Erfahrungen mit Zervixmyom u Placenta praevia marginalis?

Ihr Lieben,

ich wurde am Samstag aufgrund einer vaginslen Blutung stationär in der Klinik aufgenommen.

Mit dem Kind alles ok, grund der Blutung unbekannt.
Nach gut 24 Stunden war die Blutung weg und nur noch leicht schmierig.

Heute zur Kontrolle beim Gyn wurde ein Zervixmyom und vmtl eine Plazenta praevia marginalis festgestellt. Im Klinikum hat dies keiner erkannt und nur 1x geschallt - mein Gyn war entsetzt 😧.

Kennt sich jemand damit aus oder kann aus Erfahrung schreiben?
Hab mega Angst um meinen Zwerg, aber muss versuchen positiv zu denken!

Liebe Grüße
Unique mit David 💙 und Geschwister-Wunder im Bauch (14+1) #verliebt

Was ich noch vergessen hab zu sagen ist, dass ich seitdem keine Blutung mehr hatte und heute in der 39.SSW bin.

Habe allerdings nachdem ich die Blutung hatte auch ein Beschäftigungsverbot bekommen mit der Anordnung mich zu schonen.

Dir wünsche ich natürlich weiterhin alles Gute 🍀.

Danke für deine Antwort!

Ich hoffe sehr, dass die Plazenta noch wandert.

War die Schwangerschaft bei dir in Gefahr??

Hallo Unique87,

nein die Schwangerschaft war bei mir zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Wichtig war eben nur die Schonung um weitere Blutungen so gut es geht zu vermeiden.

Aber wie gesagt, ich war da ja auch schon in der 26.SSW.

LG Nadine

Danke! 🌷

Achso, zum Schluss war meine plazenta ca. 4 cm vom MM entfernt und konnte normal entbinden.

Danke auch für deine Antwort!

Ich versuche positiv zu denken, wenn ich das von euch lese 😊

Ich glaube die Diagnose PP stellt man eigentlich erst ab der 24. SSW. Vorher ist ws nur unnötiges Verrücktmachen der Schwangeren! Mit PPM kannst du unter Umständen übrigens trotzdem spontan entbinden.

Danke für die Info!

Man hätte es bei mir vmtl auch nicht gemerkt vorher, da ich aber am Samstag plötzlich in ner Blutpfütze saß und nen riesen Schock hatte/habe wurde es festgestellt

Top Diskussionen anzeigen