Tip bei Kopfschmerzen

Hallo zusammen, leider haben in dieser Schwangerschaft Übelkeit und Kopfschmerzen nach der 12. Woche nicht aufgehört. Bin jetzt in der 15. Woche und kämpfe fast durchgängig mit Übelkeit und oder Kopfschmerzen. Die Übelkeit ist auszuhalten, meine Kopfschmerz bringen mich manchmal fast um den Verstand. Auf Schmerz Tabletten möchte ich natürlich weitestgehend verzichten...habt ihr Tip, was euch geholfen hat?
Lieben Dank!!

1

Hm, kommt drauf an, woher die Kopfschmerzen rühren.

Verspannung, niedriger Blutdruck, "nur" hormonell?

Ich habe seit vier Wochen richtige Verspannungen. Bin jetzt in Akupunktur + Tape-Behandlung. Wenn's nicht besser ist, gehe ich zur Physio.

Gegen die Blutdruck-Kopfschmerzen hilft mir schwarzer Kaffee.

Isst du genug Kohlenhydrate? Unterzucker kann auch Kopfschmerzen auslösen, ebenso zu wenig Flüssigkeitszufuhr.

LG Lelamari 19+6 #herzlich

2

Blutdruck war bislang ganz gut, aber ich werden ihn mal zwischendrin kontrollieren.
Verspannungen hab ich in der Tat, arbeite seither mit Wärme, aber Tapeing ist ein guter Tip.
Auf genügend Flüssigkeit achte ich.

Danke für deine Tips!!🤗

3

Eukalyptus Öl an die Schläfe,
kalter Waschlappen appen in den Nacken, viel trinken, frische Luft, Raum etwas abdunkeln TV und Handy mal aus lassen.
Wenn alle stricke reißen darfst du gerne Paracetamol nehmen.

Gute Besserung ❤️

4

...stimmt Eukalyptusöl!
Danke auch für die anderen Tips

5

Sehr gerne❤️

weiteren Kommentar laden
7

Mir hilft häufig eine große Tasse frische heiße Zitrone mit Honig :)

8

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

9

Huhu!
Ich hatte zu der Zeit in der der SS auch mit tagelangen Kopfschmerzen zu kämpfen.
Klingt jetzt blöd, aber mir hat da Cola sehr gut geholfen.
Über den Tag verteilt 2-3 kleine Gläser und es wurde tatsächlich besser 🤷🏼‍♀️
Gute Besserung 💐

10

Ihr seid super, Danke! Magnesium könnt ich auch mal versuchen und Zitrone mit Honig und Cola ist auch nen Versuch wert!!🤗

11

Hallo

Ich kann dir auch Osteopathie empfehlen. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich starke Kopfschmerzen und wurde von Arzt zu Arzt geschickt. Und alle meinten ich sei schwanger, da müsse ich durch.
Dann war ich zum allerersten Mal bei einer Osteopathin die auf Schwangerschaft und Säuglinge spezialisiert ist.
Ich habe noch während der Behandlung geweint, weil sie mir endlich helfen konnte. Ich hatte mehrer Blockaden im Nacken.
Für mich das beste was mir passieren konnte.

Jetzt in der 2. Schwangerschaft (26ssw) war ich heute zum ersten Mal bei ihr. Weil ich Steißbeinprobleme habe. Die zwar weh tun, aber gut aushaltbar sind.
Als ich dann da lag/saß hatte sie mehrer Punkte gefunden, die nicht in Ordnung waren. Auch hier wieder sanfte Hilfe.

Manchmal reicht ein Termin, manchmal muss man nochmal wieder kommen.

Such dir jemanden der auf Schwangerschaften spezialisiert ist und erwähne dass du schwanger bist. Man bekommt dann recht zügig einen Termin.

Alles gute

Top Diskussionen anzeigen