Stillen trotz schwanger?

Ich hab ein 6 Monate altes Baby und wollte unbedingt ein 2 Kind danach eine 2-3 jährige Pause anfangen jedoch hätt ich nicht gedacht das ich nach 6 Monaten wieder schwanger werde...ich stille meinen kleinen Sohn noch morgens und abends ? Meine Schwiegermutter meinte es sei nicht gut für ihn da er krank von der Milch werden kann ? Was meint ihr

1

Das stimmt nicht. War auch schwanger und habe gestillt aber muss dazu sagen das mein Sohn sich von selbst ab gestillt hat, weil die Milch komisch geschmeckt hat. Brauchst dir also keine sorgen deswegen machen und herzlichen Glückwunsch 😊
Lg

2

So ein Quatsch. Es kann höchstens sein, dass deinem Sohn die Milch nicht mehr schmeckt oder aber, dass die Milchmenge stark zurückgeht und er nicht mehr satt wird.

3

Hallo. Ich habe eine einjährige Tochter und bin in der 28. SSW. Sie war ein Baby das bis vor paar Wochen komplett abhängig vom Stillen war und keine andere Flüssigkeit zu sich nehmen wollte. Darum hab ich mir bei der Oberärztin von einem Kantonsspital Rat geholt und die meinte, dass es rein medizinisch gesehen kein Problem darstellt. Du kannst also ohne schlechtes Gewissen weiterstillen solang es dein Baby braucht. Ich hätte nie gedacht, dass es sich von selbst regelt aber mittlerweile reicht die Milch nicht mehr aus und sie trinkt jetzt auch normale aus der Flasche.
Also mach dir keinen Stress. Deinem Kleinen wird es irgendwann von selbst nicht mehr schmecken & das wirst du dann merken. Halte dann eine Flasche bereit.

Aber wie gesagt, keinen Stress gib ihm die Brust solang das Kleine es braucht.
Hoffe konnte dir helfen. :-)

4

Hallo,
Mein Sohn ist auch heute 6 Monate alt geworden u ich stille ihn noch fast voll. Ich mach mir da keinen Kopf. Es muss nämlich auch nicht sein das sie sich Abstillen..

LG dani

5

Hallo und Glückwunsch!
Stillen und Schwangerschaft geht wunderbar! Meine Tochter war 4 Monate alt als ich erneut schwanger wurde. Ich habe sie voll weitergestillt. Als sie etwa 7 Monate alt war, hat sie das Beikost Angebot angenommen. Ich habe dann zusätzlich nach Bedarf weiter gestillt. Nach der Geburt meines Sohnes habe ich dann beide Kinder noch etwa 2 Jahre Tandemgestillt ;) Das war eine ganz wunderbare Zeit!

6

Deine Schwiegermutter soll bitte den Unfug den sie dir erzählt mit etwas belegen!

Mein Sohn ist fast 3 und ich steh kurz vor der Geburt des 2. Und er wird immernoch nach Bedarf gestillt.

Das schlimmste was für dich passieren kann. Das das stillen in der Schwangerschaft sehr schmerzhaft werden kann. Das zwingt viele zum unfreiwilligen aufgeben.

Fürs Kind wäre das schlechteste was passieren könnte, das sich dein Körper auf die Schwangerschaft konzentriert und die Milchproduktion einschränkt oder gar einstellt. Hatte ich einige Monate innerhalb der Schwangerschaft und aktuell auch nur dünne gelbe vormilch, aber nix was sättigend wäre.

Die Milch wird nicht ungesund für dein Baby was sie bekommt.

Stillen löst auch keine wehen aus, außer du gehörst du den risikoschwangeren, die ein frühgeburtsrisiko haben. Aber bei einer gesunden Schwangerschaft löst das stillen nüscht aus! Ich still wiegesagt noch (gerade jetzt auch)... und bin 40+1, also Ammenmärchen.

Dein Körper wird immer der Schwangerschaft den Vorzug in der Priorität geben. Also auch keine Sorge das dein Bauchzwerg irgendetwas nicht bekommen könnte deswegen.

7

Huhu,
Ja das mit den Schmerzen hab ich jetzt schon. Die Brustwarzen fühlen sich an wie ganz am Anfang. Aber egal ich werd nicht aufgeben..
LG dani mit Noah im Arm (7 jahre), Jonas an der Brust (heute 6 Monate alt) & Baby im Bauch (5+5)

Top Diskussionen anzeigen