Meine Erfahrung mit Ss Diabetes und Femibion

Hallo Mädels,

Ich würde gerne meine Erfahrung teilen , da ich selbst mittlerweile auch bei meiner 2. SSW einen auffälligen kleinen Zuckertest hatte . ( jedesmal 150 nach einer Stunde beim Test)
Da ich bei der 1 SSW auch Grenzwerte hatte, die ich aber mit Ernährung einigermaßen im Griff hatte , habe ich direkt schon mal mit Blutzucker messen angefangen , mein großer Zuckertest beim Diabetologen ist erst nächste Woche.

Jetzt zu meinem Erstaunen : Mädels passt auf mit Nahrungsergänzungsmittel! Ich habe nach etwas Recherche herausgefunden , das das DHA und EPA in zB Femibion den Blutzucker beeinträchtigt. In Studien oÄ ist dies zwar nirgends zu finden ( es wird eher von Blutzuckersenkung gesprochen) aber es gibt Fälle von Frauen, die nach dem absetzen von Femibion normale Werte hatten ! Und da begann mein Selbsttest :-) : seit dem ich kein Femibion mehr nehme , habe ich einen Nüchternwert von 80 , nach einer Stunde meist 120 , manchmal 130 , und nach zwei Stunden oft schon wieder 90. Diese Werte hab ich in der ersten Ss nie erreicht.

Ich möchte auf gar keinen Fall Femibion schlecht reden ! Oder irgend ein Nahrungsergänzungsmittel verteufeln , oder SS Diabetes verharmlosen !!! Bitte richtet euch nach eurem Arzt und macht keine Selbstversuche ...
aber vielleicht gibt es ein / zwei Mädels , die das auch mal beachten möchten und es Ihnen vielleicht auch helfen kann !

Sorry für den langen Text.

Liebe Grüße

1

Danke für den Hinweis! 😊

LG
Steffi

2

Das ist ja interessant.. darf ich da noch genauer fragen?! 😉
1. Wann hast du denn Femibion genommen? Und mach welcher Zeit den Blutzucker gemessen?
Ich nehme zB Femibion immer abends, vor dem schlafen.. ist das dann bis zum nächsten Vormittag abgebaut?
2. Hast du mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln auch getestet?
3. Hast du dann gar keine Mittel mehr genommen? Oder auf zb Folio oder so umgestellt??

Ich habe Mitte April auch den kleinen Zuckertest und bin jetzt echt neugierig geworden 😅

4

Ich nehme zZ Folio.
Femibion habe ich immer mal morgens, mal mittags, mal abends genommen :-) ich bin weder Arzt oÄ deshalb kann ich dir absolut nicht sagen wie lange das DHA/ EPA im Blut verbleibt, bzw. ob es nur die Werte verfälschen könnte direkt nach Einnahme oder aber ob die generell erhöhte Menge im Körper den Blutzuckerwert verändert.


Also : ich hatte „unter Femibion“ (am Tag vorher die letzte genommen) den kleinen Zuckertest beim Arzt gemacht. Da war mein Wert erhöht. ( so wie in der 1 Ss).
Dann habe ich recherchiert und das über Femibion gelesen und deshalb beschlossen es einfach mal abzusetzen und dann zuhause schon mal Zucker zu messen. Ich habe wie gesagt ausnahmslos super Werte. ( nicht wie in der 1. Ss).

Ich möchte absolut nicht mit Halbwissen glänzen :-) ich kann nicht sagen,dass es definitiv am Femibion liegt, dann müsste ich jetzt quasi eine kleine Studie an mir machen und mal wieder Femibion nehmen und ne Zeit lang zuhause messen um Vergleichswerte zu haben . Da ich aber sonst alles so mache wie in der ersten Ss war es für mich jetzt schon auffällig...
ich werde den Diabetologen auch mal darauf ansprechen ob er damit schon Erfahrungen gemacht hat.

5

Vielen Dank für auf jeden Fall für diesen Hinweis!
Ich habe ohnehin schon überlegt, umzustellen.. mein Favorit war jetzt Elevit.
Das hab ich auf jeden Fall in meiner ersten SS auch genommen und hatte immer super Werte..
Außerdem ist auch Eisen und Magnesium mit drin, bei Femibion nicht..
Ich werde mir jetzt Folio auch noch genauer anschauen 😉

3

Sehr spannend Dankeschön

Top Diskussionen anzeigen