Weiß nicht was machen - Krank

Hallo,

ich war jetzt 2 Wochen mit Erkältung krank geschrieben.

Das Hauptproblem letzte Woche war vor allem der Kreislauf. (80/50 teilweise)

Außerdem habe ich extremes Unterleibziehen und immernoch Übelkeit. Selten wird auch der Bauch hart. Beim FA war ich letzten Donnerstag. Wenn es wirklich Wehen sind, dann jedenfalls nicht wirksam. GMH noch ausreichend lang war die Aussage. Die Schmerzen sind entweder Wachstumsschmerzen oder Verwachsungen, so die Vermutung. Es ist mein 3. Kind. Solche heftigen Wachstumsschmerzen kenne ich nicht. Vor allem nicht, dass sie bei jedem Schritt zuviel auftreten. Und mir dann so heftig dass mir erstrecht der Kreislauf abrutscht. Letzten Donnerstag wollte ich nur zur Tankstelle fahren. Hab getankt und beim Bezahlen kamen sie und es wurde mir kurz schwarz. Bin gerade so heimgekommen.

So und nun ist die Erkältung weitgehend weg (noch bisschen Husten). Aber ich fühl mich zeitweise immernoch mies. Schwindelig, manchmal Kopfweh usw.

„Zum Glück“ ist heute mein Jüngster krank. So blieb mir heute die Entscheidung erspart. Aber ich merke jetzt schon wieder, nur weil ich kurz im Bad war und davor Frühstück gerichtet hatte, dass es mich wieder dreht. Dusche hab ich mich erst gar nicht getraut.

Was soll ich nur machen?
Vorhin hab ich noch gedacht, ich probiers morgen auf Arbeit (Babysitter hätten wir dann fürs kranke Kind). Jetzt gerade denk ich, ich schaffs nicht.

Aber dann wieder die Frage zu welchem Arzt. FA habe ich am Mittwoch sowieso Vorsorge. Zieh ich es morgen durch und red Mittwoch mit ihm? Oder ruf ich heut an und geh dann 2mal quasi? Geh ich zum Hausarzt und sage... was?
Ehrlich gesagt glaube ich, dass mir einfach grad die Psyche durchgeht. Beim Großen hatte ich sehr früh Wehen mit Hemmer, Bettruhe und dann trotzdem Frühgeburt. Beim 2. war alles problemlos. Und jetzt? Ich hab einfach eine sch... Angst. Wenn es jetzt doch Wehen sind und unbemerkt wirksam werden?

Aber ich arbeite ja nur im Büro. Was stell ich mich also so an? Das denkt ihr doch jetzt sicher.

Am liebsten würd ich einfach beim Arzt anrufen und um Rat fragen. Aber telefonisch geht ja Nichts. Man muss ja immer gleich hin. Ist heut mit krankem Kind nicht gerade einfach.

Es kot... mich einfach gead alles an :(

VG
Lejana 18+0

1

Also wenn du dich nicht gut fühlst und dein Kreislauf immer weg sackt, würde ich zum Arzt gehen und mich auf der Arbeit krank melden. Nachher kippst du da um und damit ist ja wirklich keinen geholfen. Und die Schmerzen würde ich dabei auch gleich nochmal abklären lassen.

Gute Besserung

2

Ich verstehe dich sehr gut...
Mir geht es heute genauso (13.ssw)
Fühle mich wie vom Lkw überrollt ... vor lauter husten und Übelkeit und Kreislauf.....

War auch beim Hausarzt weil ich eine Krankschreibung gebraucht habe, aber ansonsten hätte ich mir den Gang auch sparen können...habe ewig dort gewartet und einnehmen darf man ja sowie so nix!

Habe bis lang die Schwangerschaft ohne Medikamente überstanden, weil es mir bis auf ein paar Tage immer gut ging... aber heute toppt echt alles. Wenn es nicht besser wird, wird es wohl doch ein Paracetamol und ein vomex geben...

Ich drücke dir die Daumen dass es dir bald besser geht, und kann dir nur den Tipp geben dich lieber noch zu schonen (so gut es geht mit Kind) und lieber noch zu Hause zu bleiben...

Top Diskussionen anzeigen