Schwangerschaft spät bemerkt

Hallo ihr Lieben,

eine Nachbarin von mir ist schwanger 24ssw.
Erfahren hat sie es in der 20 ssw weil sie Kindsbewegungen gespürt hat, hat sie einen Test gemacht. POSITIV.
Nun hat sie erstmal Angst gehabt, weil sie ein paar mal feiern war und 1-2 mal einen Vollrausch hatte.
Ihr Arzt meint es wäre alles gut lt Ultraschall.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Fällen? Tabletten, Alkohol und eben nicht Schwangerschaftskonformen?
Wie ist es ausgegangen?

Liebe Grüße
Fraumimi mit Krümel 14 ssw

wenn in der 24.ssw keine Auffälligkeiten bestehen, das ist erstmal auch kein Grund zur Sorge.

alle anderen Folgen sind so nicht auszuschließen und werden dann nach der Geburt sichtbar. Bleibt also abzuwarten..kann immer muss aber nicht

Eine Freundin von mir ist mit 15 schwanger geworden und hat es erst in der 18 Woche erfahren davor war sie auch oft feiern rauchte. Ihr Sohn ist jetzt 14 und Kern gesund 😊
Dann von meiner Mutter die Nachbarin die Tochter ist ins Kh wegen Bauchweh und schwup hat sie eine gesunde Tochter zur Welt gebracht und war auch immer feiern und rauchen . Hab auch nie gelaubt das es sowas gibt. Aber man sah bei wirklich nix . Bis sie mit dem Baby nach hausen kam.
Lg Sabrina mit Melina (4)an der Hand und Baby Boy im Bauch 28Ssw

Also ich kenne eine die ist mit Bauchschmerzen ins KH und mit Kind nach Hause gegangen 😅 wie das geht weiß ich nicht, kann es mir selbst nicht vorstellen aber sie hatte dann plötzlich ein Kind 😅

Eine entfernte bekannte hat auch so spät davon erfahren, hat geraucht und getrunken. Die hatte eine magenverkleinerung vor der Schwangerschaft und während der Schwangerschaft ein paar Röntgen. Das Kind ist ganz normal. Vielleicht nicht so intelligent, das liegt aber daran, dass die Mutter nicht die hellste ist und woher sollte das Kind das lernen. Der kleine ist mittlerweile glaub ich schon 5 Jahre alt.

Lg

Aber ist ein Test in der 20 Woche nicht schon wieder negativ ? Oder wie war das ? Kann man mich nochmal aufklären falls ich falsch liege ? 🤐

Der Test hat sofort angeschlagen. Also denk ich mal dass hcg noch nachweisbar ist. 🤷🏼‍♀️

Ich weiß nicht, woher dieses Gerücht mit dem negativen Test gegen Mitte/Ende der Schwangerschaft gekommen ist, aber ich kann selbst bei einer Schwangeren in der 40. SSW noch einen Streifen rein halten und der Test ist immer noch positiv...

Ach krass, das ist wirklich spät bemerkt... frage mich immer, wie das überhaupt sein kann, aber darum gehts hier ja nicht. Spätfolgen von zu starkem Alkoholkonsum in der Schwangerschaft sieht oder bemerkt man erst, wenn das Kind geboren ist bzw älter wird und dann Konzentrationsprobleme und anderes auftreten. Bei manchen Babies kann man es direkt an verschiedenen Merkmalen im Gesicht sehen, bei anderen ist es äußerlich nicht offensichtlich.

Google mal über das FAS Syndrom, da gibt es die unterschiedlichsten Ausprägungen. Man weiss halt nicht wirklich, wieviel Alkoholkonsum in der SS einem Fötus schaden kann, aber regelmäßiger Konsum von mehrern Gläsern oder sogar Vollrausch ist bestimmt nicht förderlich 😬
Sie kann es jetzt sowieso nicht mehr ändern, da bleibt nur hoffen und abwarten.

Kenne auch einen Fall, in dem die SS erst in Woche 22 oder so bemerkt wurde, obwohl Kinderwunsch bestand - da kamen mehrere ungünstige Dinge zusammen (negative Tests usw.), welche eine SS unwahrscheinlich scheinen ließen. Das Kind ist topfit und normal entwickelt, trotz mehrmaliger Feierei und ganz normalen Essen.
Natürlich besteht die Möglichkeit, dass das Kind der Nachbarin den Alkohol zu einem ungünstigen Zeitpunkt abbekommen hat und es Folgen hat, aber das wird man erst später feststellen können. Wenn der Arzt sagt, alles sieht gut aus, dann sollte sie auch davon ausgehen können, dass alles gut ist. Wäre etwas anderes, wenn sie jeden Tag ordentlich einen bechern würde, denke ich 😉

Eine Bekannte hat es erst im 6. Monat erfahren.
Ich hielt das nicht für möglich, aber sie dachte sie sei krank und war in ärztlicher Behandlung (es wurde nach den Ursachen ihrer Symptome geforscht). Erst im 6. Monat fiel in einer Routine-Untersuchung die SS auf.

Trotz gelegentlichen Alkoholkonsums und auch sonst keiner Einschränkungen kam das Kind gesund zur Welt. =)

Die Frau meines Cousins würde mit Verdacht auf Blinddarmentzündung ins KH und eine Stunde später hatte sie einen Sohn.
Sie hat während der Schwangerschaft immer mal wieder gefeiert und Antidepressiva genommen.
Mittlerweile ist aber bekannt, dass sie die Schwangerschaft verdrängt hat und es sehr wohl wusste.
Ob der Kleine bleibende Schäden hat, wird sich erst zeigen. Er ist jetzt 16 Monate alt.

LG
Steffi 33. SSW

Ich würde in diesem Fall definitiv zur Feindiagnostik raten. Der FA sieht nicht alles was ein Pränataldiagnostiker sieht. Wenn da alles gut ist, kann es aber noch sein das man erst nach der Geburt Probleme bemerkt. Es ist jetzt wie es ist, drücke also die Daumen.
Finde es immer wieder erstaunlich wie sowas möglich ist :-)

Top Diskussionen anzeigen