Baby in BEL

Hallo ihr Lieben,
ich werde einfach diese Angst nicht los obwohl ich schon mit meinem Frauenarzt drüber gesprochen habe und er sagt, Baby hätte noch Zeit sich in SL zu drehen.
Aber ich mache mich seitdem immer noch verrückt. Ob das an den Hormonen liegt oder an den Horrorstorys, die ich immer von anderen gehört habe...keine Ahnung.
Bin mittlerweile in der 30.ssw und mein Baby liegt mit dem Popo unten. Wann haben sich eure babys in SL gedreht? Ich fange nun auch an mit den Übungen wie die „indische Brücke“. Ich hoffe das bringt was. Habt ihr gute Erfahrungen mit solchen Übungen machen können? Ich würde gern ein zweites Mal ganz spontan entbinden also ohne Kaiserschnitt. Ich hatte schon immer Angst vor Op‘s, weil ich schlimme Kindheitserinnerungen an Op‘s habe. Und danach war es auch nicht besser.
Liebe Grüße,
Cheesie

Hallo mach dir keine Sorgen. In der 30. Ssw hat das Baby noch genug Zeit sich zu drehen. Mein kleiner lag ab ca. 29 Woche bis zur 36 in BEL habe mir auch Sorgen gemacht aber meine Hebamme meinte er hat wahrscheinlich einfach noch zu viel Platz. Und siehe da beim Termin in der 37. Ssw lag er brav in SL. Lag deiner denn davor schon mal in SL? Man sagt wenn sie da schon mal waren finden Sie auch wieder zurück. Es gibt wohl auch Kinder die sich erst unter den Wehen richtig drehen bzw der Geburt. Gib die Hoffnung nicht auf und vertrau auf dein Baby! 🥰

Danke das tröstet mich ein wenig😘
Also bei meinem vorletzten Termin lag die kleine in querlage🙈 und jetzt gestern bei der Untersuchung lag sie in BEL. Das ist meine Schwangerschaft. Mein erstes Kind lag am Ende in SL. Er lag schon aber sehr früh tief im Becken mit dem Kopf nach unten und kam auch 2 Wochen früher auf die Welt.
Ich hoffe wirklich, sie dreht sich noch🙈

Ich denke schon 😁 sie hat einfach noch Platz zum turnen und ist aktiv wenn sie sich vor kurzem noch von quer auf BEL gedreht hat. Also das mit den ganzen Übungen und moxen und so haben wir mit meinem Mann irgendwann aufgehört da sich unser kleiner davon nicht zum drehen animieren lies. Mein Frauenarzt meinte dann auch ich soll einfach nicht mehr zu viel machen und wir werden sehen. Als ich mich dann damit angefreundet habe den Kaiserschnitt zu bekommen und dachte das wird für das Kind das beste wenn es so liegt und runter gekommen bin also mich entspannt und nicht mehr so sorgen gemacht hab, habe dann nur täglich mal abends oder mittags mir die Spieluhr auf den Unterbauch gelegt hatte es geklappt😍👍 Versuch vielleicht dich nicht zu sehr zu verkrampfen. Du hast gute Chancen und es ist wirklich noch früh. Alles liebe Dir

weitere Kommentare laden

Hallo cheesie,
ich hab mich auch verrückt gemacht, weil meine Maus in der 30.Ssw noch in BEL lag...
Aber nur eine Woche später hat sie mich nachts ca. 2 Stunden wach gehalten und sich richtig rum gedreht (30+5) :) Seit dem liegt sie brav mit dem Köpfchen nach unten :) Meine Ärztin sagt, dass die Kleinen bis zur 36. Woche Zeit haben.
Liebe Grüße, Lucy 33. SSW

Echt? Mein Arzt sagte mir, es wäre gut, wenn sie sich bis zur 32.Woche noch dreht danach wird es eng und genau in zwei Wochen habe ich wieder einen Termin und wenn sie immer noch in BEL liegt müssen wir einen Termin wegen Kaiserschnitt machen 😓
Ich hoffe sie dreht sich noch. Hast du vorher irgendwelche Übungen gemacht oder hat das Baby sich von alleine gedreht?😀 Hast du selbst gespürt, dass dein Baby sich gedreht hat? Würde mich interessieren.😊❤️

Nein ich hab keine Übungen gemacht :) Das hat sie alleine geschafft.
Sie hat sich in der einen Nacht einfach total viel bewegt (sonst werde ich davon nicht so schnell wach) und ich lag stunden wach :D Und am nächsten Tag beim Ultraschall lag sie in SL...
Jetzt kann ich zur Kontrolle immer den Po gut 10 cm über dem Bauchnabel fühlen 😅

weiteren Kommentar laden

beim 1. Kind hat er sich erst in der 32.SSW richtig rum gedreht, bei der 2. liegt er nun seit der 22.SSW in SL aber wird sich sicherlich auch noch drehen

Also erst in der 32. Woche. Hast du dein erstes Kind normal also spontan entbunden? Das macht mir bisschen Hoffnung. Abwarten..

ja habe ihn ganz normal entbunden und hoffe auch beim 2. Kind normal entbinden zu dürfen.

weiteren Kommentar laden

30.SSW ist noch so viel Zeit. Meine Kleine lag in der 30. quer,in der 34. schräg (nicht mehr ganz quer) und jetzt in der 36. in SL.

Also kann fast bis zum Ende noch alles passieren. Musstet ihr trotzdem früh genug einen Termin für die geburtsplanung per Kaiserschnitt machen?

Ich habe mein Gespräch zur Geburtsanmeldung in der 37. Woche. Wäre sie dann noch nicht in SL gewesen,hätten wir auch den Kaiserschnitt besprochen.
Aber in der 30. ist noch sooo viel Platz zum Bewegen. Habe geschaut; im Mutterpass steht erst SL,dann BEL,quer,dann kam schräg und jetzt SL ; )

weiteren Kommentar laden

Hey du, mach dir keinen Kopf. Bei mir war es genauso wie bei dir jetzt. Ich bin jetzt in der 32.SSW und meine Kleine hat sich jetzt auch richtig (sl) gedreht. Mein erstes Kind lag sofort in SL, ist eben bei jedem Kind unterschiedlich .... das wird schon 😊
Liebe Grüße ..

Hast du denn, falls es sich nicht dreht, keine Klinik in der Umgebung die BEL spontan entbinden?
Ich bin in der 30. SSW und noch liegt er ständig anders. Mal quer, mal SL, mal BEL - das ist ziemlich anstrengend.

Die Krankenhäuser die in unserer Umgebung und Nähe sind raten zu einem Kaiserschnitt bei BEL😐

Dein Baby hat wirklich noch Zeit bis zur 36 ssw. Ich kann deine Angst schon verstehen, aber ich habe mal gelesen das nur 3% in BEL verharren. Du könntest es versuchen immer mal wieder auf alle Vieren zu gehen,ist auch förderlich dem zwerg den Weg zu deuten. Aber wie gesagt mach dich nicht verrückt. Nächsten Termin kann es durchaus sein, das es dann in SL liegt. LG Juice mit bauchzwerg 36 ssw

Vielen Dank. Das tröstet mich ein wenig. Ich habe auch schon mit den Übungen angefangen um das Baby zum drehen zu animieren. Nur doof, dass ich das erst bei der nächsten Ultraschalluntersuchung erst weiß, ob es geklappt hat oder nicht😅

Moin #tasse

Noch ist es zu früh, sich den Kopf zu zerbrechen... ich hatte damals in der 37. SSW einen Termin zur äußeren Wendung (2 Wochen vorher verabredet), aber in der 36. SSW hatte sie sich gedreht.
Und wenn alle Stricke reißen hätte ich aus BEL entbunden in einem KH, das damit Erfahrung hat.

LG, Nele
mit Junge (11) und 3 Mädels (8, 14 Monate und 13. SSW)

Hey,

mein Sohn lag bei allen Terminen in BEL und hat sich dann in der 35. SSW von mir völlig unbemerkt in SL gedreht und ist dann auch so geblieben. Und in der zweiten Schwangerschaft ist ja nochmal mehr Platz.

Ich habe damals in meiner Hebammenpraxis gemoxt (ist quasi eine Wärmeakupunktur), mir eine Spieluhr in den Schoß gelegt und zuhause viel die indische Brücke gemacht. Laut meiner Hebamme darf es auch dir bei der indischen Brücke etwas unbequem sein, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es auch dem Kind unbequem wird und es sich dreht. UND bei allen Maßnahmen soll man sich innerlich vorstellen, wie das Kind sich dreht.

Keine Ahnung, ob irgendwas davon geholfen hat, aber ich wollte meinen Sohn unbedingt natürlich entbinden und habe deswegen zu jedem Mittel gegriffen. Ich hätte auch eine äußere Wendung versuchen lassen wenn es noch nötig gewesen wäre. Natürlich aus BEL hätte ich nicht entbinden dürfen, da mein Geburtskrankenhaus das bei Erstgebärenden nur bis 3500g Schätzgewicht unterstützt und er schwerer geschätzt wurde. Aber war ja alles nicht nötig :)

Top Diskussionen anzeigen