Keine Immunität gegen Zytomegalie

Hallo

Ich bin Erzieherin und schwanger. Da ich keine Immunität gegen Zytomegalie habe, habe ich ein BV bekommen. Aber Kinder ab vier Jahre übertragen doch keine Zytomegalie nur weil sie engen Körperkontakt wollen. Finde ich übertrieben.

Wie seht ihr das ?

Danke

Rein theroretisch könnte Dich auch Dein Partner anstecken oder andere Erwachsene. Ich bin bis dato da auch noch nicht ganz durchgestiegen. Der Mann einer Arbeitskollegin ist letztes Jahr ziemlich heftig daran erkarnkt, ihm ging es furchtbar schlecht und stand kurz vorm stationären Krankenhausaufenthalt.

https://www.apotheken-umschau.de/CMV-Infektion

Hier stehts auch nochmal das es vom Alter unabhängig ist. Eine Freundin ist Grundschullehrerin und wurde auch deswegen direkt ins BV geschickt.

Das ist aber total unterschiedlich, je nach Arzt oder Bundesland. Ich bin Grundschullehrerin und habe kein BV bekommen, mein Arzt wollte mich nicht einmal testen. Er hat gesagt, dass ich mich genauso gut im nächsten Supermarkt anstecken kann. Auf dem Bogen zur Gefahrenbeurteilung wird Zytomegalie nur bei engem Kontakt (an Sonderschulen zum Beispiel) zu den Kindern getestet. Ich hatte einfach nur die Anordnung, darauf zu achten, dass ich keinen Kontakt zu Korperflüssigkeiten habe - also Wunden von einem Kollegen/einer Kollegin versorgen zu lassen.

Ich finde es überhaupt nicht übertrieben. Ich bin in meiner ersten SS in der Frühschwangerschaft an Zytomegalie erkrankt und habe mit ganz ganz viel Glück ein gesundes Kind bekommen.

Ja das hast Du echt Glück gehabt! Schön zu lesen, dass alles okay ist! Weißt Du denn wo Du Dich angesteckt hast? Ist Dein Partner CMV negativ?

Wo ich mich angesteckt habe weiß ich nicht, es kann von überall herkommen. Ich würde es auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter nehmen und ohne ständigen kinderkontakt darauf achten. Alles gute dir 🍀

Huhu,

wie die anderen schon geschrieben haben, kann man sich auch bei Erwachsenen anstecken. Das Risiko sich an Kindern U3 anzustecken hat mit dem wickeln zu tun. Ü3 sehen aber viele auch als erhöhtes Risiko, da Kinder es auch noch nicht so raus haben mit der Hygiene (Hände waschen, Niesen).
Ich bin u.A. auch deswegen im BV.

Lg

Ich finde es auch gar nicht übertrieben. Im Kindergarten achten die Kinder noch nicht alle darauf wohin sie niesen, die Nasen laufen, sie achten oft noch nicht so gut auf gründliches Händewaschen nach dem Toilettengang, weinen....Also viele Gefahren sich mit Cytomegalie anzustecken. Ich bin auch Erzieherin und habe mich wohl im Kindergarten damit infiziert, zum Glück bevor ich schwanger wurde, so das ich nun immun bin.

Kenne jemanden der durch Cytomegalie ein körperlich und geistig behindertes Kind bekommen hat.

Top Diskussionen anzeigen