Ängste vor dritter Geburt...

Hallo Muttis und hallo an alle die es noch werden­čśü
Ich bin mit dem 3. Kind schwanger in der 14. Woche und mach mir so meine Gedanken.
Bei meiner 1. Tochter vor 6 Jahren war Geburtsstillstand, dann wurde mit der Saugglocke nachgeholfen und sie war da. Ich wurde geschnitten und konnte eine reichliche Woche nicht wirklich aufstehen. Kind 2 war richtig mies...Sie hatte sich in mir verkeilt, war ein Sternengucker, 3 Hebammen dr├╝ckten mit ihrem gesamten Gewicht auf meinem Bauch und irgendwann machte es "plopp" und sie war da. Danach hie├č es 2h n├Ąhen, denn ich war bis fast zum 2. Eingang bzw Ausgang (wenn ihr wisst was ich meine­čśé) gerissen. Mein Gewebe soll laut Hebamme extrem weich gewesen sein und deswegen w├Ąre ich so enorm gerissen. Naja...dann konnte ich meine kleine das erste mal nach 4 Wochen selbst im Kinderwagen ausfahren. Aber selbst da war es noch mit Schmerzen verbunden. Ich m├Âchte sowas nie wieder durch machen...und ehrlich gesagt, w├╝rdest das auch absolut nicht gehen. Wie denn, mit 2 "gro├čen" Kindern und den Mann auf Arbeit?
Nun bin ich am ├╝berlegen...zwecks Wunschkaiserschnitt. W├Ąren meine vorherigen Geburten Grund genug um einen WKS zu bekommen? Ich kenn mich da wirklich nicht aus...hat da jemand Erfahrung von Euch? Liebe Gr├╝├če­čśü

1

Also die 2 kaiserschnitte waren schlimmer als die normale Geburt von den Schmerzen danach ... ich konnte 1 Woche mach dem ks nur geb├╝ckt laufen.. und Zuhause geht auch nix .. du darfst nix heben und bist froh das du dein Kind hoch nehmen kannst.. aus dem Bett aufstehen Horror... richtig spazieren gehen auch erst 4 Wochen sp├Ąter.. glaube nicht das es eine gute Alternative ist . Lg

2

Das h├Ârt sich ja furchtbar an.

Mit Sicherheit bekommst du einen Kaiserschnitt, wenn du ihn w├╝nscht.

Vielleicht ist aber auch schon genug Zeit vergangen, um an den Geburten zu arbeiten. Das musst du alleine f├╝r dich entscheiden.

Wenn du Interesse daran hast, w├Ąre vielleicht Hypnobirthing etwas f├╝r dich.
Es gibt auch eine Hebamme, die Online Kurse f├╝r Menschen mit traumatischer Geburtserfahrung gibt. Den Blick findest du, wenn du die Horlachers googlest. Damit habe ich selbst allerdings keine Erfahrungen gemacht.

3

Also ich hatte 2 Kaiserschnitte und fs d nur drn ersten bl├Âd, weil ich durch die Vollnarkose den 1. Tag meines Kindes verpasst habe. Der 2. war dann Teilnarkose.
Also ich kann nicht sagen, dass ich die 2 KS als schrecklich in Erinnerung habe.
Klar hat man Schmerzen, aber war f├╝r mich nicht ├╝berm├Ą├čig schlimm.
Ich musste meine Tochter schon im KH in der Nacht (die wievielte nach dem KS es war wei├č ich nimmer genau) auf und ab tragen, weil sie geschrien hat.... Also kann ich nicht halbtot danach gewesen sein....
Meine Freundin hszte auch 2 KS und w├╝rde es immer wieder so etwas machen.


Bei mir muss es auch wieder er KS sein, aber ich f├╝rchte mich nicht.
Was mich nicht umbringt, macht mich h├Ąrter! ;-)

4

Ich selbst hab noch kein Kind entbunden, aber trotzdem nat├╝rlich ├╝berlegt, was ich mir so w├╝nsche.

Ich hab von einigen mit Kaiserschnitt geh├Ârt, dass es ihnen direkt wieder gut ging und sie am selben Tag noch aufstehen konnten. Andere hatten Probleme.

Genau das gleiche bei spontan Geb├Ąrenden. Jede Geburt ist anders, denke ich. Keiner kann die sagen, wie es wird.

Aber wenn du 2 mal so bl├Âde Geburten hattest, w├╝rde ich an deiner Stelle wohl auch zum KS tendieren. Besprich dich doch am besten mit deiner ├ärztin und/oder Hebamme :)

5

Hallo,

Ich habe von Kaiserschnitten bzgl. Schmerzen auch nicht so gutes geh├Ârt.
Meine beiden Geburten waren so unterschiedlich. Die erste war der Horror (trotz PDA), und weil die Herzt├Âne meiner kleinen schlechter wurden, sa├čen auch 4 Menschen nach 23,5 Std. auf meinem Bauch um die kleine raus zu kriegen. Nachdem ich eine Sekunde lang einen Blick auf sie werfen durfte, war sie auf der Intensivstation. Ich lag mehrere Stunden allein in einem dunklen Zimmer, mein Mann war nat├╝rlich bei der Kleinen, war auch so abgesprochen.

Die 2. Geburt war v├Âllig anders! den Tag ├╝ber so la la Wehen, dann Fruchtblase geplatz, zu sp├Ąt f├╝r PDA, nach 3 Stunden war er da. Ich w├╝rde glaube ich w├╝rde alles mit dem Krankenhaus, bzw. der Hebamme besprechen. Vielleicht kann man es so versuchen und wenn man absehen kann, dass es nichts wird eher einen Kaiserschnitt einleiten?!

6

Hallo,
das sind nat├╝rlich keine sch├Ânen Erfahrungen, die du da machen musstest.
Ich w├╝rde noch gar keine gro├čen Entscheidungen in die eine oder andere Richtung treffen und dich im Laufe der SS m├Âglichst gut informieren, was f├╝r dich das Beste ist.
Vielleicht hilft es zB die Geburtsberichte deiner beiden Kinder anzufordern und mit deinem FA/ Hebamme zu er├Ârtern, vielleicht f├Ąllt da schon etwas auf oder eben nicht.

Allgemein w├╝rde ich viel dar├╝ber reden. Mit entsprechenden Fachpersonal allerdings, da ja jede Frau unterschiedlich ist und somit jede Geburt anders l├Ąuft und auch das Wochenbett eben immer anders ist. Erfahrungsberichte sind zwar immer eine tolle Sache, aber eben nur ein Vielfaches an M├Âglichkeiten, die eintreten k├Ânnen oder eben nicht.

Ich hoffe, du findest die L├Âsung die f├╝r dich am Besten ist.
Alles Gute ­čŹÇ

7

Du hast das Recht auf eine selbstbestimmte Geburt. Dazu z├Ąhlt auch ein Kaiserschnitt. Ich m├Âchte nach zwei spontanen Geburten auch einen WKS und werde das auch durchsetzen.

8

Guten Morgen, ich berichte mal von mir, hab n├Ąmlich beides erleben d├╝rfen.. Die 1. Geburt war spontan, nach 4 Tagen Einleitung (fand ich sehr nervenaufreibend), und ich bin ziemlich gerissen. War danach, bis auf die Schmerzen von reisen, fit! Der Wochen Fluss war viel und lang.. Bei der 2. Geburt ging es los mit Platzen der Fruchtblase, 25 Stunden heftigste Wehen, dann Stillstand, nach weiteren 5 Stunden heftigste Wehen Kaiserschnitt. Die Schmerzen vom Kaiserschnitt fand ich sehr heftig, wei├č aber nicht ob es mit daran lag, dass ich mich vorher so ausgepowert habe.. Also ob es bei einem Wunschkaiserschnitt nicht anders bzw besser ist. Das positive keine Geburtsverletzung, und wesentlich weniger Wochenfluss. Du kannst auf Toilette ohne Angst zu haben es rei├čt was auf oder brennt wie H├Âlle. Vielleicht hilft Dir mein Text ein wenig.. Ich bin aktuell mit Baby Nr. 3 schwanger, hab aber selbst noch keine Ahnung wof├╝r ich mich entscheiden werde :-)

Top Diskussionen anzeigen