Sterngucker in der 36./37. SSW

Guten Morgen liebe Kugelis

War gerade beim FA und alles schau o.k. aus #freu
Girly wächst und hat das richtige Gewicht und Grösse.

Sie ist in der richtigen Position, Kopf nach unten, jedoch noch ein Sterngucker #augen. Mein FA meinte, ich soll mir keine Sorgen machen, das ändert sich noch, auch unter der Geburt.

Was habt ihr so für Erfahrungen?

Gruss, Pina #cool

1

Wie definierst du denn Sterngucker?

Sterngucker machen keine Probleme, sie drehen sich halt anders ins Becken und schauen nach oben, wenn das Köpfchen geboren ist.

Ich bin in der 36. Woche und hab keine Ahnung, wie mein Kleiner liegt. Der letzte US war in der 31. Woche - da war es Schädellage. Zwischendurch glaube ich, hat er sich quer gedreht oder wieder in BEL - wie auch immer. Ich erfahre frühestens in einer Woche, ob er günstig liegt.

Hat einen enormen Vorteil - ich muss mich nicht nutzloserweise verrückt machen und muss es nehmen wie es kommt. :D

2

Hallo Pina

ich hab damit keine Erfahrung, ist meine 1. Schwangerschaft. Aber die Hebi in meinem GVK meinte, manchmal hilft es dann, immer nur auf der Seite zu liegen und nicht "liegestuhlmässig" aufm Rücken.
Eigentlich müsste aber das Baby noch Zeit haben, sich zu drehen - ist ja nur minimal. Oder?

Liebe Grüsse
Sabine (31. SSW)

3

Guten Morgen,
bei der Geburt meines Sohnes hatte ich die gleiche Situation - er hat sich dann während der Geburt noch gedreht und ist "normal" geboren worden. Aber selbst wenn sich Deine Kleine nicht mehr dreht, kann sie spontan auf die Welt kommen. Nur dauern die Geburten manchmal länger, weil der Umfang des Köpfchens in der Sternengucker-Position etwas größer ist und die Kinder deshalb länger brauchen, bis sie sich durchs Becken hindurchfinden..
Aber bis zum Termin ist ja noch massig Zeit - wahrscheinlich stellt sich die Frage gar nicht.
Geh mehrmals am Tag für ein paar Minuten in den Vier-Füßler-Stand oder in die Knie-Ellbogen-Lage. Und achte darauf, daß Du die Beine nicht übereinander schlägst beim Sitzen, sondern eher locker nach vorne gebeugt sitzt - dann hat sie genug Platz sich noch zu drehen..;-)
Alles Gute, Jules

4

hallo,
meine beiden kinder waren auch sternengucker. beim ersten hat das aber keiner gesehen und deswegen endete es in einem ks. beim zweiten mal mußte ich mich auf eine bestimmte seite legen, damit sie richtig ins becken rutscht, und es hat geklappt. ansonsten sagte die hebamme, müßte ich noch etwas rumturnen, dann klappt das *g* das blieb mir aber erspart. also macht dich nicht verrückt, das klappt schon.
gruß feli

5

Also meine erste Tochter ist als Sterngucker geboren und das auf "normalem" Weg. Ist kein Problem soweit. Was raus muss muss raus.

LG Melli + #baby (20+6)

Top Diskussionen anzeigen