ab 4 Uhr jeden Morgen wach

Hallo :-)

ich wollte mal bei euch fragen ob ihr das auch kennt. Seit ich meinen Kleinen spüre bin ich fast jeden Morgen um 4 Uhr herum wach.
Eigentlich bin ich dann gar nicht mehr müde und stehe daher sehr oft schon auf. Aber dadurch wird der Tag später anstrengender und oft kann ich mich ab der Mittagszeit nicht mehr so auf die Arbeit konzentrieren..

ich bin zum Glück schon in der 28. Wocje und da uch aus Österreich komme habe ich nur noch 5 Wochen zu arbeiten.

Habt ihr auch so fixe Zeiten?
Kommt es durchs Treten oder durch die Hormone?

lg

1

Bei mir ist es 03:30 Uhr, jede Nacht 😅. Es fing ca. in der 25. Ssw an. Morgens bin ich dann meist nochmal für 1-2 Stunden eingeschlafen, manchmal aber auch nicht. Die Arbeitstage wurden dadurch sehr lang und ich sah teilweise aus wie ein Zombie. Ich hab gedacht im Mutterschutz wird es besser, weil ich mich mittags hinlegen kann, was ich auch mache. Leider schlafe ich insgesamt trotzdem nicht mehr Stunden pro Tag.
Ich hab mal gehört, dass die Babys uns so auf ihre Stillzeit in der Nacht vorbereiten 🤷‍♀️.

Lg, babyelf mit 🌟 und babygirl inside (36+0)

2

Guten Morgen,
ich bin quasi jede Nacht um 2 Uhr wach und liege dann bis um 4 Uhr wach und kann nicht einschlafen. Ich denke auch, dass wir schon an den Schlafmangel langsam von unserem Körper gewöhnt werden 😊
Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit 😊

Lg Kaddy1188 mit Mäuschen 3 Jahre an der Hand und Bauchmaus 28+4 💖💖

3

Ich werde immer um 2 und um 4 wach :D da muss ich Pipi :D kann aber zum Glück relativ schnell wieder einschlafen. Lese immer kurz was und dann wird weiter geschlafen :D

Aber je weiter ich komme (bin jetzt 36+1) desto öfter werde ich wach :D zum Glück bin ich im Mutterschutz und mache einfach tagsüber noch Nickerchen :D

4

Guten Morgen,
ich hatte das in allen Schwangerschaften und auch jetzt. Nur jetzt schon fast von Anfang an. Ich habe auch gehört,dass es an den Hormonen liegt und an der Vorbereitung. Ich finde es blöd,da man jetzt ja noch CH schlafen könnte.
Ich gehe einfach später uns Bett, dann passiert es seltener und ich bin nächsten Tag nicht so gerädert.
LG Lea

5

Huhu,

Ich bin 35.SSW und habe schon seit Wochen feste Zeiten zu denen ich nachts wach werde bzw. die kleine im Bauch dann auch.
Bei meinen beiden bisherigen Kindern war es tatsächlich so, dass das später die Zeiten waren wo sie Hunger hatten.

Ich versuch es einfach positiv zu sehen. Im Moment ist es ein Abstand von 3-4 Stunden damit kann ich leben 😁

6

ich wache jede nacht zwuschen 1:30 und 2 uhr auf.. manchmal kann ich noch mal kurz einschlafen, aber manchmal quäle ich mich nur rum und könnte wieder gegen 6 einschlafen, aber da wird der grosse leider meistens wach.. so ein tag ist meistens anstrengend , aber langsam gewöhnt man sich dran. manchmal klappt sogar eein mittahschläfchen, aber ist auch sehr selten.

alles gute !

Top Diskussionen anzeigen