Enttäuscht von Frauenarztbesuch - erwarte ich Zuviel?

Hallo!

Das ist mein erster Post und auch meine erste SS. Bis letzte Woche war ich noch im Auslandseinsatz in Afghanistan und wurde dann nach Feststellung SS heimgeschickt.

Nun war gestern mein erster Frauenarzttermin und ich habe danach den ganzen Abend geweint. Ich weiß nicht ob ich zuviel erwarte, oder einfach zuviel Angst habe das etwas nicht gut ist mit meinem Baby. Ich bin zur Ärztin rein und sie war total überfordert. Sie hat den Mutterpass ausgestellt und meinte sie muss jetzt zwei Termine auf einmal machen da ich bereits bei 18+1 bin/war. Sie meinte dann fangen wir mit dem Ultraschall an. Der hat keine 5 min gedauert. Kleinhirn, Kopf, Rumpf und Oberschenkelknochen gemessen und auf meine Bitte hin noch ganz schnell nach dem Geschlecht geguckt. Das wars. Ich hab zwar mein Baby gesehen und es hat gestrampelt wie wild aber kein Bild bekommen und fragen stellen zb zum GV konnten wir auch nicht. Hat mich dann zur feindiagnostik überwiesen und noch Blut abgenommen für tests die ich selber zahle. Und wieder raus. Keine 20 Minuten da gewesen. Im mutterpass ist eine Zeile ausgefüllt.

Reagiere ich über aufgrund meiner Situation bzw. der Hormone oder ist das normal bei den Untersuchungen?

1

Klingt für mich erst mal normal, was sie alles gemacht hat. Ich bin auch nie länger da gewesen.

Und du findest hier recht gute Antworten auf deine Fragen 🤗

2

Danke für deine Antwort! Ich dachte eben, weil sie mich im Einsatz schon betreut und mir Vitamine geschickt hat usw. würde sie mehr auf mich eingehen. Mein Freund und ich werden jetzt wohl einen Ultraschall bezahlen um von der 75% kleinen 🥰 ein paar Bilder zu bekommen. Zumindest sagte sie sie sei putzmunter und so groß wie eigentlich eine Woche später erst

3

Siehst du, das klingt doch gut, wenn "sie" sogar weiter ist. Und es werden eben von den Kassen nur 3 Ultraschalls bezahlt. Ich weiß nun nicht, ob du privat versichert bist oder gesetzlich.

weitere Kommentare laden
5

Ja, du erwartest zuviel. Untersuchungstechnisch hat sie alles gemacht was notwendig ist - sogar mehr als nötig mit Geschlechtsfrage -, wenn du Fragen hast musst du sagen, dass du noch was fragen willst, riechen kann das keiner. Genauso wie nach dem Foto zu fragen.

Kein Arzt dieser Welt kann es sich zeitlich leisten, pro Patientin ne Stunde Zeit einzuplanen. 20min. hört sich für mich schon ordentlich an.

6

20 Minuten sind in Ordnung, so ist es bei mir auch meistens. Das heißt ja schon, dass sie sich Zeit genommen hat - fünf Minuten Ultraschall, 15 Minuten Rest. Bei den Bildern hat mir eine Freundin z.B. erzählt, dass das in ihrer Praxis auch nicht üblich ist und sie den Arzt jedes Mal explizit darum bitten muss. Das ist etwas komisch heutzutage, weil ja wirklich fast jeder ein Bild will, aber ich würde einfach nachfragen. Sicher hat die Ärztin noch was abgespeichert und kann es dir nächstes Mal ausdrucken, wenn dir das neuere Bild dann nicht reicht.

Ansonsten würde ich die aufgrund der besonderen Situation empfehlen, dich zu informieren und dir konkrete Fragen für den nächsten Termin aufzuschreiben. Dann wird nichts vergessen. Hast du eine Hebamme? Das könnte auch sehr hilfreich sein. Ich hab bei meiner auch ein wesentlich besseres Gefühl als bei der Ärztin, sie ist immer erreichbar, man kann sie alles fragen, sie nimmt sich Zeit. Vielleicht ist das eine Option?

9

Tut mir Leid, dass du so enttäuscht bist :(

Aber ich bin auch nie lange drin. Wobei mir meine Ärztin trotzdem NIE das Gefühl gibt, dass sie mich schnell „abfertigen“ muss. Manche Ärzte machen das ja und das finde ich sehr unangenehm. Auch wenn sie objektiv genau so viel Zeit mit dir verbringen. Kann dich also schon verstehen.

Ein Bild haben wir bei jedem Ultraschall bekommen (hatte nur die 3 von der KK). Die hat sie uns automatisch gegeben. Aber unsere Queen zeigt sich ungerne, also soooo toll sind sie nicht :D

Fragen ist aber übrigens Mega wichtig. Ich fand das anfangs auch schwer und dachte immer, ich nerve meine Ärztin bestimmt. Aber da wird man selbstbewusster. Es ist doch ihr Job! Ich texte sie immer komplett voll und hab auch schon Fragen aufgeschrieben und mitgenommen und bisher (bin in der 36. Woche) war sie immer geduldig und konnte mich beruhigen. War also immer so 10-15 Minuten drin, hatte aber nie das Gefühl, nicht fragen zu können oder schnell machen zu müssen.

Das nächste mal einfach sitzen bleiben und fragen! Du schaffst das :)

10

15 Minuten waren es nur noch durch die Eintragungen und das Blut abnehmen durch die Arzthelferin. Die Urinprobe haben wir auch vergessen

12

Das wundert mich tatsächlich. Also mit Labor war ich sonst immer so ne halbe Stunde. Jetzt ist es immer ne Stunde, da ich immer noch ans CTG komme. Also so 40-50 Minuten (aber mit Wartezeiten dazwischen auch). Also alles im Rahmen :)

Aber Urin muss ich immer abgeben. Bekomme an der Anmeldung schon immer den Becher in die Hand gedrückt :D

11

Hallo :)

Ich hab wirklich Glück mit meiner Ärztin, sie schaut immer mit dem ultraschall rein und zeigt mir wie sie sich entwickelt hat. Vielleicht gibt es eine pauschale die du bezahlen kannst, dann macht dein Frauenarzt das auch...
Damit sie meine Bilder ausdruckt, musste ich aber auch jedes mal nachfragen, ich glaub sie sparen da ein bisschen, wer nicht fragt kriegt keines..
Da du zur feindiagnostik überwiesen wurdest, darfst du dich aber über ein ausgiebigen Ultraschall freuen.
Da würde ich direkt an der Anmeldung fragen, ob es möglich ist eine CD oder Bilder zu bekommen, kostet aber auch bei uns 35 Euro. Obwohl ich musste sie dann nicht bezahlen, weil die kleine ihr Gesicht nicht gezeigt hat, also gab es keine CD für uns.. Zwei Bilder, von ihrem Geschlecht und Fuß haben wir dann kostenlos ausgedruckt bekommen.
Wenn du dich bei dem nächsten Frauenarzt Termin im März nicht wohl fühlst, ist da gerade das erste Quartal zuende und du kannst dir eine neue Praxis suchen.

Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch

13

Also ungewöhnlich klingt das jetzt nicht, wenn auch nicht außerordentlich empathisch vom Gyn. Meine Termine beim Gyn selbst dauern max. 10 Minuten. Ein erfahrener Schaller braucht da nicht lange für.
Dass du kein Bild bekommen hast, ist natürlich blöd. Leider hilft da nur ansprechen, so lange man noch direkt am Schall liegt.
Ich weiß, dass man in der Situation oftmals überfahren ist, daher am besten vorher mit notierten Fragen in den Termin gehen.
Alles Gute und noch eine schöne Schwangerschaft

14

Hallooo :)
Ich bin bei meiner Ärztin auch immer nur so maximal 20 min. Drin, Wenn es nichts besonderes zu klären gibt. Generell kann man zwanzig Minuten aber ja auch freundlich und informativ gestalten und die Mutter ausreichend aufklären und mit einbeziehen. Vielleicht fragst du nächstes mal freundlich ob sie dir das Bild ausdrucken könnte und oder dir etwas dazu erklären kann, da es eine erste Schwangerschaft sei. Am wichtigsten hat zwar, dass sie alles notwendige getan hat, aber ich kann dich auch verstehen. Ein gutes Gefühl ist ebenfalls super wichtig. So eine Schwangerschaft ist einfach sooo wunderbar und besonders.

Liebe Grüße 😊 und alles gute!!

15

Hallo,
sie muss mit dir nicht Baby-TV machen. Sie wird von der Krankenkasse nur dafür bezahlt nachzuschauen, ob das Kind normal wächst und gedeiht.
Wenn du ansonsten mit deiner Ärztin zufrieden bist, buche doch privat den US dazu. Jetzt in deiner SSW ist es wirklich günstig, den machen zu lassen. Das Kind passt da noch auf ein Bild. Am Ende der SS heißt es dann nur noch „ Das ist der Oberschenkel.“,...

17

Ich spreche nicht von Baby-tv. Ich gehe jede Wette du hast ein ultraschallbild! Ich rede von einer Untersuchung bei der auf mich eingegangen wird. Das war die allererste Schwangerschaftsuntersuchung. Ich war nicht in Woche 6 schon da wie andere. Außerdem stehen im Mutterpass vaginale Untersuchungsergebnisse wie pH-Wert und Schleim - sie hat mich aber nie vaginal untersucht.

Warum muss jeder immer direkt annehmen man möchte Bauchtourismus machen nur weil man gerne - wie alle anderen ein! Bild gehabt hätte?!

16

Da spielen bestimmt die lieben Hormone eine Rolle und auch, dass du gerade erst zurück bist ist ja eine ziemliche Umstellung, unabhängig von der Einheit muss sich jeder nach dem Einsatz ja erst wieder sortieren und ganz ankommen 😊

Normalerweise geht der Arzt beim ersten Termin noch die Dinge durch, die man jetzt beachten muss (Ernährung etc), bespricht ob es besondere Risiken gibt und bei den weiteren Terminen passiert aber tatsächlich nicht viel.
Also an sich klingt das nach einem ganz normalen Termin, wenn ich keine Fragen habe bin ich auch schnell fertig. Die Fragen am besten am Anfang oder Ende einfach stellen, von alleine können es die Ärzte ja nicht wissen, ob dir noch was auf dem Herzen liegt 😉 auch wegen einem Bild würde ich einfach direkt fragen, vielleicht wurde es auch einfach vergessen.
Beim Feinultraschall wird aber sowieso sehr lange geschaut, das wird bestimmt toll 😊

Falls du dich dort unwohl fühlst frage doch einfach mal im SanZentrum nach ob du FA wechseln darfst (vermutlich brauchst du dafür ja eh wieder eine neue Überweisung), als gesetzlich versicherter ist das immer zum neuen Quartal möglich, wie das bei euch ist weiß ich gerade nicht (mein Mann ist bei der BW, ich nicht).

Am besten suchst du dir auch schnell eine Hebamme falls du noch keine hast, bei Fragen sind die meist der beste Ansprechpartner und spätestens nach der Geburt ist es sowieso schön eine zu haben. Würde aber vorher vielleicht auch dafür kurz im SanZentrum fragen wie das mit der Abrechnung läuft, da du ja keine Krankenkassenkarte oder ähnliches hast, die du ihr geben kannst.

Alles Gute weiterhin 😊

18

Das stimmt natürlich. Ich habe depressive Schübe bzw. Angstzustände das irgendwas nicht stimmt weil ich eben in Afghanistan war und nicht die besten Voraussetzungen hatte.

Hebamme bin ich gar nicht sicher. Meine Schwester hatte nie eine.

Nächste Woche habe ich den Termin zur Feindiagnostik und hoffe das mich das dann beruhigt und bin schon ganz gespannt!

19

Hebamme kann ich wirklich nur empfehlen. Die kann dir so viele Sorgen nehmen. Aber du bist ja schon relativ weit, da wird es schwer, eine zu finden.

Ich bin in der 8.SSW grade noch so rein gerutscht. Eine bekannte hat in der 20. Woche gesucht und keine mehr gefunden...

Also ich kann dir wirklich nur empfehlen, sprich deine Ärztin an - sprechenden Menschen kann geholfen werden. Und ein Bild möchte man schon gerne - klar. Ruf doch mal an und frag mal nach, dass das das letzte Mal vergessen wurde und ob es da eine Möglichkeit gibt, noch eins zu bekommen und zur Not bezahlst du einmal. Würde ich so machen :)

Drücke dir die Daumen

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen