Woran erkenne ich echte wehen ?

Guten Morgen ihr Lieben,

Nun Frage ich mich wie sich echte Wehen anfühlen?!..
Den seid heute morgen zieht und schmerzt es sehr stark im Unterleib und zusätzlich in den Rücken.
2mal müsste ich reflexartig mit atmen, wodurch es ein wenig besser wurde. 😳

Dazu muss gesagt werden ich lief heute auch zum Hausarzt wo die Schmerzen wieder stärker würden 🤷🏽‍♀️..
Ich weiß leider nicht weiter, und meine FA hat Urlaub , und ihre Kollegin hat sie gefühlt nicht mehr alle..!
Hat jemand ein paar Tipps? Oder sind es Senkwehen?

Mit freundlichen Grüßen
Mama.2019 & Babyboy 37 Ssw

1

Ich bin auch zum ersten Mal schwanger.

Hast du mal probiert zu baden? Würde es dann besser oder schlimmer? Wenn es besser wurde sind es Übungs- oder Senkwehen. Wird es schlimmer, sind es echte.

Bist du schon in einer Klinik angemeldet? Dann kannst du dort auch einfach im Kreissaal anrufen und deine Situation schildern. Die können dir Tipps geben oder auch sagen, dass du zum Check vorbei kommen sollst :)

Weil in der 37. Woche kann es ja durchaus los gehen :)

2

Senkwehen fühlen sich in der Intensität von echten Wehen im Anfangsstadium erstmal identisch an. Weshalb sie Erstgebährende oft verwechseln und mit Fehlalarmen ins KH düsen. Da die allerwenigstens Geburten Sturzartig verlaufen ist es erstmal kein Dilemma daheim zu bleiben und abzuwarten.

Es klingt total bescheuert, ist aber wahr. Du wirst es definitv merken wenn du echte Wehen bekommst und das auch dann, wenn die Intensität identisch ist wie zu Senkwehenzeiten. Völlig egal in welchen Abständen sie kommen. Geburtsförderliche Wehen sind immer rhythmisch. Wenn die Wehen mal 20, mal 10 mal 4 und dann wieder 30 Minuten Abstand haben, sind das KEINE echten Wehen. Senkwehen werden in der Wanne auch weniger und schwächen sich im idealfall komplett ab. Echte Wehen werden dadurch gepuscht und treiben an!

Beim 1. Hatte ich nur 2 oder 3x in den Wochen vor der Geburt Senkwehen (immer im Liegen ausgelöst). Diese verschwanden aber, als ich aufstand und mich bewegte. Nach wenigen MInuten hörte dann alles abrupt wieder auf. Als die echten Wehen einsetzten, die anfangs identisch waren - hatte ich von Anfang an 2-3 Minutenabstände und die blieben auch, egal was ich tat. Bereits nach 30 Minuten wusste ich ganz sicher "es ist heute soweit".

Beim 2. hatte ich knapp einen Monat mit Senkwehen zu kämpfen, nahezu täglich hatte ich 3-8 Senkwehen am meistens morgens und abends. So oft, dass ich mein eigenen Körper schon nicht mehr ernst nehmen wollte! Der Countdown begann zumindest diesmal mit der Fruchtblase die um 3 Uhr morgens sprang. Von da an hatte ich immer wieder Wehen und mit dem Wasser was mir immer wieder abging konnt und wollt ich nicht mehr schlafen. Mein Mann hat aber noch bis halb acht weitergeschlafen und dann hab ich ihn und unseren Sohn geweckt für die Krippe. Ich hatte auch hier die ganze Zeit immer wieder Wehen. Aber 1. wurden sie nicht intensiver und 2. kamen sie wie sie lustig waren. Um halb neun haben wir gemeinsam den Großen in der Kita abgegeben und um kurz nach 9 kam die Hebamme und untersuchte mich. Meinte ich solle mal in die Wanne etc. pp. Aber noch habe ich keine Geburtswehen, die sollten aber bis Nachmittag kommen sonst müsse sie mit Rizinus einleiten, wenn wir abends nicht ins KH verlegt werden wollten. Gesagt getan - ich in die Wanne und was war, statt Wehen anzuregen gingen sie ganz weg. Durch Tanzen im Wohnzimmer hab ich dann wirkliche Wehen ausgelöst und hab sofort den Unterschied gespürt. Neben der Regelmäßigkeit die nun eintrat, merkte ich auch im Körper wie dieser sich weitet, wie das Kind tiefer rutscht und mein Becken und PO taub wurde vor lauter Vorfreude und Endorphinen. Eine Stunde Später waren wir im Geburtshaus und 3,5 fast 4 Stunden nachdem ECHTE Wehen begannen, war der kleine Geboren.

Man kann schwer beschreiben worin man das unterscheidet. Aber glaub mir, du wirst es intiuitiv merken. Wenn deine Wehen im Ruhezustand auslösen, fang mal an dich zu bewegen und wenn sie unter Anstrengung/Bewegung ausgelöst werden, ruh dich mal aus. Echte Wehen interessiert der Wechsel nicht und die machen fortwährend weiter. Senkwehen hören nach kurzer Zeit wieder auf wenn man was verändert.

3

Hi 👋🏻
ich würde in deiner Entbindungsklinik anrufen, die sagen Dir was du machen musst ☺️ Alles Gute 🍀

4

Moin,

alles, was nicht richtig weh tut, ist keine richtige Wehe :-)

Dieses komische krampfige, aber wenig schmerzhafte Ziehen sind meistens Übungswehen. Falls jetzt doch die Geburt losgeht, werden bald echte Wehen kommen.

Da fühlst du dich, als wenn die einer n 1000-Kilo Felsbrocken über den Bauch rollt. Also das kannst du nicht verpassen :-p Und erst dann würde ich losfahren, beim ersten Kind ist meistens keine Eile nötig und zu Hause kannst du dich wahrscheinlich besser entspannen.

LG, Nele

7

Darf ich dich kurz korrigieren 😂
Ich hab es ca 8 Stunden lang nicht bemerkt das es richtig wehen sind 😂 da ich "nur" rückenschmerzen hatte
Nach den 8 Stunden sind wir mal ins kh gefahren, weil ich mich übergeben habe und ich das Gefühl hatte es stimmt was nicht oder es geht los

Die wehen wurden aber bis zum Schluss nicht stärker 🤷‍♀️ hätte den kleinen fast zu Hause bekommen, da ich nicht glauben konnte das es schon richtige wehen sind (weil ich eben überall nur gehört habe, das sie weh tun und man richtig wehen veratmen muss und dadurch nicht reden kann)

Ach ja 1 1/2 Stunden später war der kleine da

9

Ja, stimmt irgendwie ist alles möglich :-)
Aber in den 1,5 Stunden hattest du dann richtige Wehen oder auch nicht? Das wäre ja wirklich selten!
LG

weiteren Kommentar laden
5

Hallo

dir wurden ja nun schon einige Tipps zu Wehen gegeben. Möchte dir aber auch gern mal eine andere Seite erzählen. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich starke Übungs- und Senkwehen und immer sagte man mir "du merkst es, wenn es echte Wehen sind" also habe ich mich immer darauf verlassen. Trotz Schmerzen bin ich nicht ins KH und es bei Untersuchungen gab es auch keine Geburtsanzeichen. An dem Tag als ich zum geplanten Kaiserschnitt ging , hing man mich ans CTG und die Hebamme fragte mich etwas nervös, ob ich Schmerzen hätte.... Nein... ja sie haben Geburtswehen.... die hatte ich dann übrigens auch bis zum Kaiserschnitt und keine Einzige merkte ich.

Ich bin also sehr vorsichtig mit den Worten "die merkst du schon " ,obwohl ich vermutlich da auch eher ein sehr sehr seltener Fall bin.

Mach auf jeden Fall den Badewannentest, ruf zur Not im Krankenhaus oder bei der Hebamme an und wenn du dich ganz unwohl fühlst, fahr rein.

LG

8

Da schließe ich mich an, ich hatte nur rückenschmerzen und bin erst 8 Stunden später ins Krankenhaus gefahren, da ich nicht auf die Idee kam das es los ging (hatte den Gedanken im Kopf: wehen müssen weh tun)

1 1/2 Stunden später war der kleine da, hätte ich länger gewartet, wäre er entweder zu Hause oder am weg ins kh auf die Welt gekommen 😊

6

Huhu,

wenn du noch überlegst, ob das eine richtige Wehe ist, dann ist es keine 😅

Wenn du wärend der Wehe stehen bleiben, veratmen musst und nicht mehr sprechen kannst, bis die Wehe weg ist, dann hast du richtige Wehen 😂

Die Aussage fand ich auch immer so blöd, aber es stimmt, man merkt den Unterschied 😊

Vg Skyler mit Prinz 4 Tage alt 💙

Top Diskussionen anzeigen