Ist alles bescheiden.

Hallo ihr lieben Mitkugeln
Muß mich leider bei Euch mal ausheulen. Und es wird vielleicht auch lang.
Bin im Moment in der 16 SSW und "geniese" seit 3 Wochen meine Bettruhe. Habe immer wiederkehrende Hematome, und blute leicht jede paar Tage und dann hört schon wieder mal auf. Jetzt war ich schon am Anfang im Krankenhaus gelegen, wurde beobachtet - war gar nichts. Wurde entlassen und dann fing schon wieder an. Die Ärzte meinen sie können nichts machen ich brauche nur strenge Bettruhe. Ha ha. Mein Sohn ist schon seit dem bei meinen Eltern. Hat sich bei oma so gewöhnt daß er lieber bei oma bleiben möchte#heul. Er kommt heim wenn mein Mann von der Arbeit kommt, so kann er um ihn kümmern. Ich spiele dann auf dem Boden mit ihm oder knudele mit ihm auf dem Bett. Ist nur nicht so oft, nur am Wochenende oder wenn er nicht umbedingt ganz früh auf der Arbeit sein muß #heul, was nicht so oft ist. Hab nur Angst daß es bis zum Ende sein wird und dann wird er noch mich dazu haßen daß da noch ein Wurm in sein Leben kommt und nimmt ihm seine Mami weg#schock. Die Eifersucht fehlt mir jetzt noch. Keine Ahnung was er im Moment von mir denkt. Für ihn ist das schwer zu verstehen, er ist ja 2,5. Manchmal denke ich nur warum bist Du bloß Schwanger geworden und wenn ich dann bluten anfange bette ich nur zu Gott es bloß aufhören zu lassen. Dem Kind geht es drin gut und es wächst und alles scheint ok zu sein.

Ich darf nicht putzen, kochen.................... nichts. Darf vielleicht mal aufs Kloh und kurz zur Küche was essen. Fragt mich mal wann ich draußen war außer auf dem Balkon nach 21 Uhr wenn s heiß ist, denn Sonne ist im Moment auch nicht gut.
Mein Mann geht in 4 Wochen nach Irak für ein Jahr, kommt da auch nicht drum herum, er ist ja in der Armee wie manche vielleicht wissen. Dann sehe ich meinen Sohn weniger. Würde auch zu meinen Eltern ziehen wenn sie mich nicht auf die Palme bringen würden obwohl ich den Streß im Moment nicht haben kann. Aber sie helfen ganz toll, kochen für uns und kaufen bischen ein.
So, was mich wirklich aufregt - ich kann vielleicht Bettruhe einhalten und dann besteht das Risiko trotzdem daß ich das Kind verliere und im schlimmsten Fall kann ich auch verbluten wenn ich nicht rechtzeitig ins Krankenhaus komme (lt meines FA). Ist es nicht Aussichtsreich? Mein Mann tut mir leid. Er macht schon so viel im Haushalt und arbeitet ja auch noch sehr hart. Schaft meist nicht so viel und ich reg ihn auch auf wenn ich ihm dann noch eine Arbeit auftragen muß denn die Wohnung schaut manchmal wirklich aus. Die Fenster sind furchtbar aber die lasse ich jetzt bis ich nicht mehr durchgucken kann, dann ruf ich den Reinigungsdienst;-):-p.
Kann ja nicht alles meinem Mann zumuten. Also bin ich meist auf dem Bett oder vor der Glotze und langweile mich bei dem schönen wetter. Hab schon ein 700 Seiten Buch in 3 Wochen geschaft und das ist ein wunder für mich.
Hat jemand auch so mieß#gruebel. Wird vielleicht mir besser gehen. Nicht bös sein #hicks
Hoffe auf Euere Antworten
Genießt für mich das schöne Wetter mal.
Gruß
Marina

1

Kann Dir leider mit keiner schlimmen Geschichte dienen, wollte Dir aber sagen, dass ich mit Dir mitfuehle. Hat der Arzt gesagt wie lange Du noch totale Bettruhe brauchst? Hoffentlich nicht die ganze Schwangerschaft lang ?
Mein Mann ist ja nun auch weit weg und ich hatte am Anfang zwei Wochen diese Situation, wo ich immer wieder geblutet hatte und dann ganz alleine zu hause (hier in Australien) lag und mein Mann in Deutschland fast umgekommen ist vor Sorge. Ich war da auch noch depressiv, was die Sache natuerlich nicht verbessert hat und keiner konnte mir sagen ob mein Baby ok war, weil ich das in der 6. und 7. Woche hatte wo noch alles soo klein ist.

Ich wuensch Dir ganz viel Kraft fuer die naechste Zeit und vielleicht kann ja deine Mutte mit dem Kleinen Dich besuchen kommen, wenn Dein Mann weg ist. Vielleicht solltet ihr auch versuchen ihm das alles zu erklaeren, obwohl er noch so klein ist. Kinder verstehen manchmal schon mehr als wir denken.

Kengi &#baby inside(20+0)

5

Hallo Kengi
Danke daß Du mir geschrieben hast. Muß Dich beruhigen die Blutungen am Anfang der SS sind vollkommen normal.
Ich habe bis jetzt jede Schwangerschaft geblutet (4te). Das ist aber was anderes. Es besteht Gefahr nicht nur für das Kind aber auch ich kann sterben, bzw. verbluten. Ich weiß nicht mal ob das Kind überhaupt eine Chance hat zu überleben. Es kann im besten Fall die ganze SS sich hinziehen aber da werde ich auch Bettruhe auch immer zu haben. Wie gesagt ist alles besch....
Ich weiß nicht mehr was tun.
Danke trotzdem. Und viel Glück für Dich und Dein Kind. Es ist wirklich toll eine Mami zu sein.
Marina

2

Ich weiß total gut was du meinst musste es auch durchmachen und musste alles mein mann machen lassen und hab ein klein sohn war auch lange im kh wegen ein hämattom sei froh das es nur ein hämatom ist und nicht noch mehr und behalte wirklich bettruh bei ich hab leider mein kind in der 18+3ssw und mein 2tes kind bei 16+0 verloren glaub mir dein kind wird es dir nicht übel nehm das du liegen bleiben musst erklär es ihm/ihr ausfühlich aber halt dich terotzdem an die bettruhe wirklich du tust dir und deinen kindern keinen gefallen wenn du es nicht tust wenn du möchtest kannst du mich auch über email anschreiben aber es wäre besser wenn du liegen bleibst fern schaust und liegt als am computer liegts mein mann hat damals den pc ans bett gestellt damit ich nicht am pc sitze sondern am pc liege ;-) vielleicht eine anregung für dich
alles liebe für euch und nimms dir zu herzen kinder sind ein geschenk und riskier es nicht dein kind zu verlieren

4

Hallo Katharina
Na da sind wir ja wirklich beide Leidensgenossen.
Hab auch 2 meine Kinder verloren. Mein erstes Kind ist gestorben mit 3 Monate (war schon auf der Welt) Mein zweites Kind ist in der 10 SSW gestorben, schlug das Herz nicht mehr. Meine 3te SS verlief einigermaßen gut und jetzt habe ich einen 2,5 J sohn. Tja das ist meine 4te SS und ich hab ganz schon Angst. Hab eigentlich gedacht nach der 12SSW bin ich in der Sicherheit aber war wohl nichts. Ich hab nicht nur ein Hämatom, sondern die kommen immer wieder. Der eine hat sich ausgeleert vor dem KH und da haben sie nichts gesehen, und eine Woche später war ich bei meiner FA und und sie wunderte sich daß man da nichts anderes entdeckt hat. Denn hinten war noch ein gebildet. Anscheinend kommen sie immer wieder an verschiedene Stellen. Jetzt weiß ich nicht ob man überhaupt noch eine Chance hat dieses Kind zu bekommen. Ich hoffe halt daß diese auch weggehen, denn ich weiß nicht wie es wird wenn das Kind noch mehr wächst und es dann alles nach unten drückt. Ich weiß gar nichts mehr.Wie hoch ist dann überhaupt die Chance, daß ich es überhaupt noch behalten kann? Die Ärztin kann gar nichts sagen, sie sagte mir nur daß da eine starke Gefahr für uns steht.
Schreib zurück. Über meine Visitenkarte kommst Du auf meine Mail.
Danke
Gruß
Marina

3

Hallo Marina,

red mal mit deinem FA bzw. deiner Krankenkasse, ob sie dir nicht eine Haushaltshilfe oder eine Familienhelferin bezahlen, die dann zu dir nach Hause kommen.
Aber alleine zu Hause bleiben, wenn dein Mann weg ist, würde ich nicht. Du brauchst ja jemanden, der dir helfen kann, falls wirklich mal etwas ist.

Ansonsten würde ich mir es wirklich überlegen, für die Zeit zu deinen Eltern zu ziehen. (Sprecht vorher die "Spielregeln" ab, damit du dich nicht aufregen musst.) Die Möglichkeit scheint es ja für dich zu geben. So hättest du zumindest deinen Sohn um dich.

Wieso soll er dich hassen? Wenn das Baby da ist, kannst du dich ja wieder mehr um ihn kümmern - wahrscheinlich sogar mehr als jetzt, da du dann z.B. die Zeit nutzen kannst, in der das Kleine schläft.
Dann wird sich auch alles wieder für Euch einspielen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass alles gut geht und vielleicht hast du ja Glück und die Hämatome bilden sich zurück!

Grüße,

Simone (21. SSW)

Top Diskussionen anzeigen