Geschlecht bestimmen lassen, ja oder nein?

Hallo,

ich wundere mich hier manchmal, denn so gut wie jede werdene Mutter hier schreibt früher oder später, dass sich ihr Baby "endlich geoutet" hat oder sie enttäuscht ist, dass man beim Screening wieder nichts erkennen konnte..

Ich finde es viel schöner, sich überraschen zu lassen, was es denn wird.
Ich frage vor Weihnachten ja auch nicht, was ich denn geschenkt bekomme ;-) sondern freue mich einfach nur darauf, dass es bald soweit ist und bin ganz hibbelig wegen der Überraschung.. Irgendwie hat das einen gewissen "Zauber"...

Ich empfinde es auch nicht als doppelte Arbeit, mir einen Namen für einen Jungen und ein Mädchen auszudenken und da ich auch nichts von geschlechtsspezifischen Kinderzimmereinrichtungen oder Babyanziehsachen (also rosa oder blau) halte, will ich mir den Überraschungsmoment und die Spannung behalten :-)

Bei meinem ersten Kind hat das leider nicht geklappt, meiner FÄ habe ich gesagt, dass ich mich überraschen lassen will und sie hat auch nie was gesagt, aber in der 36. Woche im Krankenhaus beim Doppler Ultraschall hat der Arzt sich verplappert #schmoll
Mal schauen, ob es diesmal was wird :-)

LG,
Finnya + Julie-Calista (*28.02.2004) + SSW 10+1

1

Ich finde es auch ganz klasse, wenn jemand sich überraschen lassen will, ich selbst würde das niiiiieeee aushalten;-)
Ich bin jetzt schon sooo zappelig( auch wenn ich sicher bin, dass es ein Junge wird), das ist kaum auszuhalten#augen

2

Na dann viel Spaß beim Überraschen-lassen!

Ich finde, es soll doch jeder so machen, wie sie/er möchte!

Hatte anfangs auch gedacht, dass ich es bis zum ET durchhalten könnte, nicht wissen zu wollen, was es wird! Doch meine Neugierde war einfach stärker!

Finde, man kann das auch nicht mit Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenken vergleichen!

Außerdem ist eh immer etwas Überraschung dabei, da man ja nie 100%ig sicher sein kann, ob es wirklich das wird, was beim U´Schall gesehen wurde.

LG gilmoregirl#blume(29.SSW)

3

Hallo,

also ich habe mich beim Ersten auch überraschen lassen.
Beim zweiten bin ich leider schwach geworden und habe es mir sagen lassen.
Ich persönlich finde es viiiiel spannender, es NICHT sagen zu lassen Auch wenn mein Umfeld mit recht wenig Verständnis darauf reagiert hatte als ich mitteilte, dass ich es mir nicht sagen lassen möchte.
Es scheint wohl in Zeiten moderner Ultraschalltechnik absolut out zu sein, das Geschlecht nicht wissen zu wollen, tststs.....
Ich würde mich lieber überraschen lassen, das gibt so nach der Geburt nochmal den allerletzten Kick ;o)))

Und ausserdem ist es doch eh am wichtigsten, dass die Krümel gesund sind und alles dran ist.

Wünsche Dir und allen Kuglerinnen eine wunderschöne Zeit (sie geht zu schnell vorbei). Vertraut auf Eure Gefühle und lasst Euch nicht so viel kirre machen.
Und vor allem wünsche ich Euch gesunde Burzelchen - denn gesunde Kinder sind das größte Geschenk, welches man bekommen kann!

LG,
Wiebke

4

Ich würd das auch nicht durchhalten.
Bin von Natur aus neugierig und hab auch immer von Anfang an auf den Moment gehibbelt, an dem man "es" dann erkennen konnte.

LG Ulrike

5

Hi,

hab es mir auch nicht sagen lassen. Bei meiner ersten Schwangerschaft nicht und jetzt auch nicht. Finde es so viel schöner.
Auch wenn ich jetzt oft überleg, ob ich nicht lieber was hellblaues für meine Tochter kaufe, damit es ein jetzt vielleicht folgender Junge auch noch anziehen kann. #kratz

War ein wirklich spannender Moment als meine Tochter zur Welt kam. Vor allem weil mein Mann vom FA gefragt wurde:"haben sie gesehen was es ist?". Und mein Mann meinte ein Junge (ist bei Mädchen nämlich am Anfang auch alles ganz schön geschwollen, da kan man sich schon mal vergucken) Da fing der FA an zu lachen und meinte es würde ihn schon wundern wenn das bei meinem Mann auch so ausschauen würde. Also erst mal Verwirrung.

Bin wirklich total gespannt, was es diesmal wird und freu mich es endlich zu erfahren, vielleicht hab ich auch deshalb keine Angst vor der Geburt.

Also bin ganz deiner Meinung #huepf#huepf

LG Urmel -19

6

Hallo,

irgendwie schon prickelnd nicht zu wissen was es wird aber ich weiß nicht ob ich es aushalte mal sehen.

Blos hab ich dann bei der Entlassung gar nichts zum anziehen für ein Mädel.

LG

Curly

7

Hi.
Eigentlich finde ich sowas ja auch echt super sich überraschen zu lassen!
Aber ich bin viiiiel zu neugierig! Und außerdem wollte ich es diesmal schon wissen, weil von meiner Tochter hab ich echt nur Mädchenanziehsachen da! Also alles apricot oder rosa!! Und da ich das einem Jungen nicht anziehen möchte wollt ich es schon wissen! Tja nun hab ich massig blauen und beige Sachen, sind schon gewaschen und gebügelt und warten im Schrank#huepf Naja vielleicht lassen wir uns ja beim 3. überraschen, aber dann alles vorher waschen, also inkl. Mädchensachen und dann wird`s evtl. ein Junge hab ich mir ja umsonst Arbeit gemacht! Mal schauen!
Alles Gute noch!
LG
Jacqueline

8

Huhu,

am Liebsten würde ich es mir auch nicht sagen lassen, aber ich bin ja sooooooooooooo neugierig. Also werden wir es früher oder später schon erfahren... #freu
Was mich eigentlich aufregt, jeder der einen sieht und weiß das man schwanger ist, fragt nicht: "Und wie gehts euch, alles in Ordnung mit dem Krümel?". Nein jeder fragt: "Und? Wißt ihr schon, was es wird?" Meine Antwort: "Ich hoffe ein gesundes Baby!" :-[
Das geht mir schon auf den Zeiger! #schmoll

#liebdrueck
Sandra 14+6

9

Hi,

bei meinem Sohn war ich vieeeeeeeeeeel zu neugierig um abzuwarten was es wird. Jetzt beim 2. werde ich es auch nicht schaffen und werde es mir wieder sagen lassen. Allerdings werden mein Mann und ich nicht verraten was es wird. Was es beim letzten Mal dann für ein Namentheater war.....neeee darauf kann ich verzichten.

Aber es dauert noch ewig, bis wir wissen was es wird.

LG

blum mit Davie (*23.09.04) und #ei (5. SSW)

Top Diskussionen anzeigen