Frust und angst

Gleich geht's ins Klinikum da bekomme ich dann den Termin für den ks. Ich kann mich gar nicht mehr freuen auf die geburt. Ich hab mir nichts sehnlicher als eine normale Entbindung gewünscht und nu ist alles dahin. Mit meinem Mann kann ich auch nicht reden, der versteht meine Enttäuschung nicht. Vor allem wird das der dritte ja, bedeutet das ich selbst wenn wir noch ein Kind bekommen möchten, es wieder ein ks wird. Ich bin einfach am Boden zerstört.

1

Huhu! Klar ist das blöd, aber was du dir wirklich wünschst, ist es doch, dein Baby im Arm zu halten! Und dieser Wunsch wird bald in Erfüllung gehen! Konzentrier dich auf das, was gut ist und das andere ... naja, das lief dann halt nicht so wie geplant. Alles Gute und viel Glück!

2

Sorry aber es gibt echt schlimmeres. Hauptsache gesunde Kinder und Mama

3

Ja natürlich aber ich habe echt Angst vor der op. Heutzutage denkt man ach ja dann machst du halt mal einen Kaiserschnitt, aber es wird immer mehr vergessen das es dennoch eine große op ist. Und vor allem gehen die Schmerzen ja dann erst los. Und dann kommt noch dazu das mein Mann bei keiner einzigen Geburt geschafft hat dabei zu sein und ich dort jedes mal mein Kind allein zur Welt bringen musste. Sowas prägt

4

Versteh ich. Aber es ist Routine. Die Ärzte gut. Ich hatte bei 3 Geburten 2 KS. Würde jederzeit wieder einen wählen. Die Schmerzen danach waren harmloser als nach spontan. Aber das ist abhängig von der jeweiligen Frau. Wünsche dir alles Gute

weitere Kommentare laden
5

Guten Morgen,

also ich glaube dann liegt das Problem vielleicht mehr im Beistand deines Mannes, als im Kaiserschnitt. Du kannst nicht mit ihm reden, er war auch noch nie dabei.. ist doch klar, dass du dich da schlecht fühlst. Sag ihm, dass du dieses Mal unbedingt auf seine Anwesenheit bestehst, soll er sich halt Urlaub nehmen oder was weiß ich. Darf ich fragen, warum er es bisher nie geschafft hat? Ich will wirklich niemanden angreifen, aber andere Männer sind auch berufstätig und für die Geburt gibt's meist Sonderurlaub.

Wenn du diesmal mehr Unterstützung bekommst, ist der Kaiserschnitt selbst vielleicht überhaupt nicht mehr so ein großes Problem für dich.

Alles Gute

6

Hallo, warum muss den der KS gemacht werden? Hat sich das Baby nicht gedreht? Falls es an der falschen Lage liegt, gibt es auch Kliniken, bei denen man aus BEL entbinden kann, da würde ich mich erkundigen. Da es das 3. Kind ist hat es eig. auch genug Platz, um sich noch zu drehen, oder du fragst in der Klinik, ob sie das Kind drehen können, es gibt auch Kliniken, die es anbieten. Und wenn es doch ein KS wird, ist es natürlich nicht schön, aber solange dein Baby gesund ist, wirst du da auch schnell drüber hinwegkommen.

9

Huhu
Ich kann deine Gedanken verstehen..
Ich hatte auch leider 2 Kaiserschnitte und ich wollte nie was anderes als das Wunder der natürlichen Geburt erleben..
Natürlich ist Es das wichtigste das das alles gut ist und Mutter und Kind wohl auf sind..
Unser Krankenhaus macht nach 2 Kaiserschnitten keine normale Geburt..
Und damit kann ich auch leben.

Das ist nicht zu ändern und ich freu mich einfach drauf meine kleine Motte im arm zu halten

Top Diskussionen anzeigen