Wann ist ein Kaiserschnitt kein „wunschkaiserschnitt“mehr

Hey..
na klasse. Ich werde am Montag auf jeden Fall zum Arzt gehen müssen.
Ich vermute sehr stark das ich eine analtrombose habe. Sie schmerzt so sehr!!! Ist mitlerweile richtig groß...
ich habe mich im Internet kundig gemacht und viel meinen einen Kaiserschnitt gemacht zu haben da bei einer spontanen Geburt sie Platzen könnte.(Bakterien wandern rein) und man hat ja den Wochenfluss bzw. Evtl noch dammriss oder schnitt...
ich habe Angst das dort gegenseitig Bakterien reinkommen :(

Wenn ich zu meiner Ärztin gehe und die Situation erkläre.. ist das trotzdem ein wunschkaiserschnitt? Ab wann isr es keiner mehr ?
Und was würde mich es wenn kosten ?

1

Nein, wäre es nicht bei dir.

Und den "Wunschkaiserschnitt" gibt es auch nur rein theoretisch. Damit niemand das selber zahlen muss finden die Ärzte immer einen medizinischen Grund für einen Kaiserschnitt.

2

Danke für deine schnelle Antwort.
Ich bin morgen 36+0 ...
Viele sagen jetzt bestimmt : lass es noch schnell behandeln mit aufstechen oder weiß der Geier was..
aber mir geht es sowieso nichtmehr so gut teilweise und da schaff ich es auch garnicht mehr mich da ein paar Wochen vor der Geburt bei Ärzten im Wartezimmer aufzuhalten :/

3

Du triffst für dich eine Entscheidung. Die hat niemand und schon gar nicht hier irgendwer, anzuzweifeln.

Ich hatte leider nicht den Mut und dadurch viel Leid ertragen müssen.

4

Also mein geplanter Kaiserschnitt findet bei 38+1 statt
Viele Klinik planen ca 10 Tage vor ET

5

Hallo,
ich habe leider selber in den Schwangerschaften damit zu kämpfen und weiß, wie schmerzhaft und lästig das ist. Zumindest bei uns wäre das kein Grund für einen Kaiserschnitt. Mir wurde gesagt, dass ich trotz der Thrombose natürlich entbinden kann und dem nichts im Wege steht. Ob das jetzt immer so ist, weiß ich natürlich nicht.

Mir kam es gelegen, weil ich gar keinen Ksiserschnitt wollte. Nach der Geburt ist die Schwellung dann nochmal größer geworden, geplatzt ist aber nichts. Sie ging nach zwei Wochen von selber wieder weg.
Wegen der Bakterien musst du dir, glaube ich, nicht soo viele Sorgen machen. Ich hatte auch Geburtsverletzungen und die kommen ja zwangsläufig dann auch mit dem Wochenfluss und sonstigen Ausscheidungen in Berührung. Bei entsprechend sorgfältiger Hygiene passiert da eigentlich nichts.

6

Lass erstmal schauen was es genau ist. Vielleicht auch "nur" fiese Hämorrhoiden. Meine Freundin hatte aber eine ausgeprägte Analvenenthrombose und das war definitiv ein Grund für einen Kaiserschnitt. Auch wenn das nicht unbedingt der einfachste Weg ist. Ein Kaiserschnitt ist ja auch nicht ohne. Hatte auch schon zwei. Lass dich beraten beim Spezialisten zB Proktologe, Venenzentrum...und vielleicht auch nochmal in deiner Geburtsklinik.
Alles alles Gute dir!!! #klee

7

Hey
Hast du dich schon in einer Klinik vorgestellt? Bzw. hast du schon ein Vorgespräch gehabt ?
Viele Grüße

8

Hab ich seit 13 Jahren immer wieder akut, seit der Geburt bzw. Schwangerschaft meines Großen.
Ich hab danach trotzdem noch 2x natürlich entbunden, ohne Probleme.

9

Hallo,
ich glaube nicht, dass Dir jemand da einen Kaiserschnitt verwehren wird. Und selbst, wenn sie vorher zurückgehen sollte, kann man Dich nicht zu einer vaginalen Entbindung zwingen. Stell dich trotzdem noch mal beim Arzt vor, nicht dass es sich noch entzündet oder gar ein Abszess ist. Es gibt schmerzstillende und abschwellende Cremes. Bei uns wird der Kaiserschnitt eine Woche vor ET gemacht, hätten wir keine drohenden Komplikationen hätten wir auf Anfrage sogar einen Kaiserschnitt mit Einsetzen der Wehen bekommen. Das hat auch Risiken, ist aber wohl ganz gut fürs Kind. Meld Dich am besten in Eurer Klinik, dann gibt's noch mal ein Kaiserschnittplanungsgespräch. LG

Top Diskussionen anzeigen