Ganz liebe Grüße zu dir
delight

11

Hallo du,

schaust du noch hier rein? Habe dir eine persönliche Nachricht ins Postfach geschickt. #blume

Ich wünsche dir einen guten Tag heute!

Liebe Grüße, delight

Top Diskussionen anzeigen