Ich bin sooo verzweifelt

Hallo, ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll. Bin in der 20 ssw und nehme bereits zum 5. mal in der Schwangerschaft hochdosiertes Antibiotika aufgrund schwerwiegender blasenentzündungen mit Blut , Eiweiß usw im Urin. Vor der Schwangerschaft hätte ich auch schon leichte Probleme mit der Blase, aber seit ich schwanger bin ist es soo schlimm geworden. Kann nächtelang nicht schlafen ,hab unaushaltbare schmerzen, nur am weinen etc. Dann immer die Sorge, dass dem Kind etwas passiert. Gut ist das ja nicht mit dem Antibiotikum, anders gehts aber nicht ich hab schon alle Alternativen die es gibt durch (Femmanose, Pflanzliche Präparate etc ) wer hatte sowas auch schon in der Schwangerschaft?

1

Hallo Du Liebe,
das mit Deiner Blasenentzündung und den Schmerzen tut mir total leid!
Ich wünsche Dir gute Besserung#klee

Sorgen, dass Deinem Baby was passiert, wegen dem Antibiotikum, brauchst Du Dir aber nicht machen.
Ich nam in meiner Zwillingsschwangerschaft, aufgrund vieler Komplikationenm, sehr viele Medikamente. Unter Anderem Kortison und auch Antibiotika. Das Antibiotikum wird genau auf Dich in Deiner Situation abgestimmt- Du bekommst nur Präparate, die Du während der Schwangerschaft einnehmen darfst.
Meine Zwillinge sind top gesund- man merkt absolut nichts von den Medikamenten, während der Schwangerschaft!
Ich hoffe, ich konnte Dich etwas beruhigen und wünsche Dir weiterhin alles Gute#klee

4

Danke, das beruhigt mich total!
Man hat einfach nur tierische Angst um das Kind. Aber man muss es ja nehmen, sonst kann es gefährlich werden.

2

Ich hatte früher auch sehr oft mit blasenentzündung zu kämpfen!
Ich habe dann eine Kur mit Uro-Vaxom Tabletten gemacht!
Das hat mir super geholfen! Seit dem hatte ich keine Blasenentzündung mehr!
Vielleicht schreibt dein Gyn dir das als Rezept auf?!?

3

Ich Danke dir für deine Antwort, davon hab ich auch gehört, allerdings sagte der Urologe, dass man das nicht in der Schwangerschaft anwenden darf genauso wenig wie die Impfung. Ich frag mich nur wie es ohne weitergehen soll, ich kann dich nicht nur noch Antibiotika bekommen bis zur Entbindung.

5

Ich hab eine drei Monats Kur mit methionin gemacht. Das ist rein pflanzlich, das macht den Urin leicht sauer und dadurch können sich schlechter Bakterien einnisten. Seit dem hab ich nur noch sehr sehr selten eine Entzündung und wenn dann auch nur ganz leicht.
Frag aber vorher deine Frauenärztin, ich hab es aber durch sie empfohlen bekommen.

Gute Besserung

6

Danke für deinen Tipp, werde meine Frauenärztin danach mal fragen, das kenne ich nämlich noch gar nicht.

7

Hallo!

Oje, dass tut mir leid!

Ich hatte vor 4 Jahren ganz schlimme Blasenentzündungen! Habe 9(!) Antibiotika in 3 Monaten genommen! Es war ein Teufelskreis!
Das Antibiotikum zerstört nicht nur die schlechten Bakterien, sondern auch die guten im Darm sowie in der Scheindenflora! Dann kommt es zu rezidivierenden Entzündungen!
Ich kann dir raten, mache unbedingt eine Darmaufbaukur mit Omnibiotic, Antibiophilus etc, und besorge dir gute Milchsäurekapseln für die Scheidenflora! Sei beim duschen sehr hygienisch, immer ein frisches Handtuch für den Intimbereich! Nach dem Geschlechtsverkehr unbedingt auf die Toilette gehen und urinieren um die Bakterien, die dabei hineingeraten können, gleich wieder herauszuspülen!

Ich bin dann noch zu einer sehr guten Ärztin und gleichzeitig Kinesiologin gegangen um die ganzen Medikamente auszuleiten, dass baut das Immunsystem ebenfalls wieder auf! Seither hatte ich in 4 Jahren 2 Blasenentzündungen!
Soweit ich weiß, kannst du das alles in der Schwangerschaft machen!

Du musst keine Angst haben, dass es dem Baby schadet! Eine Blasenentzündung kann viel mehr anrichten.. Evtl. Frühwehen und Frühgeburt etc.!
Die Ärzte geben ja auch nur welches, was erlaubt ist!

Alles Gute und viel Gesundheit in der weiteren Ss! 🍀

Lg julia mit moritz 2 und baby im bauch (10+0)

9

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich nehme seit der Schwangerschaft etwas für die Darmflora, da ich ja seitdem quasi ununterbrochen Antibiotikum nehmen muss. Es ist wirklich zum verzweifeln. Bin bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, die auch Ärztin ist und sie testet mich auch immer kinesiologisch und mein Immunsystem ist wohl in Ordnung. Deshalb kann sich auch niemand erklären woher das alles kommt. Jede urologische Untersuchung hab ich schon durch allerdings vor der Schwangerschaft (Röntgen von innen , Spiegelung etc ) und man findet die Ursache nicht. Das einzige was ich noch nicht gemacht hab ist die Impfung und Uro Vaxum. Allerdings darf man das laut Urologen wohl nicht in der Schwangerschaft nehmen. Ist die Frage nur wie das bis zur Entbindung weiter gehen soll, ob ich jetzt die nächsten 20 Wochen nur Antibiotikum nehmen muss?
Danke für deine aufbauenden Worte!

8

Frag entweder FA oder HA mal, ob du Monuril verschrieben bekommen kannst. Das ist ein Einmaliges Antibiotikum, das man abends nimmt und dann nach Möglichkeit 6-8h nicht aufs Klo geht.

Ich hab mich auch immer mit HWI's gequält, und bin seit dieser glorreichen Nacht vor 5 Jahren beschwerdefrei

10

Danke für den Tipp, das hab ich allerdings auch schon 3 mal genommen in der Schwangerschaft und hat überhaupt nicht geholfen bzw nur für 2 Tage und dann kam der Infekt dreifach so schlimm wieder. Wir haben es 3 mal ausprobiert und es hilft nicht. Nehme seither nur noch hochdosiertes Amoxicilin.

11

Danke für den Tipp, das hab ich allerdings auch schon 3 mal genommen in der Schwangerschaft und hat überhaupt nicht geholfen bzw nur für 2 Tage und dann kam der Infekt dreifach so schlimm wieder. Wir haben es 3 mal ausprobiert und es hilft nicht . Ist wohl bei den extrem schlechten Urinwerten zu niedrig dosiert und bringt dadurch nichts. Nehme seither nur noch hochdosiertes Amoxicilin.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen